Jehova tötete Aarons Söhne sofort!

Kommentar zum Gemeinschaftsentzugsvideo

Kontaktverbot 2.001Dieses Video wird auf den Regionalkongressen 2016 der Zeugen Jehovas, unter dem Motto: „Bleibe Jehova gegenüber loyal!“ vorgeführt.

Dieses Video wird auf den Regionalkongressen der Zeugen Jehovas, unter dem Motto: „Bleibe Jehova gegenüber loyal!“ vorgeführt. Es handelt von einer Jugendlichen, die rückblickend ihren Ausschluss aus der Gemeinde und die Ächtung durch ihre Familie, als eine von Gott verordnete Strafmaßnahme, zu akzeptieren scheint. In diesem Video ist eine deutliche Änderung der Sichtweise erkennbar, die zu einem Ausschluss führt. Die Tochter wird aus dem Haus geworfen, weil sie sich entschlossen hatte, ihren eigenen Weg zu gehen. Zitat der Tochter: Ich war entschlossen, nur das zu tun was ich will“.

Link zum Video: https://youtu.be/LucXVqWu2Wg

Früher wurden Kinder mit so einer Einstellung, oder gar gebrandmarkt durch einen Gemeinschaftsentzug, wenigstens innerhalb der Familie noch geduldet. Auf diesem Kongress aber wird das sogenannte „Kontaktverbot“ weit über das bisherige Maß erweitert und offen propagiert. Der Hintergrund ihres Ausschlußes bleibt im Dunkeln. Ihren (fiktiven) Worte: Ich hasste nicht, was böse war, daher sah ich nicht, dass meine Entscheidungen falsch waren.“

Welche Entscheidungen dazu führten, dass sie von ihrer Familie verstoßen wurde, wird nicht ersichtlich, es kann alles Mögliche sein. Obendrein entsteht der Eindruck, dass die Macher des Videoclips ganz bewusst offen lassen, um welche Vergehen es handelt.

Der Film geht nicht näher darauf ein, aber er suggeriert, dass es der schlechte Umgang war.

Sie hatte einen „weltlichen Freund“ und vermutlich ist es zu „unmoralischen Handlungen“ gekommen. Der gesamte Kontext diese Videoclips lässt den Schluss zu, dass der Begriff „schlechter Umgang“ alles einschließen kann. Ihre Aussage: „Ich hasste nicht, was böse war, daher traf ich falsche Entscheidungen“, kann alles bedeuten, genau wie der Satz: „Vielleicht führte mich das dazu, Dinge zu tun, die ich später bereute“.

Welche Dinge hier gemeint sind, wird uns der Sklave wohl noch näher erläutern.

Die Eltern haben (nach Ansicht der Macher des Videoclips) alles richtig gemacht. Zitat: „Meine Eltern haben ihr Bestes versucht, alles richtig zu machen. So wie es Jehova wünscht“, sprich- so wie es die Organisation wünscht. 

Durchgehend ist zu beobachten, dass anscheinend alle Schuld für diese Familientragödie allein bei der ausgeschlossen Tochter liegt. Und das perfide an dieser Art der Suggestion ist, dass es die Tochter in diesem Clip, selbst auch genauso sieht.

„Ich fühlte, dass meine Familie zerstört wurde, weil ICH das Böse – (was immer auch damit gemeint sein mag) – nicht genug gehasst habe.“

Ihr Vater sagt ihr später, sie könne nicht mehr in der Familie bleiben, weil sie ihren „Lebensstil“ nicht ändern will. Auch hier bleibt die Frage offen, was mit „Lebensstil“ gemeint ist. In diese Andeutung kann man alles unterbringen, was es erlauben könnte, ein Urteil zu fällen. Doch halten wir fest: kein liebevoller Vater wird sein Kind verstoßen, nur weil ihm die Lebensweise seines Kindes missfällt. Bis Eltern eine derartige Konsequenz ziehen, muss schon wesentlich mehr geschehen.

Das Video suggeriert, der Vater habe diese Entscheidung autonom getroffen. Tatsache ist aber, dass er so handelte, weil es die WTG (nicht Gott Jehova) es so von ihm verlangt. Mit der Bibel lassen sich solche extremen Entscheidungen nicht begründen.

Betrachten wir das Gleichnis Jesu vom Verlorenen Sohn. Es ist ein Paradebeispiel unendlicher Liebe und Vergebung von Eltern gegenüber ihrem verirrten Kind. Der Sohn hat die Familie verlassen, er kam zurück, wurde aufgenommen ohne Vorwürfe zu erhalten und ohne Bedingungen erfüllen zu müssen. Hinzu kommt, dass der Lebensstil des Sohnes, zu keiner Zeit Zustimmung beim Vater fand.

Angeblich ist die Tochter schlechter Umgang für ihre Geschwister. Die Botschaft für alle Zeugeneltern ist: Kinder, die einen schlechten Einfluss ausüben, sind- bitte schön- aus der Gemeinschaft der Familie zu entfernen. Dies gilt natürlich auch für alle Brüder, die in der Versammlung einen schlechten Einfluss auf andere ausüben könnten. Was unter schlechtem Einfluss zu verstehen ist, definiert natürlich die Organisation.

Ja, es ist richtig: die Bibel warnt vor „schlechtem Einfluss, der wie Sauerteig,die ganze Versammlung durchdringen kann.“  In 1. Thes. 4:3-12 zeigt Paulus auf, was Gott will. Er warnt vor ungezügelter Leidenschaft, dies sei ein Kennzeichen von Menschen, die Gott nicht kennen.

Keiner sollte seine Mitmenschen betrügen, oder auf irgendeine Weise übervorteilen. Gott hat uns nicht zu einem ausschweifenden Leben berufen, sondern dazu, ihn mit unserem Leben zu ehren. Das ist alles richtig, doch von all dem, ist in diesem Video keine Rede.

Die einzige „Verfehlung“ der Tochter ist, dass sie einen “weltlichen Freund“ hat, verliebt ist und vielleicht auch sexuellen Kontakt hatte. Doch das ist ihre persönliche Entscheidung, die sie, als junger Mensch vor Gott verantworten muss, aber es ist kein Grund, sie mit Familienächtung unter Druck zu setzen.

Beachten wir was Paulus weiter sagte: „Dass ihr als Christen einander lieben sollt, brauchen wir euch nicht mehr zu sagen. Gott selbst hat euch gezeigt, (durch Christus) wie ihr einander lieben sollt.  Achtet darauf, dass ihr ruhig und besonnen lebt. Kümmert euch um eure eigenen Angelegenheiten….. Auf diese Weise seid ihr von niemandem abhängig, und die Menschen außerhalb der Gemeinde werden euch achten und euch vertrauen“.

In dem von der WTG geforderten Umgang mit Sündern, ist weder die Liebe Christi zu erkennen, noch wird uns gezeigt, wie wir die Menschen außerhalb der Gemeinde, zu achten haben. Es wird genauso wenig gelehrt, wie wir sie als Christen zu sehen haben.

Die Absurdität dieser, angeblich von Gott geforderten Loyalität, zeigt sich an dem vergeblichen Versuch der Tochter, Kontakt mit ihren Eltern aufzunehmen. Die Tochter erkannte angeblich an, dass Vater und Mutter weiterhin loyal zu Jehova stehen mussten.

