Glaubst du schon oder fühlst du noch?

„Jesus sprach zu ihm, solchen Glauben habe ich in Israel bei keinem gefunden“ Mat. 8:10

Fast alle, die wir uns Christen nennen, sind in einer Kultur und einem Umfeld aufgewachsen, in dem die Mehrheit von sich behauptet, irgendwie gläubig zu sein – irgendwie an Christus zu glauben. Lasst uns eine Begebenheit aus der Bibel betrachten, die uns die wirkliche Bedeutung des Glaubens an Jesus Christus offenbart. Weiterlesen „Glaubst du schon oder fühlst du noch?“

Mag ich nicht (12)

„Wo alle dasselbe denken, wird wenig gedacht.“

 „Wo alle dasselbe denken, wird wenig gedacht.“ (K. Valentin)

Wer kennt diese kleine Szene unter den Zeugen Jehovas nicht? Es ist Sonntag und „Bibelstudium anhand des Wachtturms“. Ein Beteiligter antwortet auf die Frage, die der Leiter aus dem Wachtturm vorliest. Die Antwort wird gelobt: „Das hast du gut erkannt. Das ist richtig!“ Und der aufmerksame Beobachter ist erstaunt und fragt sich, was der Antwortende denn „gut erkannt“ habe, da er doch die fertige Antwort aus der Zeitschrift nur vorgelesen hat. Er hat doch überhaupt keinen Beitrag im Sinne von „Erkennen“ gebracht!

Weiterlesen „„Wo alle dasselbe denken, wird wenig gedacht.““

Mag ich nicht (4)

Kommentar zum Jahrestext 2017 -„Vertraue auf Jehova, und tue Gutes

Unser Jahrestext für 2017 ist aus dem 37. Psalm, Vers  3 entnommen. „Vertraue auf Jehova, und tue Gutes . . . und handle mit Treue“ (PS. 37:3)

Die Botschaft des gesamten Verses für das damalige Israel lautet einfach zusammengefasst: „Verlass dich auf den Herrn Jehova und tue Gutes! Bleibe in Israel, dem verheißenen Land und halte dich immer an die Wahrheit!“

Weiterlesen „Kommentar zum Jahrestext 2017 -„Vertraue auf Jehova, und tue Gutes“

Mag ich nicht (8)

Kindesmissbrauch – Vernichtendes Urteil für die WTG durch die „Australian Royal Commission“

 

Freie Übersetzung aus dem Englischen von Will Cook

Die Kritik an den Zeugen Jehovas und ihren verschiedenen Verordnungen und Praktiken, vom Umgang mit Angelegenheiten des Kindesmissbrauchs bis hin zur Verhütung von medizinisch akzeptierten Verfahren wie der Transfusion von Blut, hat bei der Wachtturmgesellschaft zu einer Gegen-kampagne gegen ihre Kritiker geführt.

Diejenigen, die sich als ehemalige Mitglieder der Religion in dieser Weise äußern, werden als „Abtrünnige“ bezeichnet, in ihren Publikationen sogar als „geisteskrank“ bezeichnet. Die „Religion“ der Scientology verwendet dafür einen ähnlichen Ausdruck – sie nennt solche Person ein „unterdrückendes“ Individuum.

Weiterlesen „Kindesmissbrauch – Vernichtendes Urteil für die WTG durch die „Australian Royal Commission““

Mag ich nicht (5)

Morris III. – Mitglied der leitenden Körperschaft flieht vor einem Journalisten

Aus dem Englischen von jwsurvey.org

Liebe Brüder,

auf „JW – Broadcasting“ vom November 2016, fordert uns Gerrit Lösch auf: „Sei ein „Champion der Wahrheit!“ Ein „Champion der Wahrheit“ habe für die Wahrheit einzutreten und alles zu tun, um die Wahrheit und Gottes Namen zu verteidigen. Weiter behauptet er, Jehovas Zeugen und der Wachtturm seien von je her die „Verfechter der Wahrheit“ gewesen – Politiker und Firmen dagegen würden lügen, um ihre Fehler zu vertuschen.

Doch wie steht es mit der Wahrhaftigkeit der Vertreter der “Organisation Gottes”? Erweisen sie sich als „Verfechter der Wahrheit“? Wir werden sehen!

Weiterlesen „Morris III. – Mitglied der leitenden Körperschaft flieht vor einem Journalisten“

Mag ich nicht (5)