Das Herumspielen mit “Vor- und Gegenbild” und falschen Berechnungen!

Russel.001

Zitat Leserfrage, Wachtturm vom 15. März 2015:  “In der Vergangenheit wurde in unseren Veröffentlichungen oft von Vorbildern und Gegenbildern gesprochen. In den letzten Jahren geschah das jedoch kaum noch. Warum eigentlich?”

Weiter wurde im Absatz 6 richtig gesagt: Menschen können nicht wissen, welche Bibelberichte für etwas Künftiges stehen und welche nicht. Am besten ist: Wo die Bibel lehrt, dass eine Person oder ein Gegenstand oder ein Bild für etwas anderes ist, akzeptieren wir das. Wo es jedoch keine eindeutige biblische Grundlage gibt, werden wir einer Person oder einem Bericht nicht voreilig eine gegenbildlichen Bedeutung zuweisen.”

 Damit hat man sich in der WTG vielleicht endgültig von der Herumspielerei mit “Vorbild” und “Gegenbild” getrennt. In der Leserfrage werden ein paar Beispiele genannt, mit denen früher ganze Zeitschriften gefüllt worden sind. Es sind allerdings harmlose Beispiele! Es sind Beispiele, die schon bei ihrer Veröffentlichung von manchen aufmerksamen Lesern angezweifelt worden sind.

Weiterlesen „Das Herumspielen mit “Vor- und Gegenbild” und falschen Berechnungen!“

Mag ich nicht (0)