top of page
  • Bruder

Des Heuchlers Art-Wasser predigen und Wein trinken !




LINK zum Video:


Wasser predigen und Wein trinken –mit diesem geflügelten Wort bringen wir zum Ausdruck, dass jemand sich heuchlerisch verhält, indem er zum Beispiel Verzicht oder Genügsamkeit fordert, selbst aber verschwenderisch oder genusssüchtig lebt.

Das Sprichwort verdankt seine Herkunft dem Gedicht "Ein Wintermärchen" aus Heinrich Heines Vers-Epos "Deutschland“


Ein Wintermärchen


Sie sang vom irdischen Jammertal,

von Freuden, die bald zerronnen,

vom Jenseits, wo die Seele schwelgt,

verklärt in ewigen Wonnen.


Sie sang das alte Entsagungslied,

dass Eiapopeia vom Himmel,

womit man einlullt, wenn es greint,

das Volk, den großen Lümmel.


Ich kenne die Weise, ich kenne den Text,

ich kenn' auch die Herren Verfasser;

ich weiß, sie tranken heimlich Wein

und predigten öffentlich Wasser.


Heinrich Heine lebte von 1797 – 1856 und war einer der bedeutendsten deutschen Dichter, Schriftsteller und Journalisten des 19. Jahrhunderts


Besonders den Würdenträgern der Kirchen wurde und wird bisweilen nachgesagt, dass sie diese Art der Heuchelei pflegen, und das ist sicherlich kein Vorurteil sondern auch heute noch Realität? Ein Problem ist, dass diese Menschen dies oft selbst nicht bemerken, weil sie die eigenen Schönfärbereien, oder besser gesagt „Lügen“, selbst glauben.


Nun ist es menschlich normal und verständlich wenn man selbst immer hinter den eigenen Ansprüchen zurückbleibt. Dies jemandem vorzuwerfen wäre moralischer Rigorismus. Aber wenn man selbst vergisst, wie fehlerhaft man ist, und die Fehler nur mehr bei den anderen sieht und mit den Finger auf sie zeigt, dann beginnt das Problem.

Diese Art der Heuchelei ist nicht nur ein Problem der Kirche, sondern auch der Politik. Jeder, der einer Kirche oder einem Staat vorsteht ist gefährdet, in diese Falle der Heuchelei zu tappen. Besonders dann, wenn er an seine „Untertanen oder Anhängern“ hohe Ansprüche stellt, welche er selbst nicht erfüllt.

Man kann viele Beispiele anführen, aus der Vergangenheit aber auch aus der Gegenwart. Wir erinnern uns an den Fall des Limburger Bischof Tebartz-van Elst, der 2014 zurücktreten musste, wegen des Skandals um die Kostenexplosion beim Bau seines neuen Bischofssitzes von rund 31 Millionen Euro. Heute kann die Öffentlichkeit die einstige Wohnung des Limburger Bischof Tebartz-van Elst besichtigen. Siehe HIER


Doch wie gesagt, besonders groß ist die Heuchelei, wenn sich Kirchenführer, wie die der Zeugen Jehovas, hinstellen und mit den Fingern auf Führer andere Kirchen zeigen um sich selbst als als ein Beispiel christlicher Bescheidenheit zu präsentieren. Tatsache ist aber das auch die Glieder der sogenannten „leitenden Körperschaft“ in ihrer Stellung Privilegien genießen, von denen der große Teil ihrer Schäfchen nur träumen kann.


In der Vorstellung eines Zeugen Jehovas verrichten die Glieder der „leitenden Körperschaft“ ihren Dienst wie jeder Bethelmitarbeiter für Verpflegung und Unterkunft, so wie ein Taschengeld von ca. 14,- $. Tatsächlich aber verfügen sie über ein Milliardenvermögen, über das sie entscheiden können, wie sie wollen. Sie können kaufen und verkaufen, ohne auch nur einem Glied der Versammlung öffentlich Rechenschaft abzulegen. Nicht das sie dieses Vermögen für persönliche oder private Dinge nutzen. Aber aus diesem Vermögen, über das sie verfügen ergeben sich Vorteile die sie nutzen und zuteilen können wem sie wollen.

Und besteht ein gewaltiger Unterschied Zwischen Anspruch und Wirklichkeit, und die Lebenssituation der Glieder der leitenden Körperschaft ist weit entfernt von dem, was Jesus und seine Jünger uns vorlebten.


Ganz anders ist die Situation der tausenden von freiwilligen Mitarbeitern weltweit, denn an dieser Stelle müssen wir der Frage nachgehen, wie es mit der sozialen Verantwortung der „Organisation Jehovas“ und deren Vertreter, die über ein Milliardenvermögen verfügen, für die vielen freiwilligen Helfer aus?

Wie sorgt man diejenigen, die eingeladen und ermuntert sich für viele Jahrzehnte als Vollzeit-Diener einzusetzen. Was passiert, wenn sich eine Organisation umstrukturiert und diese Menschen auf Grund dessen nun nicht mehr beschäftigen will, also nicht mehr für ihre Unterkunft, Ernährung und Kleidung aufkommen möchte.

