Kongress 2017: Kinder müssen sich „passend kleiden“, um sexuellen Missbrauch zu vermeiden


Übersetzung aus dem englischen von jwsurvey.com

Jehovas Zeugen im Deutschsprachigen Raum erleben nun ihren Regional-Kongress 2017. Am Samstag hörten sie die Ansprache: „Schützt eure Kinder vor dem, was Böse ist“  – offensichtlich als Antwort auf den wachsenden Skandal der Missbrauchsfälle.

Geoffrey Jackson von der LK der Zeugen Jehovas vor der Australian Royal Commisson

Jeder, der momentan „Zeugen Jehovas“ bei Google eintippt, wird schnell feststellen, dass die Suchmaschine viele Ergebnisse im Zusammenhang mit Kindesmissbrauch anzeigt (besonders im englischsprachigen Raum): Nachrichten über die Vertuschung von Kindesmissbrauch, über die  Entschädigungszahlungen an Missbrauchsopfer oder die erschütternden Ergebnisse der Australian Royal Commisson über den institutionellen Umgang mit dem Thema.

Weiterlesen „Kongress 2017: Kinder müssen sich „passend kleiden“, um sexuellen Missbrauch zu vermeiden“

Mag ich nicht (4)

Ehrst du Gott mit deinem Kleidungsstil?

Ehrst du Gott mit deinem Kleidungsstil?

Kommentar zum WT-Studienartikel September 2016: „Ehrst du Gott mit deinem Kleidungsstil?“

„Tut alles zur Verherrlichung Gottes.“ (1. KOR. 10:31)

2016684_univ_lsr_lgEs ist mal wieder so weit, eine Stunde lang müssen wir uns mit unserem Kleidungsstil und der Frage auseinandersetzen, ob nun ein Bart für einen Diener Jehovas angebracht ist oder doch eher nicht.  Schließlich hat der, (Zitat sinngemäß)  Souverän des Universums eine klare Vorstellung davon, wie sich seine (wahren) Anbeter zu  kleiden haben. Deshalb kleiden wir uns, nicht nur wie es uns gefällt, sondern auch wie es Jehova Gott gefällt.

Weiterlesen „Ehrst du Gott mit deinem Kleidungsstil?“

Mag ich nicht (4)

Der Streit um den Bart- eine unendliche Geschichte bei Jehovas Zeugen!

Eine kleine Abhandlung über die Hintergründe dieser ewigen Diskussion. Aus dem Englischen von jwfacts.com sehr frei übersetzt und verändert.

Bart Vers.001

Nur selten trifft man einen Zeugen Jehovas mit Bart und in englischsprachigen und auch weitestgehend in deutschsprachigen Ländern, ist es sehr unwahrscheinlich, dass er damit ein Dienstamt bekleidet. Reglements zur Gesichtsbehaarung werden im Wachturm nicht direkt behandelt, aber vage Aussagen lassen eher auf einschlägige Mißbilligung schließen. Anekdoten erzählen von Männern, die sich demütig vor Kongressen von ihrem Gesichtsschmuck trennten und in Veröffentlichungen werden Brüder durch die Bank ohne Bart abgebildet.

Weiterlesen „Der Streit um den Bart- eine unendliche Geschichte bei Jehovas Zeugen!“

Mag ich nicht (3)

“Lass dich von Gottes Geschenk motivieren”

Ein Kommentar zum Studienartikel des Wachtturms vom 15. 01. 16

 

Nutzen wir die Zeit des Gedächtnismahls um unseren Kleiderschrank durchzusehen?

Der Artikel beginnt mit einer für Christen selbstverständlichen Feststellung: Das Opfer Jesu für unsere Sünden ist das größte Geschenk Gottes an uns“.

Wie wahr, doch dann wird weiter ausgeführt: „Welche Gefühle sollte es in uns wecken? Wozu sollte es uns motivieren? Diese Fragen sind eine gute Möglichkeit, sich auf das Gedächtnismahl einzustimmen, das wir am Mittwoch, den 23. März 2016 feiern werden.“

Ich muss gestehen, dass mir diese Fragen nicht unbekannt ist, denn die Schreiber solcher Artikel verfolgen immer einen ganz bestimmten Zweck. Man braucht dann gar nicht weiter zu lesen, weil man schon weiß, um was es in der Hauptsache gehen soll. Das Opfer Jesu sollte ein Gefühl der Dankbarkeit bei uns auslösen und uns zu bestimmten Taten anregen.

Weiterlesen „“Lass dich von Gottes Geschenk motivieren”“

Mag ich nicht (1)

Die neueste Kleideranweisung der WTG –

ein Aufruf zur Stigmatisierung und Ausgrenzung!

Das „soziale Stigma“, wie es in dieser von der WTG herausgegeben Direktive gefordert wird, hat ein Auffälligkeitsmerkmal der Abwertung Einzelner oder von Gruppen und führt zu sozialer Ausgrenzung.

Hosenanzug.001Vor ein paar Wochen wurde ich von einer Anzahl noch aktiver Ältester kontaktiert. Einer erwähnte, dass er kürzlich an einer Sondersitzung mit seinem Kreissaufseher und der Ältestenschaft seines Kreises teilgenommen habe. Offensichtlich wurde gegen Ende der Zusammenkunft ein ungewöhnliches Thema angesprochen, zu dem es auch eine offizielle Anweisung bezüglich Kleidung und Aussehen gab. Zu dem Zeitpunkt konnte ich in Bezug auf diese Sache nichts unternehmen, da es lediglich ein Bericht einer anonymen Person war, den man so nicht nachprüfen konnte. Zu meiner Freude trat dann vor Kurzem tatsächlich ein Bethelmitarbeiter an mich heran und gab mir Teile der Rede des Kreisaufsehers mit exakt dem Material, welches mir der anonyme Älteste beschrieben hatte.

Weiterlesen „Die neueste Kleideranweisung der WTG –“

Mag ich nicht (0)