Zitat: Sie liebten mich und wollten, dass ich zu Jehova umkehre. Ich versuchte, mit Ihnen zu kommunizieren. Ich wollte mit Ihnen reden. Ich vermisste es, ein Teil der Familie zu sein. Sie dachten darüber nach, mir entgegenzukommen. Aber sie wussten, falls sie Kontakt mit mir haben, auch wenn es nur ein wenig wäre, dieses bisschen hätte ausgereicht und ich hätte keine Notwendigkeit gesehen, zu Jehova umzukehren.“

In diesem Video werden die Gefühle der Eltern bewusst ausgebreitet und benutzt, damit sich alle Ausgeschlossenen und innerlich Abtrünnigen, sofort schlecht fühlen sollen. Alle, die die unbiblische Praxis des Kontaktverbotes umgesetzt haben, fühlen sich andererseits bestätigt.

Gehen wir noch kurz auf das von der WTG so gerne angeführte Beispiel aus dem alten Testament ein. Der Priester Aaron verlor sein Söhne „Nadab und Abihu“, weil sie vor Jehova unerlaubtes Räucherwerk darbrachten, etwas, das ihnen nicht zustand.

Darauf ging von Jehova her Feuer aus und verzehrte sie, so dass sie vor Jehova starben“ (3Mo 10:1, 2). Ihre Leichen wurden auf Moses’ Geheiß, von Aarons Vettern aus dem Lager hinausgetragen. Ihr Vater und ihre übriggebliebenen Brüder, wurden von Gott angewiesen, nicht darüber zu trauern, dass sie von dem Volk abgeschnitten worden waren (3Mo 10:4-7).

Möglicherweise hatte also Trunkenheit zu ihrer schweren Sünde beigetragen. Doch der wahre Grund, weshalb sie sterben mussten, lag darin, dass sie Gottes Gebot, hinsichtlich der Anbetungsvorschriften übertreten hatten, indem sie „unerlaubtes Feuer“ darbrachten, „was er ihnen nicht gestattet hatte“.

Seine Söhne übertraten Gottes Gebot, indem sie sich die heilige Stellung des Priesters widerrechtlich aneigneten und damit gegen Gottes Heiligkeit sündigten.

In welcher Hinsicht kann man dies mit der Sünde eines Kindes vergleichen, das, für welches Vergehen auch immer, ausgeschlossen wurde? Dies bleibt ein Geheimnis der WTG- Filmemacher. Vermutlich handelt es sich um einen Verstoß gegen die Regeln der WTG, die vom Vater verlangten, sein Kind aus der Wohnung zu werfen, weil es nicht imstande war, diese Sünde sofort zu bereinigen.

Doch wie stand Jesus zu Sündern? Was lehrte er uns? Redete er mit Sündern wie mit den Pharisäern? Hätte er Menschen, die Ehebruch oder Unmoral begangen hatten (ich nehme hier einfach mal Bezug auf die Definition der WTG, auch wenn diese fehlerhaft ist), einfach hinausgeworfen?

Als sie aber dabei beharrten, ihn zu befragen, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: „Wer von euch ohne Sünde ist, werfe als erster einen Stein auf sie.“8Und sich wieder vornüberbeugend, schrieb er weiter auf die Erde.9Diejenigen aber, die das hörten, begannen hinauszugehen, einer nach dem anderen, angefangen bei den älteren Männern, und er wurde allein zurückgelassen mit der Frau, die in ihrer Mitte war.10Sich aufrichtend, sagte Jesus zu ihr: „Frau, wo sind sie? Hat dich keiner verurteilt?“11Sie sagte: „Keiner, Herr.“ Jesus sprach: „Auch ich verurteile dich nicht. Geh hin; treibe von nun an nicht mehr Sünde.“ (Joh. 8:7-11)

Wem steht es also zu, jemanden, der eine „allgemeine und alltägliche Sünde“ begangen hat, mit Aarons Kindern, die eine Sünde gegen Gottes Heiligkeit begangen haben, gleichzustellen? Wie hätte man- in Christi Sinn- mit der Tochter umgehen müssen?

Was sollen wir aus dem Video lernen?

Tatsächlich verlangt die WTG von uns, dass wir unsere Kinder als tot betrachten. „Streicht sie aus Eurem Leben, sie sind für Euch gestorben. Wir sollten nicht um sie trauern, wenn sie der Organisation den Rücken kehren.“ Dieses Trauerverbot (wie kann man überhaupt auf die Idee kommen, Trauer zu verbieten? ) möchte die WTG mit 3. Mose 10:6 belegen. Dumm nur, dass dort nicht von einem Trauerverbot für Aaron und das Volk gesprochen wird, wir lesen dort nur: Mose sagte zu Aaron und dessen Söhnen Eleasar und Itamar: „Lasst nicht euer Haar als Zeichen eurer Trauer ungekämmt, und zerreißt auch nicht eure Kleider!“ 

Es wird davon gesprochen, dass sie lediglich die äußerlichen rituellen Handlungen als „Zeichen der Trauer“ vermeiden sollten.

Interessant ist auch die Frage nach der Intention der Tochter bezüglich ihrer Rückkehr. Ist es ihr gestörtes Verhältnis zum Vater Jehova und zu seinem Sohn? Ist es die Liebe zu Gottes Wort? Nein, es ist die soziale Komponente. Es ist Erpressung. Es ist mentale Gewalt und Folter, die sie zwingt, zurückzukehren. Es ist das herzlose, unchristliche Verhalten der Eltern, das sie scheitern lässt, da sie von heute auf morgen allein da steht. Sollten wir aber nicht eher über die Worte aus 2. Kor. 2:5-11 nachdenken?

„Wer anderen Kummer bereitet hat, der hat nicht nur mich traurig gemacht, sondern euch alle – oder doch fast alle, um nicht zu übertreiben. Die meisten von euch haben sein Verhalten bestraft, damit soll es gut sein.Jetzt müsst ihr ihm vergeben und ihn ermutigen, denn er soll nicht verzweifeln. Zeigt ihm deshalb eure Liebe“.

Link zum Video: https://youtu.be/LucXVqWu2Wg

 

Mag ich nicht (3)

148 Kommentare zu “Jehova tötete Aarons Söhne sofort!

  1. ManfredF

    Zitat des Tages
    "In seiner Zerbrochenheit erlebt der verlorene Sohn eine innige Vertrautheit mit seinem Vater, die sein anständiger, selbstgerechter Bruder nie erfährt."

    von Brennan Manning

     

    Von der Seite jesus.de

    Wer jemals als Ausgeschlossener ein Wiederaufnahmeverfahren hinter sich hat, weiss wie schlimm die WTG den verlorenen Sohn behandelt, wenn dieser zurückkommt. Das sollte einem eigentlich die Augen öffnen.

  2. M.N.

    "Jehova tötete sofort zwei der Söhne Aarons" - buchstäblich durch Verbrennung/Verkohlung/Verkoksung ihrer menschlichen Körper.

    Die JW.Org tötet sofort jeden, der es wagt, ihr die Stirn zu bieten – symbolisch/übertragen durch den Akt der "geistigen Hinrichtung" vermittels Exkommunikation und sozialer Ächtung durch Totalkontaktverbot. "Ausgeschlossene" haben für orgloyale ZJ TOT zu sein - töter als tot, weil ohne Auferstehungshoffnung, wenn "reuelos" bis zu Harmagedon und dort "vernichtet". (Oh diese Obsession mit "Töten", "Hinrichten", "Vernichten" in JW.ORG-Doktrin, das ist ein wahrer Todeswahn, ein Kult des Tötens!)

