1 9 1 4: Ein goldenes Kalb

Goldenes Kalb .001Das ist eine magische Zahl, wenn man an die Bedeutung denkt, die diesem Jahr von der WTG zugemessen wird! Keine Jahreszahl spielt eine größere Rolle als diese! Diese Zahl ist Dreh- und Angelpunkt einer ganzen verschrobenen Theologie; sie ist ein Dogma geworden, von dem aus einem leblosen Leib mit künstlichem Atem ein wenig Dasein eingehaucht wird. Es ist ein wesenloses Dasein ohne eigene Kraft und Wirklichkeit, ein Schatten, der angebetet und verehrt wird, kurz: ein Götze.

 

Link zum Video Wachtturm-Satire: https://www.youtube.com/watch?v=lcy91lwRf1A

Weiterlesen „1 9 1 4: Ein goldenes Kalb“

Mag ich nicht (0)

Der Tanz um das goldene Kalb, heute!

36Diese stehende Wendung ist weithin bekannt und geht auf eine Begebenheit im alten Volk Israel unter Mose zurück, als dieser auf den Berg Sinai gestiegen war, um aus der Hand Gottes die zehn Gebote entgegenzunehmen. Zwischenzeitlich war das Volk wegen der längeren Abwesenheit ihres Führers Mose ratlos und ungeduldig geworden, und ließ sich aus dem eingesammelten Goldschmuck ein goldenes Kalb fertigen, um das sie herumtanzten, es anbeteten und von ihm Führung erwarteten. Nachzulesen ist diese Begebenheit in 2. Mose, Kapitel 32. Weiterlesen „Der Tanz um das goldene Kalb, heute!“

Mag ich nicht (0)