Kindesmissbrauch bei den Zeugen Jehovas: Das Blöken der Lämmer

Ohne Titel.001





Hamburg – Seit seiner Geburt vor 44 Jahren ist William Bowen aus Calvert City in Kentucky bei den Zeugen Jehovas. Jahrelang hat er für die Wachtturmgesellschaft gepredigt, hat in unzähligen Stunden Schriften verkauft, ist in Marshall County von Tür zu Tür gezogen, um Menschen dazu zu bewegen, sich in Jehovas Hände zu begeben und in dessen Königreich ihr Heil zu finden. Bill Bowen durchlief die üblichen Stationen, diente zwei Jahre in „Bethel“, einer „Haus Gottes“ genannten Einrichtung der Zeugen, eine Institution, in der Kranke laut einer Hausordnung von 1990 nichts zu suchen haben, in der Schwangere ausgewiesen werden, die verschlossene Türen hat, in der es nur ein Telefon nach außen gibt, das nur mit der Erlaubnis Vorgesetzter benutzt werden darf, und in der die Insassen täglich acht Stunden für die Königreichsinteressen arbeiten dürfen – für Gotteslohn versteht sich.

Weiterlesen „Kindesmissbrauch bei den Zeugen Jehovas: Das Blöken der Lämmer“

Mag ich nicht (0)

Kindesmissbrauchsurteil gegen die WTG erstmals in Europa

high-court-london-2

London „High Court“ (vgl. Oberlandesgericht Deutschland) verurteilt WTG in Großbritannien erstmals zu Geldstrafe plus Gerichtskostenübernahme wegen „verfehlter Handhabung“ von Kindessmissbrauch. WTG-Offizielle haben bereits Berufung angekündigt:

http://jwsurvey.org/cedars-blog/landmark-victory-sees-jehovahs-witness-sex-abuse-victim-receive-six-figure-sum

Mag ich nicht (0)

Anklage wegen „Vertuschung von Kindesmissbrauch“

Wieder eine Anklage wegen „Vertuschung von Kindesmissbrauch“ durch die Organisation der Zeugen Jehovas vor dem Bezirksgericht in Pittsburg.

Hierzu zunächst ein Zitat aus dem aktuellen Studienwachtturm v. 15.12.2013, S.6

„Mitunter finden sich in den Medien irreführende Behauptungen und glatte Lügen über Jehovas Diener und ihre Glaubensansichten. Unwahrheiten werden durch Schlagzeilen, Fernsehdokumentationen und Internetseiten verbreitet. Deshalb sind manche verwirrt und fallen leichtgläubig auf solche Lügen herein“.

Liebe leitende Körperschaft, sprecht ihr von solchen Meldungen? Wenn ja, warum geht ihr nicht öffentlich gegen solche angeblichen Lügen vor?

Quelle: http://www.mcalesternews.com/policecourts/x409169231/DA-Jehovah-Witness-Church-concealed-molestation-crimes

off-the-hookEin Bezirksstaatsanwalt in Oklahoma hatte in einem Antrag geltend gemacht, dass „die Organisation der Zeugen Jehovas in ihren christlichen Gemeinden Kindesmissbrauch zu vertuschen sucht und sich dadurch am Verbrechen mit schuldig gemacht habe.“

Der Bericht über dieses verwerfliche Verhalten im Fall Ronald Lawrence, über welche die Site JWsurvey bereits im November berichtet hatte, wurde nun auch von Jeanne LeFlore vom McAlester News-Capita 1 veröffentlicht.

Weiterlesen „Anklage wegen „Vertuschung von Kindesmissbrauch““

Mag ich nicht (0)