    Fehler in JW.Org-"Theologie" des Gleichsetzens dieser altbiblischen Begebenheit mit heutigem JW.Org-Wirken:

    Im biblischen Beispiel geht es um Treue gegenüber inspiriertem GÖTTLICHEM Gesetz, siehe 3Mo 10,1b – nicht um unvollkommene, dem rigorosen Durchsetzen von Gruppenkonformität dienliche, rein menschliche Org-Direktiven. Es geht um Respekt vor GOTTES Willen, nicht um den Willen eines menschlichen ZK. Im Fall der Söhne Aarons handelte GOTT PERSÖNLICH, und tat durch seinen DIREKT VON IHM INSPIRIERTEN Propheten Moses seinen Willen kund. Kein heutige Org, kein heutiges menschliches oberstes Direktorium kann für sich oder für ihren fehlbaren Willen göttliche Inspiration geltend machen, und schon gar nicht göttliche Befugnis für von ihnen verhängte "symbolische Hinrichtungen" (Exkommunizierung). Dies dennoch zu tun, wie es die JW.Org tut ("So, wie JHWH die 2 Söhne persönlich tötete, so werden wir – die JW.Org – jeden 'symbolisch töten', der es wagt, uns die Stirn zu bieten!") verrät maßlose Hybris, blasphemische Anmaßung und an selbstherrlicher Arroganz nicht zu überbietende Selbstüberhebung, die aus biblisch/christlicher Sicht aufs Entschiedenste zurückgewiesen werden muss.

    Betreffs der irrigen WJ-Org-"Kontaktverbot"-Dogmatik siehe im Glossar (oben zw. "Archiv" und "FAQ") den Eintrag "Keinen Gruß entbieten".

    Ich entbiete Euch allen einen Gruß,
    M.N.

    1. Egal@M.N. und alle

      Lieber M.N.

      Du schreibst:

      "....aus biblisch/christlicher Sicht aufs Entschiedenste zurückgewiesen werden muss."

      Ohne Dir zu widersprechen, so meine ich doch, dass allein dadurch, ein Bezug mit der Heiligen Schrift hergestellt wird der ganze JW.ORG Geistesmüll viel zu hoch aufgehängt wird. Und ihm eine Bedeutung und Beziehung gegeben wird, die schlicht nicht gegeben.

      Das Geplappere, gleichgültig ob am Rednerpult, in gedruckter Form, oder im Kirchen-TV oder im Video oder gar im persönlichen Gespräch dieser geistig schwerstgestörten Gaukler undScharlatane in Verbindung mit der Heiligen Schrift zu bringen ist meines Erachtens eine Missachtung der Bibel.

      Wir haben es hier mit der Sorte Kaffeefahrten-Veranstalter zu tun. Und nicht mit Theologen. Das sollte man einfach nicht vergessen.

      Kaffeefahrten-Veranstaltern im übrigen, die ihre Geschäfte mit etwas Spiritismus ankurbeln.

      Diese ehrenwerten Herren sind -über kurz oder lang- ein Fall für den Staatsanwalt - aber sicher nicht für biblische Gespräche oder ernstzunehmende theologische Erörterungen.

      Je mehr ihr euch auf die Schiene einlässt mit der diese JW.ORG ihre Geschäfte mit einem legalen Deckmäntelchen versehen wollen, desto mehr fallt ihr aus sie herein.

      Ihr gebt Ihnen m.E. eine "Ehre", die ihnen nicht gebührt und lediglich ihre Scharlatanerie unterstützt.

  3. turtle@Klaus Karl

    Hallo Klaus Karl,
    aus Erfahrung kann ich sagen, sie schwingen gern die "Korah-Keule", zur Einschüchterung bzw. zum mundtot machen.
    LG turtle

    1. Hallo Turrle,
      das ist Wahr turtle,so nach dem Motte .....da läuft der Dieb...aber von den Kinderschändern erzählen sie nichts.
      Hier noch ein Bericht,ich habe ihn schon dreimal gepostet,aber mich hat es sehr berührt zu welchen Abschäulichkeiten diese Perversen im Stande sind,aber ich werde dafür sorgen das dieser Bericht bekannt gemacht wird,LG
      Klaus
      http://www.sektenausstieg.net/sekten/14-zeugen-jehovas/12103-als-kind-unerwuenscht-vergewaltigt-nach-dem-weggang-zerstoert

  4. petra @ Alle

    Hallo ihr Lieben,

    was lehrt der WT über diejenigen, welche fortgesetzt die Zusammenkünfte versäumen und sich dann von der Gemeinschaft abgesondert und zurückgezogen haben?

    *** w70 1. 10. S. 598 Abs. 19 Aus den Gesetzen und Grundsätzen der Bibel persönlich Nutzen ziehen ***
    19 Nehmen wir an, jemand versäumt fortgesetzt die Zusammenkünfte.
    Mit der Zeit kommt er so weit, daß er die Verbindung mit der Versammlung vollständig verliert und daß ihm die Vorkehrungen, die Jehova in dieser Hinsicht für sein Volk getroffen hat, überhaupt nichts mehr sagen. Die Versammlung unternimmt nichts gegen ihn; sie hat seine verkehrte Handlungsweise erkannt und hat ihm zu helfen versucht, aber er hat sich nicht helfen lassen, sondern hat sich abgesondert und sich selbst von der Gemeinschaft zurückgezogen. Ist er, wenn er in diesem Zustand verharrt, nicht in Gefahr? Er ist in großer Gefahr, denn er wird in der bevorstehenden „großen Drangsal“ genauso vernichtet wie der, der sich offensichtlich etwas hat zuschulden kommen lassen. — Matth. 24:21, 22.

    Laut diesem WT erwartet diese Untätigen, Inaktiven sogar die Vernichtung.
    Was soll man dazu noch sagen?
    Sie reißen das Richteramt Jesu Christi an sich und maßen sich an, (schon jetzt ) zu entscheiden, wer vernichtet wird, obwohl sie überhaupt nichts zu entscheiden haben.

    Liebe Grüße Petra

    1. edelmuth an Petra

      Guten Abend Petra

      » *** w70 1. 10. S. 598 Abs. 19 Aus den Gesetzen und Grundsätzen der Bibel persönlich Nutzen ziehen ***

      19 Nehmen wir an, jemand versäumt fortgesetzt die Zusammenkünfte. Mit der Zeit kommt er so weit, daß er die Verbindung mit der Versammlung vollständig verliert und daß ihm die Vorkehrungen, die Jehova in dieser Hinsicht für sein Volk getroffen hat, überhaupt nichts mehr sagen. Die Versammlung unternimmt nichts gegen ihn; sie hat seine verkehrte Handlungsweise erkannt und hat ihm zu helfen versucht, aber er hat sich nicht helfen lassen, sondern hat sich abgesondert und sich selbst von der Gemeinschaft zurückgezogen. Ist er, wenn er in diesem Zustand verharrt, nicht in Gefahr? Er ist in großer Gefahr, denn er wird in der bevorstehenden „großen Drangsal“ genauso vernichtet wie der, der sich offensichtlich etwas hat zuschulden kommen lassen. — Matth. 24:21, 22.

      Was soll man dazu noch sagen? «

      (Matthäus 24:21-22) . . .dann wird große Drangsal sein, wie es seit Anfang der Welt bis jetzt keine gegeben hat, nein, noch wieder geben wird. 22 Tatsächlich, wenn jene Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Fleisch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen werden jene Tage verkürzt werden. . .

      Die Überprüfung der angegeben Schriftstellen, bestätige nicht die vom Sklaven erhobene Behauptung. Wie die Erfahrung uns lehrt, ist das keine Seltenheit. Offenbar rechnet der Sklave damit, dass wir die biblische Grundlage nicht überprüfen oder hält uns für so dumm, dass wir ihm blind glauben.