Sie verlieren ab einem gewissen Alter ihren Status der Ordenszugehörigkeit, was bedeutet, das man sie ohne wirtschaftliche und soziale Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt entlässt. Die Organisation übernimmt ab einem bestimmten Alter keine wie auch immer geartete Verantwortung. Diese Vollzeit-Diener werden in der Regel einer Versammlung zugeteilt, in der Hoffnung das diese dann für diese sorgt und unterstützt, solange sie weiter eifrig als Vorbild dienen. Viele Verkündiger betrachten das als ihre christliche Pflicht.


Ganz anders sieht es aus, wenn jemand aus der Führungsriege - aus welchem Grund auch immer - entlassen wird. Als Beispiel diene hier der stille Abgang eines "Repräsentanten Gottes auf Erden" Anthony Morris.


Im Februar 2023, teilte man der weltweiten Bruderschaft der Zeugen Jehovas mit, das Anthony Morris kein Mitglied der leitenden Körperschaft mehr ist. Wohin der Anthony Morris, als ehemaliges Mitglied der Leitenden Körperschaft verschwunden ist und welchen goldenen Handschlag er bekommen hat wird in diesem Video gezeigt.

Es ist erwiesen, (siehe Video) dass die Wachtturm Gesellschaft sehr gut für Anthony Morris und seiner Frau weiterhin sorgt. Es ist natürlich nichts ehrenrühriges, wenn man einen alten Mann, wahrscheinlich mit einem Alkoholproblem und traurigen gebrochenen Träumen, nicht in die sprichwörtliche Wüste schickt.


Dennoch bleibt die Frage, warum normale Vollzeitdiener, die wegen Altersgründen ausscheiden müssen nicht auf ähnliche Weise versorgt. Wenn sie Glück haben und nicht bei Verwanden unterkommen die für sie sorgen bekommen sie ein Zimmer im Bethel und werden dort, ab einem gewissen Alter mit dem Nötigsten versorgt.


Wer bereit ist nachzuforschen wird feststellen das die Wachtturm- Gesellschaft am 28. März 2023 für 250.000 $ eine Doppelhaus-Hälfte für Morris gekauft hat, eine schnuckelige kleine Doppelhaus-Hälfte, und die auf den Namen von Anthony and Susan Morris übertragen hat. Allerdings wie es aussieht, nicht als Eigentum, sondern als Überlassung auf Lebenszeit. Diese Immobilie gehört zwar der Wachturm-Gesellschaft, aber Anthony und Susan Morris besitzen ein Wohnrecht auf Lebenszeit. Es gibt eine Grundbuchauszug aus den USA, der dies belegt.


Wie gesagt, an und für sich nichts Ehrenrühriges. Doch wer sich die Ansprachen von Morris als Mitglied der LK aus der Vergangenheit anhört, in denen er junge Menschen auffordert ein einfaches und genügsames Leben zu führen, auf Wohlstand und Bildung verzichten und sich voll und ganz für Jehova einzusetzen, der kommt nicht umhin an die Worte von Heinrich Heine zu denken:

Sie singen das alte Entsagungslied, dass Eiapopeia vom Himmel. Ich kenne die Weise, ich kenne den Text, ich kenn' auch die Herren Verfasser; ich weiß, sie tranken heimlich Weinund predigten öffentlich Wasser.

Doch nicht nur religiöse Führer singen gerne das alte Entsagungslied. Auch unser Ex-Bundespräsident Joachim Gauck beherrscht dieses perfekt, wenn er sagt: Wir können auch einmal frieren für die Freiheit" https://www.youtube.com/watch?v=yTdxUl6GAAw


Angesichts des russischen Angriffs auf die Ukraine hält er es für sinnvoll und angebracht der Bevölkerung zuzumuten den Verluste an Wohlstand zu ertragen. Wörtlich, Zitat.


"Wir können auch einmal frieren für die Freiheit. Und wir können auch einmal ein paar Jahre ertragen, dass wir weniger an Lebensglück und Lebensfreude haben."

Auf diese Weise wollte Gauck, aber auch andre Politiker den Menschen im Land Mut zusprechen. "Wir können und wir schaffen das. Und wir können auch einmal ein paar Jahre ertragen, dass wir weniger an Lebensglück und Lebensfreude haben."

Dieser Satz erinnert mich mich erschreckend an die Entsagungs- und Eiapopeia-Lieder der WTG. Für Jehova und seiner Organisation lohnt es sich jetzt Opfer bringen, und auf ein schönes Leben in der Zukunft zu hoffen.


1.298 Ansichten35 Kommentare

35 Comments


Footprint:

Muss man das einem jungen Menschen antun, fragst du.

DU HAST

- minderjährige Mädchen verbal sexuell beleidigt

- minderjährige Mädchen in herablassender Fäkalsprache als minderwertig beleidigt

- einem minderjährigen Mädchen das im Koma lag den Tod gewünscht

- 2 minderjährige Mädchen aufgrund deiner hasserfüllten Worte zurück zu einem Ältesten getrieben


Und jetzt deine Frage dazu? Die kannst du am Besten beantworten. Es kam nie eine Entschuldigung von dir!!!!


