Die WTG plant die Einführung einer “Publisher ID“ – eine Identifikationsnummer für jeden Verkündiger.

Während viele Zeugen Jehovas noch überlegen ob sie die Blankovollmacht zur Verwendung ihrer persönlichen Daten unterschreiben sollten, ist ihre Organisation in ihrer Planung schon einen Schritt weiter. Wie aus zuverlässiger Quelle durchgesickert ist plant die Organisation die Einführung einer Publisher ID Nummer für jeden Verkündiger. Ein für viele unvorstellbares Vorhaben, George Orwell lässt grüßen.

Dieses Video ist im Interesse der Menschenrechte durchgesickert. Jeder Zeuge Jehovas sollte wissen was seine Organisation im Geheimen plant und wie sie ihr Netz erweitern wollen.

Entschuldigung, dieser Artikel ist zur Zeit nicht vollständig.

WLink zum Video: https://youtu.be/m09ut8VUMP4

Mag ich nicht (44)

Unterschreiben oder nicht unterschreiben – das ist die Frage

Auch wenn es um das Königreich Gottes geht, haben Jehovas Zeugen, wie alle anderen Religionsgemeinschaften, den Datenschutz zu beachten. Aber jetzt geht es nicht nur, wie in der Vergangenheit, um ihre Verkündigungstätigkeit.

Ab Mai 2018 wurde der Datenschutz gesetzlich verschärft. Die Organisation der Zeugen Jehovas hat schon immer Daten erhoben, nun ist sie aber verpflichtet, sich dafür ein Einverständnis einzuholen – sonst ist es ein klarer Rechtsbruch. Dass die Organisation Daten weitergibt, ist ebenfalls nichts Neues – das haben sie auch schon immer gemacht – und es weiß auch jeder.

Weitere Infos: http://www.bruderinfo-aktuell.de/index.php/verwendung-personenbezogener-daten-deutschland/#more-9083

Weiterlesen “Unterschreiben oder nicht unterschreiben – das ist die Frage”

Mag ich nicht (52)

Verwendung personenbezogener Daten — Deutschland

Auszug JW.Org. Zitat: “Wer Verkündiger wird, anerkennt, dass die weltweite

Religionsgemeinschaft von Jehovas Zeugen — einschließlich der örtlichen Versammlung von Jehovas Zeugen, dem örtlich zuständigen Zweigbüro und ähnlichen mit ihm zusammenarbeitenden Organisationen von Jehovas Zeugen — rechtmäßig personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit ihren berechtigten religiösen Interessen verwendet.

Weiterlesen “Verwendung personenbezogener Daten — Deutschland”

Mag ich nicht (62)

Ein Gespräch zwischen Vater und Sohn

Ein besorgter Vater spricht mit seinem Sohn über dessen Entscheidung, die Organisation zu verlassen. Der Sohn begründet seinen Schritt mit den ständig wechselnden “Neue Licht” der Wachtturm- Gesellschaft bezüglich Organisation und Glaubenslehren.

Zeugen Jehovas machen oft die “traurige Erfahrung”, dass sich ihre Kinder früher oder später von der Organisation abwenden. Zu der Angst, dass ihre Kinder Harmagedon nicht überleben werden, kommt noch die Befürchtung, durch eigenes Versagen dafür verantwortlich zu sein. Ernste Gespräche oder Besuche von Ältesten, können sie von ihrer Entscheidung nicht abbringen- sie haben angefangen selbst nachzudenken.

Weiterlesen “Ein Gespräch zwischen Vater und Sohn”

Mag ich nicht (3)

Gewinne den Kampf um deine Gedanken

So lautet die Überschrift eines Artikels im Studienwachtturm vom Juli 2017.  Er beginnt mit dem Satz: “Du stehst unter Beschuss! Dein größter Feind, Satan, greift dich mit einer gefährlichen Waffe an: Propaganda.” Was dann folgt, klingt vernünftig und entspricht unserer allgemeinen Wahrnehmung. Propaganda wird im Artikel so definiert:

Weiterlesen “Gewinne den Kampf um deine Gedanken”

Mag ich nicht (93)