      (1. Johannes 4:1) . . .Geliebte, glaubt nicht jeder inspirierten Äußerung, sondern prüft die inspirierten Äußerungen, um zu sehen, ob sie von Gott stammen, weil viele falsche Propheten in die Welt ausgegangen sind.

      Würde die Behauptung des Sklaven zutreffen, wäre jeder Zeuge Jehovas aufgrund seiner Mitgliedschaft gerettet. Er hätte sich sein ewiges Leben durch regelmäßigen Predigtdienst und Versammlungsbesuch einschließlich widerspruchslosem Gehorsam regelrecht verdient. Wir wissen aber, dass Jehova nicht den Versammlungsbesuch sondern die Herzen prüft und das Leben aufgrund seiner unverdienten Güte vergibt.

      Auch die unterschwellig geführte Behauptung, dass die Versammlungsvorkehrungen von Jehova getroffen wurden, ist nicht stimmig.

      Überlegen wir einmal! Würde Jesus diese Zusammenkünfte besuchen? Würde Jesus zu einem Eingangsgebet, indem der Sklave über die Maßen gelobt wird, „Amen“ sagen, dann brav dem öffentlichen Vortrag des Pharisäers lauschen, ein Lied singen und dann die vorab veröffentlichen Fragen zum Talmud-Studium des Pharisäers in seinem Sinne beantworten, wieder sein Lied singen, zu einem Gebet, indem der Sklaven wieder verherrlicht wird, „Amen“ sagen und dann ohne jegliche Diskussion über den Glauben nach hause gehen?

      Wenn du der Meinung bist Jesus würde daran nicht teilnehmen, warum sollte Jehova uns dann zum Tode verurteilen, wenn wir daran nicht teilnehmen.

      Wer hat an einer derartigen Entstellung der Liebe Gottes ein Interesse? Es sind die, die aus der damit erzeugten Angst ihren Nutzen ziehen wollen. Diesen Nutzen mit dem Auftrag des Vaters zu begründen, entstellt Jehovas Wesen, denn Jehova ist Liebe, und alle die IHM dienen wollen, tun das aus Liebe, gerne und freiwillig und freuen sich darauf.

      Ede

      1. petra @ edelmuth

        Guten Abend edelmuth,

        im WT schrieben sie:

        *** w86 1. 4. S. 31 Fragen von Lesern ***
        „Eine anerkannte Mitverbundenheit mit Jehovas Zeugen erfordert, daß man die Gesamtheit der wahren Lehren der Bibel akzeptiert, einschließlich jener biblischen Glaubensinhalte, die nur Jehovas Zeugen vertreten.“

        Die LK sollte besser schreiben:“ Deine anerkannte Mitverbundenheit mit den Männern der
        leitenden Körperschaft erfordert, daß du die Gesamtheit ihrer
        Lehren akzeptierst, egal ob es die wahren Lehren der Bibel
        sind oder nicht.“

        Was der Wachtturm verschweigt, ist, dass so viele Lehren der Wachtturm Gesellschaft, die angeblich „Speise aus dem Munde Gottes“ waren, Schmach über das Wort Gottes brachte.
        Niemals wahre Lehren der Bibel sind.
        Und doch müssen die Zeugen Jehovas sie glauben und verbreiten, wenn sie nicht ausgeschlossen werden wollten/wollen.

        Liebe Grüße Petra

      2. Fox an Ede

        Guten Abend Ede,

        du schreibst "Die Überprüfung der angegeben Schriftstellen, bestätige nicht die vom Sklaven erhobene Behauptung. Wie die Erfahrung uns lehrt, ist das keine Seltenheit. Offenbar rechnet der Sklave damit, dass wir die biblische Grundlage nicht überprüfen oder hält uns für so dumm, dass wir ihm blind glauben. "
        Er rechnet nicht nur damit, er verlangt es und jedes Nachdenken und/oder Kritik darüber wird als Widerstand gegen Jehova ausgelegt. Wie sollte man einen solchen Gott aufrichtig lieben können!

        Liebe Grüße
        Fox

      3. ManfredF

        Jesus würde das jw Org Logo an der Tür sehen und gar nicht erst diese Firmenräume besuchen. Schon von außen zeigt man es ist kein Gotteshaus.

  5. Myway

    An alle die Wein- und Bauchkrämpfe ob der hier gezeigten Videos bekommen (mich eingeschlossen)
    und besonders an alle ORG-Konformen Mitschreiber - und -Leser.
    Glaubt ihr, ihr könnt Menschen zu Gott " zurückerpressen " indem ihr sie der Liebe ihrer Familie beraubt?
    Das ist es was uns durch diese Videos vermittelt wird.
    Hätten sie das Gefühl gehabt, in dieser Religion bei Gott zu sein und von ihm akzeptiert zu werden, wären sie doch gerne zurückgekommen.
    Seht ihr denn nicht, wie armselig das ist?
    Ja, ihr raubt ihnen sogar die Gelegenheit nach der Bibel zu leben, denn dort lesen wir: Ehre Vater und Mutter, damit es dir gutgehe."
    Ja, ihr versperrt ihnen den Weg zu Gott.
    Nach Aussagen der ORG sind wir doch in erster Linie bei ZJ um Gott zu dienen und ihm unsere Liebe zu zeigen. Durch solche Machenschaften widersprecht ihr selbst dem biblischen Gebot Gott über alles zu lieben, denn in erster Linie sollte der Beweggrund zur ORG zurückzukehren, lt. euren eigenen Angaben, die Liebe zu Gott sein, nicht die Liebe zu den Eltern.
    Seht ihr denn nicht, wie sehr ihr Euch widersprecht und wie sehr das aufrichtige Gläubige das von Gott abstößt !? Bitte hört auf damit, ihr wisst doch, was Gott mit solchen Menschen tun wird.
    Bitte schaltet nicht Euer Herz und euren Verstand aus.
    Das wünsche ich allen hier.
    Liebste Grüße
    Myway

    1. bruderinfo1

      Lieber MyWay,

      das hast du sehr gut beschrieben. Danke!

      Emotionale Erpressung ist lieblos, feige und unbiblisch. Jedes Gerede über Loyalität und dem Versuch der Rechtfertigung ist erbärmlich.

      Selbst wenn die WTG in allen anderen Punkten recht hätte, würde dieses allein ausreichen um sie als falsche Religion abzulehnen.

      Lg
      Bruderinfo1

    2. rabe

      Es geht dem Sklaven doch gar nicht darum, "Gegangene" wieder zurück zu holen, in dem Sie Ihnen den Kontakt verweigern. Aus den Zahlen heraus wissen Sie selbst, dass dies kein geeignetes Mittel ist, denn nur eine verschwindend geringe Anzahl kommt wirklich zurück. Der Focus liegt doch viel mehr auf Abschreckung. Allen soll klar gezeigt werden, was mit Ihnen passieren wird, WENN sie gehen. Das ist der Zweck, der immer wieder und wieder verkündeten Botschaft. Wenn Du gehst, verlierst Du ALLES. Das schreckt die Allermeisten ab, das hält sie geduckt unter dem Sklaven. Nicht die Liebe zu wem auch immer. Nein Angst. Und mir diesem unmenschlichen Druckmittel "schweißt" der Sklave die "Getreuen" zusammen. Wenn Sie nur propagieren würden, sie würden die Liebe von Jehova verlieren, wenn Sie gehen, wieviel würden wohl noch bleiben? Aber wer will seine Familie und seine nahezu kompletten Sozialkontakte verlieren? Ein weitergehender Schritt ist mit dieser Angstmasche auch ganz hervorragend abgedeckt. Nicht nur die Überlegung geh ich oder bleib ich. Nein schon die Vorstufe. Das eigene Denken, die damit einhergehende Kritik am Sklaven wird somit auch gleich mit ausgeschlossen. Denn nicht nur die eigene Entscheidung zu gehen oder zu bleiben steht zur Debatte. Nein auch die Angst gegangen zu werden. Rauszufliegen. Und auf diesem Wege, ungewollt, das selbe Schicksal zu erleiden. Also lieber schön still sein, alles nachplappern, nicht selbst denken, erst recht nichts kritisches von sich geben. Sonst alles futsch!!! Das hat nichts mit Nächstenliebe zu tun. Gar nichts!!!

