„Stelle mich bitte auf festen Grund!“ (Tilo)

Hat man sich nach langen inneren Kämpfen dazu entschlossen, die Wachtturm-Gesellschaft zu verlassen, dann tritt oft der Fall ein, dass man verunsichert ist und in Zweifel gerät. „Habe ich mich richtig entschieden? Vielleicht irre ich mich gewaltig, und dann habe ich einen großen Fehler gemacht!“

Solche Zweifel bleiben noch eine geraume Zeit wach und beschäftigen uns immer wieder. Woran mag das liegen? Haben wir unsere Entscheidung vorher nicht gut bedacht? Ein Grund für diese Zweifel mag darin zu suchen sein, dass unser Denken durch eine sehr lang dauernde Gehirnwäsche, durch Manipulation und Indoktrination beeinflusst worden ist. Das fängt schon damit an, dass man uns kurze, aber falsche Definitionen eingeschärft hat, die uns so schnell nicht verlassen.

Weiterlesen „„Stelle mich bitte auf festen Grund!“ (Tilo)“

Mag ich nicht (3)

Integrität als Grundbedürfnis des Menschen

Wie Grundbedürfnisse unsere religiöse Heimat beeinflussen

Der Mensch hat von Natur aus Bedürfnisse, die er nicht verleugnen kann, ohne Schaden zu nehmen. Hierüber gibt es zahlreiche Theorien, die sich mehr oder weniger in der Lebenswirklichkeit wiederfinden. Auch das Bedürfnis nach religiöser Orientierung ist eine Eigenschaft, die sich irgendwie bei jedem Menschen findet. Selbst Menschen, die Gott ablehnen oder sich selbst als Atheisten bezeichnen, gehen insoweit mit ihrer Religiosität um.

Weiterlesen „Integrität als Grundbedürfnis des Menschen“

Mag ich nicht (5)

Wahrhaftigkeit – Anspruch und Ausdruck des Christentums

wahrhaftigkeit-001
Es begann ja schon vor 100 Jahren, dass die WTG Lügen in die Welt setzte.

Unsere Welt begann mit einer Lüge! Und sie hat bis heute mit Lügen existiert. Der Zeitgenosse hat den Eindruck, dass heute fast nur noch gelogen wird und die Lüge ein ganz normaler Bestandteil des Lebens ist. Man hat sich an die Lüge gewöhnt. Sie beherrscht tatsächlich die Welt.

Aber jeder Mensch weiß, was Wahrheit und was Lüge ist. Das weiß der Mensch immer dann, wenn er selbst Opfer einer Lüge geworden ist. Er weiß es, weil der göttliche Maßstab für Lüge und Wahrheit, für Recht und Unrecht, zur Grundausstattung des menschlichen Gewissens gehört (Rö. 2:14, 15).

Weiterlesen „Wahrhaftigkeit – Anspruch und Ausdruck des Christentums“

Mag ich nicht (3)

Der Kampf um die Glaubwürdigkeit

tunnel-001Die Wachtturmgesellschaft im Umbruch Von Will Cook

„Glaubwürdigkeit ist doch eine einfache Sache: Man sagt, was man tut und man tut, was man sagt.“ (Daniel Dagan (*1942), israelischer Journalist)

So einfach könnte es sein und wichtig wäre es außerdem. An dieser einfachen und für jeden Menschen so verständlichen Formel kann die Glaubwürdigkeit einer Person oder Institution verlässlich gemessen werden. Vor allem im metaphysischen, im religiösen Bereich, kommt der Glaubwürdigkeit eine Schlüsselfunktion zu.

Weiterlesen „Der Kampf um die Glaubwürdigkeit“

Mag ich nicht (3)