Wachtturmgesellschaft  klagt gegen den Rohwolt-Verlag

Gepostet am 5. Februar 2018

Am 29. Dezember 2017 reichte der Anwalt der WTG, Armin Pikl, eine Klage gegen den Rowohlt – Verlag ein. Der renommierte Verlag in Deutschland hatte das Buch Goodbye Jehovah produzierte! und veröffentlicht. Autor dieses Buches ist der Ex-Zeuge Jehovas und Aussteiger Misha Verollet. Der autobiographische Roman trägt den Titel: Goodbye Jehova!

Die Klage erfolgte nach einer vorherigen Unterlassungsklage der Wachtturm-Gesellschaft vom Dezember 2017, die die Streichung zahlreicher Passagen, sowie die Vernichtung aller laufenden Ausgaben des Buches forderte. Der Rowohlt-Verlag ignorierte die Unterlassungsklage der Wachtturm-Gesellschaft, was zu dieser neuen Klage führte.

Weiterlesen “Wachtturmgesellschaft  klagt gegen den Rohwolt-Verlag”

Mag ich nicht (74)

Kanada: Opfer des sexuellen Missbrauchs reichen Sammelklage gegen die Wachtturm-Gesellschaft ein

Wir bedanken uns bei Oliver Wolschke für die deutsche Übersetzung

Kanada: Opfer des sexuellen Missbrauchs reichen Sammelklage gegen die Wachtturm-Gesellschaft ein

Neben Australien, USA und Großbritannien gelangen nun auch in Kanada mutmaßliche Fälle des Kindesmissbrauchs unter Zeugen Jehovas an die Öffentlichkeit. Eine Gruppe von mutmaßlichen Opfern hat eine Sammelklage, in Höhe von 66 Millionen Dollar, gegen die Wachtturm-Gesellschaft eingereicht.

Link zum Video:Video

Weiterlesen “Kanada: Opfer des sexuellen Missbrauchs reichen Sammelklage gegen die Wachtturm-Gesellschaft ein”

Mag ich nicht (23)

Kindesmissbrauch – Vernichtendes Urteil für die WTG durch die “Australian Royal Commission”

 

Freie Übersetzung aus dem Englischen von Will Cook

Die Kritik an den Zeugen Jehovas und ihren verschiedenen Verordnungen und Praktiken, vom Umgang mit Angelegenheiten des Kindesmissbrauchs bis hin zur Verhütung von medizinisch akzeptierten Verfahren wie der Transfusion von Blut, hat bei der Wachtturmgesellschaft zu einer Gegen-kampagne gegen ihre Kritiker geführt.

Diejenigen, die sich als ehemalige Mitglieder der Religion in dieser Weise äußern, werden als “Abtrünnige” bezeichnet, in ihren Publikationen sogar als “geisteskrank” bezeichnet. Die „Religion“ der Scientology verwendet dafür einen ähnlichen Ausdruck – sie nennt solche Person ein “unterdrückendes” Individuum.

Weiterlesen “Kindesmissbrauch – Vernichtendes Urteil für die WTG durch die “Australian Royal Commission””

Mag ich nicht (12)

Wie die leitende Körperschaft der Zeugen Jehovas Kindesmissbrauch in den eigenen Reihen vertuscht

Quelle: Misha Anouk, Gründer des Ehemaligen-Netzwerkes für Zeugen Jehovas, freier Autor

2015-02-24-ZeugenJehovas-thumbIn den vergangenen Tagen kam es für die Glaubensgemeinschaft der Zeugen Jehovas, die nur allzugern ihr Image der netten Sekte von nebenan pflegt, knüppeldick: Nachdem ein Zeichentrick-Lehrvideo einen Shitstorm auslöste, in dem Kindern beigebracht wird, ihr Leben hänge von ihrer Aufmerksamkeit im Königreichssaal ab, enthüllten Medien in den USA die Missstände unter Zeugen Jehovas. Der Vorwurf: Systematische Vertuschung von Kindesmissbrauch.

Weiterlesen “Wie die leitende Körperschaft der Zeugen Jehovas Kindesmissbrauch in den eigenen Reihen vertuscht”

Mag ich nicht (4)

Die WTG wurde in einem Fall sexuellen Missbrauchs angewiesen, 13.5 Millionen Dollar zu zahlen!

Wieder einmal wurde die Wachtturmgesellschaft  in einem Fall sexuellen Missbrauchs verurteilt. Diesmal soll sie 13.5 Millionen Dollar zahlen.

http://www.youtube.com/watch?v=qpT3bmXiBhk

Link zum Nachrichtenvideo. Ein Video mit

Mit deutschen Untertiteln : http://www.youtube.com/watch?v=LWBX4LScleM

Weiter Informationen zu Umgang der WTG mit Kindesmissbrauch unter diesem Video-Link :                                              https://www.youtube.com/watch?v=C4qHPm818Bo

Erschienen auf jwsurvey.org am 31.10.2014

Quelle JWSurvy
Quelle JWSurvy

Ohne Zweifel ist es die größte Pleite, die die Wachtturmgesellschaft je in einem Gerichtssaal hinnehmen musste, seit dem Hammer-Urteil zu dem Candace Conti Fall von 2012. Jehovas Zeugen befinden sich auf dem (ihrer Meinung nach) falschem Ende eines 13.5 Millionen Dollar Urteilsspruch von denen 10.5 Milionen Dollar als Schmerzensgeld gedacht wurde, das sich gegen die Wachturm Bibel und Traktatgesellschaft New York richtet.

Der Fall wurde im Februar 2013 eingereicht, nach dem ein weiteres Opfer von Gonzalo Campos klagte. Das Opfer „Jose Lopez“ war gerade einmal 7 Jahre alt, als er 1986 durch einen Mann missbraucht wurde, der sich ihm als sein biblischer Mentor und als „Vaterfigur“ darstellte. Zu der Zeit als diese Übergriffe stattfanden, hatte Campos, dessen Verhalten den Ältesten bereits 1982 bekannt war, schon vier weitere Kinder missbraucht.

Weiterlesen “Die WTG wurde in einem Fall sexuellen Missbrauchs angewiesen, 13.5 Millionen Dollar zu zahlen!”

Mag ich nicht (5)