      1. Tomaso

        Hallo Rabe,

        Sehe ich ganz genauso.
        Für viele ist es auch Bequemlichkeit. Es läuft alles so dahin.

        LG Tomaso

        1. Lieber Tomaso,

          das ist das Hauptproblem und gleichzeitig die größte Schwäche von Menschen gemäß ihrer anerzogenen Doppelmoral, sich unflexibel und egoistisch zu verhalten, solange sie denken: "es betrifft mich ja nicht".
          Wenn alles immer so dahinplätschert und irgendwie "funktioniert", dann richten diese Leute sich ein und meistens noch beeinflußt von der Angst, man könnte ja unangenehm auffallen.
          Ein perfektes Gefängnis was den freien Willen komplett entfernt und ein wirklich selbstbestimmtes Leben unmöglich macht. Es ist und bleibt die reine Illusion.

          So braucht jeder wohl doch immer seinen Supergau und die Qual zum eigenen Nachdenken "geprügelt" zu werden, obwohl man es doch zumindest theoretisch vorher begreifen könnte!
          Wohl dem der seine eigene Aufgabe und Verantwortung für sein eigenen Leben und seinen Glauben ernst nimmt!
          Dafür bete ich und ich spüre viele von Euch tun dies auch.
          Ich danke Euch
          Amen

      2. ManfredF

        Das ist der Punkt. Sehe ich an meiner Schwester. Sie war wie gesagt ausgeschlossen und sie will die Aufnahme wohl kein zweites mal durchmachen. Außerdem hatte sie, als sie ausgeschlossen war weiterhin im Kopf, dass ZJ die Wahrheit haben und Angst vor Harmagedon. Diese Angst, vernichtet zu werden hält viele drinnen und wer sieht, welche Qual eine Wiederaufnahme ist, möchte das nicht erleben. Abschreckung ist das richtige Wort. Du hast völlig recht.

        Wenn sie predigen, dann erzählen sie nicht von der Liebe Jesu und das man aus Gnade gerettet ist. Sie stellen die Welt als böse dar. Malen eine schreckliche Zukunft und verkaufen dann ein Paradies an alle die Angst kriegen. Ein Paradies, welches so nicht kommt und ein Versprechen was die Org gar nicht halten kann.

  6. Dominikus KLEIN

    Jetzt verstehe ich überhaupt nichts mehr!
    Ein Film von einer Jugendlichen die aus der Gemeinde ausgeschlossen und durch ihre Familie geächtet wurde?
    Und die Reaktionen von den Kommentarschreibern...ja seit ihr alle Ungläubige und Atheisten?
    Hätten sich die Eltern und die Gemeinde bibelkonform verhalten gebe es keinen Film über eine Jugendliche die rückblickend ihren Ausschluss und die Ächtung durch ihre Familie akzeptiert!
    Was soll mit Kindern geschehen die störrisch und rebellisch sind?
    Die RICHTIGE VORGANGSWEISE könnt ihr in Mose 5:18-21 nachlesen!
    Und kommt mir bitte nicht mit den Einwand, "Moses Gesetze gelten für Christen nicht!"
    Schlagt eure Bibel bei Matthäus 5 auf, lest die Verse 17-20!!
    Oder seit ihr Schriftgelehrte und Pharisäer?
    Was schreibt Jesus an die Versammlung in Laodicea, ihr könnt es in der Offenbarung 3:16 nachlesen...WEIL DU NUN LAU BIST usw.
    Entschuldigt bitte, entweder die GANZE Bibel akzeptieren oder alles verwerfen wenn ihr nicht Pharisäer genannt weden wollt!
    Gruß Domi

    1. Egal

      Hahaha,

      Dominiks Klein stellt ein paar provozierende scheinbiblische Thesen ins Forum und möchte so kostenlosen Bibelunterricht ergaunern. Na denn, liebe Dominiks, sollst Du den haben.

      Ok, nun stell mal deine biblisch begründete Anklageschrift für Frau Ericsson hier ins Forum. Du bist der Staatsanwalt. Ich werde der Verteidiger sein. Stell Deine Anklage hier rein. Ich mache den Verteidiger. Dann sehen wir zu welchem Urteil wir / oder die Geschworenen kommen werden.

      Freue mich auf Deine Anklageschrift.

      Lg. Egal

      1. Dominikus KLEIN

        Hallo Egal,
        hab doch geschrieben "Jetzt verstehe ich überhaupt nichts mehr!"
        Nachdem Du mir zusätzlich "scheinbiblische Thesen" und "Ergaunerung eines kostenlosen Bibelunterrichtes" unterstellst kann ich nur o.a. Satz, "jetzt versteh ich überhaupt nichts mehr"
        wiederholen...
        LG ein ratloser Domi

        1. pit an Domi

          Lieber Domi,
          ich habe deinen Text erstmal auch falsch verstanden.
          Und war auch etwas ratlos, wie du das meinst.
          Jetzt ist es klar. Danke für die Aufklärung.
          Friede pit

        2. domenicus - Moses Gesetz wurde mit Christus ans Kreuz/an den Pfahl genagelt. Wir stehen heute unter Gnade.
          Oder würdest du Ehebrecher steinigen wollen?
          Christus sieht Liebe vor. er hat ja der Ehebrecherin das Leben bewahrt, weil der Mob sie steinigen wollte. Und JC war kein Saulus, der die Tötung des Stephanus sofort unterstrich, weil er im Kopf entsprechend programmiert war.
          Erst die Offenbarung unseres Herrn JC, die temporäre Blendung des Saulus und sein innerer Wandel machten ihn zum Paulus - aber auch zu einem ziemlichen Hardliner in seinen Ausführungen. Pauli Anweisungen sind im Vergleich mit Jesu Äußerungen sehr hart zu empfinden. Aber es mag wohl der Geist gewesen sein, der zu dieser Zeit Wert auf die Dinge legte.
          Der Klerus der Römischen Kirche - die haben uns ja die Bibel kompiliert, wie wir sie haben - sie haben manche Bücher ausgeklammert wie Henoch und Jascher - hat seither immer wiede4r Einfluss dadurch auf die Glaubensbildung von Menschen gehabt.
          Von daher bleibt eigentlich nur eine Hoffnung - dass der Christus die Seinen in einer Welt des religiösen Wirrwarr findet. Und da sind nicht nur die ZJ als Auserwählte zu sehen - manche von denen mögen ja vielleicht sogar zurückgewiesen werden, weil sie einem Götzen folgen - einen 7 köpfigen Gespann, das in Warwick in Form einer Aktiengesellschaft die religiösen Geschäfte dealt und den Gläubigen Mühlsteine für den Hals vorhält. Die eigenen für die sind schon in der Mache.

