„Die Zucht Jehovas“ – kommt sie von Gott oder von Menschen?

Gedanken zum Studienartikel des WT von 03.2018: „Lass Dich von Jehova erziehen und werde weise“

Mit Interesse habe ich den Artikel im WT 03.2018 gelesen, der in der Woche vom 28.05.-03.06.2018 studiert werden soll. Es geht um das Thema der Erziehung.

In der heutigen Zeit ist es in der Tat ein Problem, das sich vielen Menschen eine „Sinnfrage“ stellt. Sie suchen nach Anleitung, sie suchen nach Werten. Eltern, die selbst nicht beantworten können, welche Werte für sie zählen, können auch ihren Kindern solche Werte nicht vermitteln. Damit sind wir schon mitten im Thema: wie werden heute Werte vermittelt – und wohin führt dies die Menschen?

Weiterlesen „„Die Zucht Jehovas“ – kommt sie von Gott oder von Menschen?“

Mag ich nicht (1)

Die Wahrheit bringt nicht „Frieden . . ., sondern ein Schwert“

Ein schockierender WT Artikel und einen schockierende Ansprache

„Denkt nicht, ich sei gekommen, Frieden auf die Erde zu bringen; ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern ein Schwert“ Matth. 10:34

Kommentar zum Studienartikel, Oktober 2017  Die Wahrheit bringt nicht „Frieden . . ., sondern ein Schwert“

Ja, Jesus sagte „Denkt nicht, ich sei gekommen, Frieden auf die Erde zu bringen; ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern ein Schwert“

Weiterlesen „Die Wahrheit bringt nicht „Frieden . . ., sondern ein Schwert““

Mag ich nicht (4)

Religiöse Verfolgung durch Ächtung und Hass

Zeugen Jehovas glauben, dass sie von allen Seiten verfolgt werden. Jede Kritik und Ablehnung ihrer Lehren oder die Verbote ihrer Schriften werden als eine Art der Verfolgung gewertet. In seiner neuesten Ansprache: „Sie werden verfolgt werden“, nimmt Mark Sanderson, von der LK der Zeugen Jehovas, auf Jesu Worte aus Math. 10:22 Bezug. Er behauptet: „Wahre Christen müssen mit Verfolgung rechnen“ und verweist auf das aktuelle Verbot der Zeugen Jehovas in Russland.

Hier haben wir wieder einen Beleg dafür, wie Zeugen Jehovas, durch sublime Botschaftent zu den gewünschten Schlussfolgerungen geführt werden. Beachten wir die Wortwahl Sandersons: „Wahre Christen müssen mit Verfolgung rechnen.“  Die Botschaft, die hier unterschwellig vermittelt wird, ist diese: „Wer nicht verfolgt wird, ist kein wahrer Christ“. Somit ist die Schlussfolgerung: Jehovas Zeugen sind „wahre Christen“, weil sie verfolgt werden.

Weiterlesen „Religiöse Verfolgung durch Ächtung und Hass“

Mag ich nicht (7)

Das Kontaktverbot der Wachtturmgesellschaft und die absurden Folgen

Bericht eines Betroffenen

Quelle: http://aawa.co

Ricks-father-225x300Das ist ein Bild meines Vater beim Essen. Die Ältesten der Versammlung hatten ihm erlaubt, das wir ihn, obwohl wir ausgeschlossen sind, besuchen dürften. Er dürfe aber nicht mit uns gemeinsam essen. Dennoch hatte er für mich essen gemacht, aber er konnte nicht mit mir und seinem Enkel an einem Tisch sitzen. Mit mir am Tisch saß nur mein 4 Jahre alter Sohn, während mein Vater dort saß und wegschaute.

Warum? Weil ihm die Wachtturmgesellschaft vorschreibt so zu handeln.

Ich habe dieses Bild am 26. Oktober 2013 auf Facebook gepostet. Die erste Reaktion war, „Ich weiß nicht was ich sagen soll. Das nimmt mich mit. Eine schlimme Religion die alles kontrolliert.“

Weiterlesen „Das Kontaktverbot der Wachtturmgesellschaft und die absurden Folgen“

Mag ich nicht (9)

„Hütet die Herde Gottes“

Verfahrensvorschriften für Älteste der Zeugen Jehovas kurz beleuchtet

Mein Fall liegt jetzt 2 Jahre zurück – und ich will konkret auch nicht über diesen Fall berichten, weshalb ich diesen weitgehend anonymisiere. Vielmehr möchte ich über die Verfahrenspraxis berichten, deren Hintergründe ich zunächst nicht verstand.

Warum wickeln Älteste der Zeugen Jehovas sogenannte „Rechtskomitee-Verfahren“ so ab, wie sie es tun? Dies habe ich erst herausgefunden, als ich mitten in einem solchen Verfahren steckte – beziehungsweise genau ein solches Verfahren nicht stattfand, obwohl ich dies fälschlicherweise zuerst dachte.

Weiterlesen „„Hütet die Herde Gottes““

Mag ich nicht (7)