Steffi

Like

Ob die Zeugen Jehovas nun "Wein" trinken oder aber "Wasser" -- sicher nicht das "lebendige Wasser" von Jesus (Joh. 4:10) --, auch die Speise, die ihnen von ihrer Leitenden Körperschaft gereicht wird, ist zu größten Teilen ungenießbar und eine Zumutung:


https://www.youtube.com/watch?v=aYyxjBbmog8

Like
EternelyTruth
EternelyTruth
Nov 21, 2023
Replying to

Der Sklave wird immer flexibler.... Bald kriegen die Mitglieder der Lk mit ihrem Kopf eine 360-Grad-Drehung hin!


Alter Wein in Neuen Schläuchen oder auch umgekehrt. Aber kann der Schlauch da nicht platzen?


Und in der Tat ist eine brüchige Angelegenheit.


Ich war ganz erstaunt, daß eine Erkenntnis, die ich nach meinem inneren Ausstieg inzwischen auch gewonnen habe, von der auch schon mal und dann auch wieder nicht gelehrt wurde. Nämlich, ob jemand, der in Gerichten Gottes umgekommen ist, eine Auferstehung erleben wird.


"Wir können nicht dogmatisch sein", obwohl sie das schon immer gewesen sind. Die Einheit der Lehre ist auch nach den Statuten ganz was Wichtiges und wieviele wurden schon exkommuniziert oder sind von selbst gegangen, weil sie diesen ständigen…


Like

Frank Duft
Frank Duft
Nov 20, 2023

Lieber ET

Zu Deinem Kommentar sei nur folgendes zu sagen und was ich jetzt schreibe klingt hart ,ist aber eine Realitätsbezogene Antwort

Ich habe in meiner 30 Jährigen Zeit als ZJ erleben müssen,wie sich Älteste so zerstritten um ein VA Amt das der eine an einem Herzifarkt erlegen ist

Dann habe ich erlebt das in finanzeller Hinsicht Brüder und Schwestern von Mitchristen so wollen Sie ja genannt werden so über den Tisch gezogen wurden,das einige Ihr Hab und Gut verloren haben und noch grosse Schulden obendrein hatten

Dann habe ich erlebt das Schwestern die Situationen von aten Mitbrüdern ausgenutzt haben und Erbschleicherei begangen haben,habe selber als Richter so einen Fall gerade von Zeugen Jehovas auf dem Tisch gehabt und daf…

Like
bianta
bianta
Nov 21, 2023
Replying to

Linndoor!

Like

Linndoor
Linndoor
Nov 20, 2023

Männers, Frauen und diverse...


Wenn Anthony Morris das jewusst hätte, hätte er die Königreichssääle im Minutentakt verhökert, um eine Stunde in Saus uns Braus zu leben.....Alles für Jehofaa



Rekordpreis für fast 100-jährigen Whisky Stand: 18.11.2023 21:42 Uhr

Viel Geld für einen alten Tropfen: Bei einer Auktion in London ist ein uralter Whisky für knapp 2,5 Millionen Euro versteigert worden. Auch Details zum Geschmack wurden bekannt. "Er hat viele Trockenfrüchte", sagte ein Experte.

Ein fast 100 Jahre alter schottischer Whisky hat bei einer Auktion in London einen Weltrekordpreis erzielt: Mehr als 2,1 Millionen Pfund erlöste die Flasche des "The Macallan 1926 Adami", wie das Auktionshaus Sotheby's mitteilte. Exakt 2.187.500 Pfund (umgerechnet knapp 2,5 Millionen Euro) kostete der Whisky der Macallan-Brennerei aus der…


Like

Ihr Lieben,


Doppelbödigkeit und Heuchelei war schon immer ein Markenzeichen von Religionen, denen es nicht um Spiritualität und Menschenwohl, sondern um Machtausübung seitens einer wie Fettaugen auf der Suppe schwimmenden Oberschicht von Bonzen und Schranzen geht - selbstherrliche Bosse, die selbst nicht an die von ihnen ihren Herden aufgedrückten Glaubensinhalte glaubten. Das lässt sich bis in die Antike zurückverfolgen. Man lese z. B. den in den AT-Apokryphen enthaltenen Bericht "Bel und der Drache", wo anschaulich und sogar auf humorvolle Weise berichtet wird, wie Daniel die seitens der babylonischen Priesterschaft ausgeübte Heuchelei und Vera...e aufdeckt.


Man lese Aussteigerberichte ehemaliger Mormonen, um zu sehen, mit wieviel doppeltem Maß innerhalb dieser Religionsgemeinschaft gemessen wird und wie groß die Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit…


Like
Horst der alte
Horst der alte
Nov 20, 2023
Replying to

Den Mund zuhalten statt der Ohren wär erheblich besser...

Like
bottom of page