          1. Dominikus KLEIN

            Hallo Frank und Frei!
            "Moses Gesetz wurde mit Christus ans Kreuz...stehen heute unter Gnade", würde jeder christliche Fundamentalist solange es sich um Ehebruch handelt zustimmen...aber 3.Mose 18:22, eine "Abscheulichkeit", gilt (für diese Fundies) auch noch heute...nur diese weltlichen Gesetze...seufz!
            Weiter schreibst Du... "Christus sieht Liebe vor. er hat ja der Ehebrecherin das Leben bewahrt, weil der Mob sie steinigen wollte."
            Du meinst Du damit Johannes 8:3-11, eine Interpolation, vermutlich von einen nichtjüdischen Christen verfasst der keine Ahnung von jüdischen Gesetzen hatte...lies die Verse und vergleich sie mit 3.Mose 20:10..."Wenn jemand die Ehe bricht mit der Frau seines Nächsten so sollen BEIDE des Todes sterben, EHEBRECHER und EHEBRECHERIN, weil er mit der Frau seines Nächsten die Ehe gebrochen hat."
            Saulus (Paulus) und die Steinigung des Stephanus...hm...hm...seltsam, sehr seltsam...für den "Gotteslästerer" Jesus brauchten sie (die Juden) die Römer, Stephanus killten sie in Eigenregie!
            Paulus ein Hardliner? Ich empfehle die Paulusbriefe mit HIRN und nicht mit Herz zu lesen...vergleiche mal Galater 3:26-29 und die Grüße an die Frauen in seinen Briefen, mit 1.Korinther 14:33-35!!
            Was den " Klerus der Römischen Kirche – die haben uns ja die Bibel kompiliert, wie wir sie haben – ", betrifft, sowie die Bücher Henoch und Jascher...also für alle Mitleser "Jascher" finded ihr erwähnt in Josua 10:13 und in 2.Samuel 1:18, ups...der Kommentar würde viel zu lang werden. Naja bei Interesse könnte ich ja über Henoch und Jascher schreiben.
            Bis dahin LG
            Domi

        3. Egal

          "...aber 3.Mose 18:22, eine „Abscheulichkeit“, gilt (für diese Fundies) auch noch heute…"

          Sorry, aber das gilt für etwa 99% von 7 Milliarden Menschen gänzlich unabhängig ihre Religion, Kultur, Hautfarbe, und egal ob Gläubiger oder gläubiger Atheist. Hat also weder was mit Christentum noch mit "gemäßigt" oder "Fundi" oder sonst was.

          Es ist einfach eine menschliche Eigenschaft. Das anzuerkennen kommen wohl auch andersgelagerte nicht drum herum. Egal wie laut sie um juristische Gleichstellung brüllen. Oder anderen Menschen ihre "Meinung" penetrieren wollen. Warum haben sie überhaupt ein Problem damit? Hauptsache doch sie sind mit sich selbst im Reinen. Und alles gut. Oder nicht?

          Ps:
          Glaube auch kaum dass das 1% jemals die anderen 99% "bekehren" werden. Und das ganz unabhängig von irgendwelchen "Mehrheitsverhältnissen".

          Geht einfach am Thema vorbei.

          1. Fox

            Guten Abend egal,

            99%? Wie kommst du denn darauf? Und vor allem, was veranlasst dich zu der Aussage, dass dies einfach "eine menschliche Eigenschaft" ist? Zum Glück ist dem nicht so!

            Es ist tatsächlich eine andressierte Moralvorstellung. Moral ist aber stets etwas rein menschliches. Und zwar etwas, das trennend und zerstörend ist. Es ist völlig egal, ob es sich bei Intoleranz um Homosexualität geht oder um Ausschluss eines Sektenmitgliedes aus der Gemeinschaft. Die Ursache des Übels ist das Gleiche - Gesinnungsrecht.

            Wer mit Homosexualität nicht einverstanden ist wie ZJ stellt sich selbst außerhalb jeder Legalität, denn wir haben im Grundgesetz die Freiheit der eigenen sexuellen Entscheidung und damit sind ZJ als Organisation Staatsfeinde.

            Liebe Grüße
            Fox

    2. Hallo Dominikus KLEIN und alle,
      irgend wie verstehe ich nicht was Du sagen möchtest,die beide angebenen Texte 5.Mose 18:21 wo die Frage gestellt wird worann man eine Propheten erkennen kann und Matthäus 5:17,20 in welchem gesagt wird das der Geist uns in Gesprächen führen wird,wenn wir vor weltlichen Autoritäten stehn,Off.3.16,welcher sich auf Lau sein bezieht stehen doch garnicht im Zusammenhang und man kann daraus schon garnicht ableiten das es für Christen irgendein Gesetz gibt ausser an Christus zu Glauben.
      Es ist doch wohl ganz klar das das Evangelium nicht dafür benuzt werden kann,hieraus irgendwelche Gesetze hinein zu interpretieren,was aber einige "Kommentatoren" gerne hininterpretieren möchten,
      um eigene Jünger zu machen.Sollche Leute sind extrem gefährlich und" müssen" bekämpfte werden.
      Ganz klar für Christen gibt es keine "Gesetze" ausser dem des Christus was bedeutet zuzugeben ein Sünder zu sein und das Opfer Chriesti an zu erkennen,sowie darauf vertrauen dadurch in einen guten Stand zu Gott zu kommen und gerettet zu werden und den Geist Gottes zu bekommen,was darüber hinausgeht ist das wovor in der Schrift gewarnt wird nicht darüber hinauszugenen.Es bedarf also keines weiteren Kommentars irgendwelcher "möchtegerne Besondersschlauer",welche meinen da etwas entdeckt zu haben was sie anders verstehen oder anderen soetwas mit "feinen reden" heuchlerischer Hinterfragung" dazu bringen möchten,sich ihnene anzuschließen,meist um ihr eigenes schache EGO aufzupolieren und sich "wichtig" zu machen.Paulus hätte sonst niemals sagen können alles ist mir erlaubt und das an zwei verschiedenen Stellen(,natürlich ist nicht alles nützlich,aber das steh auf einem anderen Blatt)
      Man kann nicht genug vor solchen einschleicheden Praktiken Warnen,darum VORSICHT wenn jemand versucht aus den Evangelien Gesetze heraus zu lesen und dann mit den Schriften des alten Bundes versucht seine Argumente zu untermauern.
      Gruß
      Klaus

      1. Dominikus KLEIN

        Hi Klaus Karl und ALLE
        entschuldigt meinen Flüchtigkeitsfehler - setzt anstelle 5.Mose 18:21
        BERICHTIGUNG 5.Mose 21:18-21!!!!!!!
        Jetzt dürfte auch Matthäus 5:17-21 und Offenbarung 3: 16 klar sein.
        Ach ja betrifft Kommentar v. 31 05 um 0827 Uhr
        Gruß Domi

    3. Realist

      Ja genau! Schmeisst sie raus aus der Versammlung, diese Hexen und Hexer, und lasst uns einen grossen Scheiterhaufen bauen. Dort werden wir sie alle verbrennen! Sie haben es nicht verdient zu leben.

      Die Inquisitoren der jw.org sind unterwegs... Die Katholische Kirche hat das ja auch gemacht. Warum wir nicht? Wir sind doch die einzige wahre Religion!!!

      Liebe Grüsse

      Realist

  7. Täter des Wortes

    Hallo Bella; würde gerne über PN mit dir schreiben. Kannst du mich anschreiben an TaeterdesWortes@abwesend.de ? LG TdW

    1. Bella

      Hallo Täter des Wortes,

      warum möchtest Du mir über PN schreiben? Willst Du meine Identität verifzieren, um mir das Rechtskomittee vorbeschicken zu können?

