„Die Karawane zieht weiter!“

Als die australische Untersuchungskommission (The Royal Commission) in ihrem Abschlussbericht der Wachtturm-Gesellschaft (WTG) den Rat gab, die Zwei-Zeugen-Regel  auf Fälle von Kindesmissbrauch nicht anzuwenden, tat man es im Hinblick auf das Kindeswohl, auf Gerechtigkeit und Transparenz. Obwohl die staatliche Kommission eine gute biblische Begründung gegeben hatte, folgte von der WTG kein Einlenken! Stur wurde behauptet, man sei im Recht und man würde daran festhalten. Um das Ganze noch zu verfestigen, wurde die absurde Behauptung erhoben, dass „Abtrünnige“ das mediale Interesse auf die Sache gelenkt hätten. Man verstieg sich sogar zu der Behauptung, dass die ganze Affäre auf „fake news“ beruhen würden. Dass dies eine Lüge ist, kann jeder feststellen, der die Wahrheit wissen will!

(http://www.bruderinfo-aktuell.de/index.php/wachtturm-gesellschaft-verteidigt-die-zwei-zeugen-regel/)

Weiterlesen “„Die Karawane zieht weiter!“”

Mag ich nicht (1)

Neues Angebot : JW Opfer Hilfe (JW Victims Help) e.V.

Wer seelischen oder körperlichen Missbrauch bei Jehovas Zeugen erlebt hat, hat ein Recht darauf, gehört und ernst genommen zu werden. Unsere geschulten, ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater am Opfer-Telefon gehen auf Sie ein, wenn Sie psychologische oder rechtliche Hilfe brauchen oder in Vertretung für jemanden anrufen.

Wir sind ein Zusammenschluss von religiös und weltan-schaulich unabhängigen Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, über Menschenrechtsverstöße bei Jehovas Zeugen, Sekten und destruktiven Gruppen im Allgemeinen zu informieren und Ausstiegswilligen psychologische Hilfe zu bieten. Dabei leistet der Verein einen Beitrag zur Förderung des demokratischen Staatswesens, der öffentlichen Gesundheitspflege und des Kinder- und Jugendschutzes.

Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=1rquV8gxvZA&t=148s

Mag ich nicht (1)

Stille Zeugen

Der Philadelphia Inquirer ist eine der grossen Tageszeitungen für den Bundesstaat Pennsylvania, mit einer Auflage von fast 1 Million Exemplaren. In der Ausgabe vom 29. April 2018,

erschien mit der Titelseite, eine vierseitige

Berichterstattung über den mit Jehovas Zeugen verbundenen Kindesmissbrauch.

In der Berichterstattung ist der Artikel «Silent Witnesses» (Stille Zeugen) zu finden (http://www.philly.com/philly/news/jehovahs-witnesses-sexual-abuse-children-beliefs-rules.html), den ich für euch übersetzt habe.

Weiterlesen “Stille Zeugen”

Mag ich nicht (3)

Warum ich die Organisation der Zeugen Jehovas verlassen habe

Autor anonym.

Ich habe die Organisation der Zeugen Jehovas verlassen und zu meinem Erstaunen festgestellt, dass die meisten meiner Befürchtungen sich nicht eingestellt haben.

Auch für mich war es fast unmöglich, mir ein Leben außerhalb der Organisation vorzustellen. Die Frage, die Petrus an Jesus stellte: „Herr, zu wem sollen wir gehen?” beschäftigte auch mich, bis ich den Sinn seiner Frage im Kontext verstanden habe. Denn Petrus gab selbst die Antwort: “Du (Christus) hast Worte ewigen Lebens, und wir haben geglaubt und erkannt, dass du der Heilige Gottes bist.“  Johannes 6:68, 69

Ich verstand, dass sich diese Frage für einen Nachfolger Jesu, einen Christen, nicht stellt.

 

Weiterlesen “Warum ich die Organisation der Zeugen Jehovas verlassen habe”

Mag ich nicht (21)

Propaganda – das vergiftete Bonbon der Lüge

„Wer Begriffe prägt, prägt die Sprache.

Wer die Sprache prägt, prägt das Denken.

Wer das Denken prägt, prägt den politischen Diskurs.

Und wer den politischen Diskurs prägt, der beherrscht die Politik.“ (Björn Höcke)

„Das ist das Geheimnis der Propaganda, den, den die Propaganda fassen will, ganz mit den Ideen der Propaganda zu durchtränken, ohne dass er überhaupt merkt, dass er durchtränkt wird.“ (Dr. J. Goebbels)

Weiterlesen “Propaganda – das vergiftete Bonbon der Lüge”

Mag ich nicht (55)