Warum predigen Jehovas Zeugen die Rechtfertigung von Jehovas Souveränität? (Teil 2)

Die Rechtfertigung von Jehovas Souveränität?   (Teil 2)

Von Meleti Vivlon, Beroean Pickets

Zitat: Folglich haben sowohl Menschen als auch Gottes Geistsöhne das bemerkenswerte Vorrecht, durch Ihre Lauterkeit zur Rechtfertigung und Heiligung des Namens Gottes beizutragen und Jehovas Souveränität zu unterstützen.(it-2, Seite 175 – Lauterkeit)

Rechtfertigen.001Der Titel dieses Artikels mag als eine überflüssige Frage erscheinen. Wer möchte nicht das Jehovas Souveränität gerechtfertigt wird? Das Problem bei dieser Fragestellung ist seine „Voraussetzung“. Wir setzen voraus, dass Jehovas Souveränität Rechtfertigung benötigt. Es ist ungefähr so, als fragten wir: „Wer möchte nicht, dass Jehova wieder seinen rechtmäßigen Platz im Himmel bekommt?“ Die Prämisse beruht auf einer Situation, die unmöglich ist. Die Einstellung der Zeugen Jehovas, die diese Lehre predigen, mag von außen betrachtet positiv und förderlich sein, aber die Annahme, dass Jehovas Souveränität gerechtfertigt werden muss, ist eine verschleierte Beleidigung des Allmächtigen, wenn auch eine unbeabsichtigte.

Wie wir in dem vorangehenden Artikel gesehen haben, ist die Rechtfertigung der Souveränität Gottes nicht das Thema der Bibel. Tatsächlich erscheint das Wort „Souveränität“ nirgends in der Heiligen Schrift. Warum wurde dies dann zum zentralen Thema gemacht? Was sind die Auswirkungen, wenn man acht Millionen Menschen etwas irrtümlich lehrt, das Gott sie nicht aufgefordert hat zu lehren? Was steckt wirklich hinter dieser Lehre?

  Weiterlesen „Warum predigen Jehovas Zeugen die Rechtfertigung von Jehovas Souveränität? (Teil 2)“

Mag ich nicht (0)