      Grüße Bella

      1. Täter des Wortes

        Liebe Bella; warum so misstrauisch ? Im zweifelsfall kannst du eine email Adresse nehmen die deinen Namen nicht beinhaltet. Ich möchte mit dir über PN schreiben, weil so nichts zensiert wird was ich dir schreibe. Meine 2 Nachrichten an dich gestern wurden hier auf BI leider nicht frei gegeben.

        1. bruderinfo1

          Täter des Wortes,

          das ist ganz einfach und allen bekannt. Ungefilterte Wachtturm Propaganda und deren Lobpreisung und unreflektierte Verherrlichung wird hier nicht gestattet, weil es Götzendienst ist. Diesen lehnen wir aus biblischen Gründen ab. Da Du die Bibel nicht kennst sondern nur den Wachtturm und jw.org, hier die Bibelstellen, die uns dazu auffordern Götzendiener, also WT Apologeten wie dich, zu meiden:

          1. Kor. 5:10,11
          1. Kor. 10:14

          Misstrauen dir gegenüber ist nicht nur angebracht sondern unbedingt notwendig.

          1. Hallo an Alle,
            ein Kreisaufseher ,der wohl unzufrieden war hat peinliche geheime Anweisungen kopiert und öffenlich gemacht,HURRA,wieder eine Blamage,lest mal was die über Kindesmißbrauchsfällen haben sich einfallen lassen,dürfen nur noch per Telefon gemeldet werden,klar Papiernachweise sind gefährlich.
            http://www.wahrheitenjetzt.de/jehovas-zeugen/geheime-richtlinien-der-kreisaufseher/
            so muß es laufen.Tja TDW das sind Deine Leute,biste stolz auf die,hahahahaha,es kommt immer mehr ans Licht.
            Viel Spass
            Klaus

        2. Bella

          @ Täter des Wortes,

          da ich genügend Beiträge von Dir gelesen habe, muss ich davon ausgehen, dass Du ein gut funktionierender, der ORG eng verbundener JZ bist. Und da ein Gemeinschaftsentzug eine folgenreiche Angelegenheit ist, erachte ich mein Misstrauen daher als angebracht. Ich bitte daher um Verständnis, dass ich Dein Angebot des privaten Austausches nicht annehmen werde.

          Sei dennoch herzlich gegrüßt

          Bella

          @ bruderinfo1 und Klaus Karl,

          Danke! :-)))

          Auch an Euch herzliche Grüße

          Bella

          1. Janus@Bella

            Hi Bella,
            du liegst absolut richtig. TdW hat schon mal Werbung für ein Video für die neue "TPS" (ich vergesse den Namen immer) gemacht, an das nur Leute kommen mit jw.org-Login kommen, zumal es noch nicht vorgeführt wurde. Ich tippe übrigens auf Dienstaufseher oder Sekretär. Leider antwortet er auf die Frage was er ist, irgendwie nicht... Am Ende auch egal.

            Es grüßt
            Janus

      2. Hallo Bella,
        lass Dich nicht darauf ein Dir von TDW etwas zusenden zu lassen.Du kannst Dir doch denken was dann kommt,entweder etwas ,was Schuldgefühle in Dir hervorrufen sollt,oder etwas was Dir Angsmachen soll.Die Metoden sind doch bekannt und darauf kannst Du verzichten,oder meinst Du die hätten etwas Gutes anzubieten?
        LG
        Klaus

      3. edelmuth an Bella

        Guten Abend Bella

        Deine Vorsicht kann ich nur unterstützen. Wenn du anderen eine e-mail schreibst wird ihnen deine e-mail-Adresse bekannt.

        Wenn du von zwei Brüdern, i.d.R. Ältesten, Besuch bekommst, geben sie sich sehr besorgt um dich. Sie zeigen sich sehr verständnisvoll und ermuntern dich ihnen dein Herz auszuschütten. Sie erlauben dir ihnen deine Kritik bezüglich des Sklaven vorzutragen und zeigen sich wieder sehr verständnisvoll. Abschließend wird ein Ältester daraus schließen, dass der Sklave wohl Irrlehren verbreiten muss. Wenn du darauf mit „Ja“ antwortest, bist du raus, denn du hast mit anderen Worten gesagt, dass der Sklave Irrlehren verbreitet, und das hat den GE zur Folge. Antworte lieber mit einer Gegenfrage, wie seine Meinung über den Sklaven ist.

        Trage Fakten vor, die sich belegen lassen, aber schließe daraus nie, dass der Sklave Fehler macht. Überlass diesen Schluss lieber anderen. Aber äußere dich so, dass sie dich richtig verstehen.

        Traue ihnen nicht!

        Ede

      4. Hallo Bella,
        bitte schreibe dem TDW nicht,allein die E-Mail Adresse ist scon nicht so ganz verstänlich,es könnte sein das eine eigene HP dazu gehört,vieleicht kann er Deine IP:-Nuummer sehen,und daraus erkennen von wo Du schreibst.Könnte sein das man daraus Rückschlüsse ziehen kann wer Du bist.
        Der wird hier nach meiner Meinung immer offensiever und da ich denke ,das die meisten ZJ diese Seite hier nicht ansehen(dürfen) ,könnte ich mir denken ,da er ein Offizieller ist.Wäre auch zu erwarten,wer sich soviel Mühe macht das der Kindesmissbrauch nichr bekannt wird,dem traue ich auch zu ,das er seine Leute versucht irgendwie auf Kritikseiten zu plazieren um gegezusteuern.
        Wenn er hier schreibt,können wir ihn dann auch viel besser wiederlegen und Du hast kein Problem sich über seine Aussagen Gedanken machen zu müssen.
        Allein wie er schreibt(Liebe Bella ,warrum so misstrauisch,erinnert mich an die Worte,sollte Gott wirklich gesagt haben?).Wo ist das Problem,da er Angst vor Zensur hat.Will er Dich nach allgemeiner Sektenart,abschotten um Dich zu manipulieren).
        VORSICHT Bella auch alle Anderen,hier scheint sich etwas anzubahnen V-O-R-S-I-C-I-C-H-T!!!
        LG
        Klaus

        1. Tschango @ TDW

          Der TDW hat sich sogar eigens eine Fake Email Adresse angelegt. Sieht man wieder mal wie hinterlistig diese Leute sind. Aber so sind sie halt. Tun so als wollen sie helfen, und hinterrucks hauen sie dir das Messer rein.

        2. Lieber Klaus Karl, sorry, ich kann's manchmal nicht lassen , mein Gehirn verknüpft auch in andere Richtungen😃, Du schreibst in Deinem Kommentar : warum so misstrauisch? Sollte Gott wirklich gesagt haben? Den Gedanken hatte ich auch, mir fiel dazu das Rotkäppchen ein; aber Großmutter, warum hast Du so große Augen? Ei Großmutter sag, warum hast Du so große Hände? Aber Großmutter, warum hast Du ein so entsetzlich großen Mund/ Maul? Damit ich dich besser fressen kann. Also, was sagen uns auch Märchen? Immer schön vorsichtig sein. Das Urmel

          1. Omma@Urmel

            Liebe Urmel,

            du hast Recht, wir müssen IMMER vorsichtig sein, oder, wie die Bibel es sagt, wach bleiben.

            Wir haben heute in unserem Bibellesen Lukas 4 betrachtet. Dort konnten wir sehr gut erkennen, Satan schläft nicht, selbst der Sohn Gottes musste immer auf einen Angriff Satans vorbereitet sein.

            Lukas 4:13 (NGÜ)
            13 Nachdem der Teufel alles versucht hatte, um Jesus zu Fall zu bringen, ließ er ihn FÜR EINIGE ZEIT in Ruhe.

            Es grüßt dich ganz herzlich Omma

          2. Hallo Urmel,
            gut zu wissen das auch anderen dies aufgefallen ist.Mit freundlichen unterschwelligen Fragen,versucht man Menschen einzufangen.Die Taktik ist immer die gleiche,aber wehe jemand fällt darauf herein,dem geht es dann sehr schlech,Nicht nur das der Ton sich ändert,nun kommen die Angstmachlügen,verbunden mit dem Verbot nachzudenken,das ist uns ja bestens bekannt.
            Wenn TDW etwas will,soll er es doch offen posten.Er scheint aber Angst vor Zensur zu haben,das glaube ich nicht einmal.Vermutlich hat er bedenken,das wir anderen durchschauen was er da versucht und aufzeigen worum es ihm wirklich geht.So wie ich das vermute,würde er versuchen Bella irgendwie ein schlechtes Gewissen mach,was ihr vielleicht Angst machen würde im sie dann ,wieder in die ORG zu bringen.
            Er soll mal lieber hier berichten,was es neues bei denen in bezug auf das verheimlichen von Kindesmissbrauchsfällen in der ORG weltweit gibt.
            LG
            Klaus

          3. Bella

            Hallo Ihr Lieben,

            keine Sorge, ich werde TDW nicht privat kontaktieren - so leicht falle ich nun wirklich nicht auf eine Falle herein. Die noch nicht mal gut getarnt war - das mit der "lieben Bella" war ja nun wahrhaft auffällig :-))

            Und auch wenn ich nicht so leicht zu erschüttern bin - schon gar nicht mehr mit der Angstmachmasche der ORG - so brauche ich diese Gehirnwäsche wirklich nicht mehr. Ich habe lange für meine Freiheit gekämpft und die lasse ich mir auch nicht mehr nehmen!

            Es grüßt sehr herzlich Bella

    2. pit @all

      Liebe Geschwister,
      heute Abend um 22:10 läuft im WDR "Bis nichts mehr bleibt" über Scientology. Ich hab ihn noch nicht gesehen, weiss aber, dass die ZJ durchaus vergleichbar ist, was Manipulation betrifft.
      Friede pit

      1. M

        Ich habe den Film während meines "Wegdriftens" gesehen, lange Zeit bevor ich mich selbst ausgeschlossen habe.

        Eine Szene ganz am Ende ist mir tief im Gedächtnis geblieben. Der Hauptdarsteller hat Besuchsrecht bei seiner Tochter, sie möchte nicht mehr mit ihm sprechen. Der Film zeigt im Rückblick wie er früher mit ihr gespielt und gelacht hat.

        Sie: "Kommst du zurück zu Scientology ?"

        Er:"Oma und Opa warten draußen. Wir möchten Boot fahren. Kommst du mit ?"

        Sie:"Kommst du zurück ?"

        Ich finde den Film sehr sehenswert wenn man es psychisch und emotional verkraftet Wunden aufzureißen. Er zeigt dass die Antwort auf Sekten
        Liebe und Leben ist. Und dass Sektenanhänger Drogensüchtige sind. Aussteigern geht der Stoff aus. Es heißt nicht umsonst Gemeinschaftsentzug.

        1. M

          Man kann auch kalten Entzug überstehen !

      2. Fanny

        Fanny@Pit
        Hallo Pit, habe den Film gestern angeschaut und es ist wie bei den Zeugen. KONTROLLE ÜBER KONTROLLE.NUR den Schluss habe ich nicht mehr mitbekommen.
        LG Fanny
        Danke für den Tipp

        1. pit an Fanny

          Liebe Fanny,
          bitte sehr, gern Geschehen.
          Am Schluss fragt er seine Tochter ob sie mitkommt.
          Doch sie fragt nur zurück: "Kommst du wieder zu Scientology?"
          Typisches Zeugenverhalten.
          Nur daran interessiert, ob du dazu gehörst oder nicht.
          Der Glaube direkt gekoppelt an die Liebe.
          Friede pit

          1. Fanny

            FANNY@PIT
            Lieber Pit,danke für das nicht Happyend des Films.
            Zuvor war auf einem anderen Sender auch ein Bericht über Scientology und es wurde gezeigt,dass die Selbstmordopfer gut vertuscht werden und natürlich nix mit Scientology zu tun haben.
            LG Fanny

  8. Realist

    Oh je, jetzt haben sie die Maden im "Pizza"-Fladen entdeckt. Die müssen endlich enfernt werden.

    Zuerst wird auf die Gefahr aufmerksam gemacht. So wie am Kongress 2013 die Ausgeschlossenen als "Gift in der Küche" bzeichnet wurden, werden dieses Jahr wahrscheinlich die Inaktiven mit dem "Schimmel im Badezimmer" verglichen.

    Wahrscheinlicher ist aber, dass die 7 obersten "Pizza"-Bäcker den Titel des Vortrags mit "Die versteckten Maden in unseren (Kuh-)Fladen" festlegen werden. Die Ältesten werden angewiesen, alle Maden aus den Fladen zu ziehen und sie vor die Wahl zu stellen: Entweder entwickelt ihr euch zu normalen Fliegen oder ihr werdet auf der Stelle getötet.

    So kann man dann mit gutem Gewissen sagen, dass jede Made eine Chance hatte.

    Liebe Grüsse

    Realist

  9. Alice

    Hallo!!!

    Ich muss jetzt doch auch meinen Frust los werden.
    Mein Englisch ist nicht besonders gut - meine Kinder meinen sogar schlecht 😉 aber mir recht schon WAS ích hier sehe und verstehe.
    Die kompletten 3 Teile sind der totale Hammer! Erstens in welchem Alter bitte schön hat sich
    das Mädchen den taufen lassen. Was wird hier einem hier schon wieder suggeriert. Alle um sie
    herum bei der Taufszene sind älter und größer. Sie waren aber die tolle Vorbildfamilie wo schon ein kleines Kind weiß was es zu tun hat.
    Warum hat sie den mit keinem über ihre wahren Gefühle gesprochen - weil sie genau gewusste das ihr nur Bibeltexte um die Ohren geflogen wären. Das sie als Problem gesehen worden wäre.

    (Wir können hier bei BI unsere Sorgen und Ängste los werden - aber doch nicht in der Versammlung)

    Bei dem jungen Mann musste sie nicht vorsichtig sein und Angst haben gleich verurteilt zu werden - so sieht es doch aus. Logisch das sie sich da wohl fühlt. Kann man Brüdern und Schwestern etwas sagen ohne das man verurteilt oder belehrt wird das man etwas falsch fühlt oder sieht oder denkt.
    Ich kann mich da jetzt super reinsteigern.

    Der zweite Teil ist nur zum kotzen. Wenn "weltliche" Eltern nicht in den Saal kommen zur Hochzeit ihrer Tochter sondern nur zur anschließenden Feier ist bei uns in der Versammlung wochenlang geredet worden wie hart und unversöhnlich die Eltern sind. Aber bei ZJ ist sogar ein Rausschmiss ok, weil sie ja unfehlbar sind???? Ich möchte schreien. Als sie versucht hat ihre Mama zu erreichen hab ich mir auch gedacht: Stell dir mal vor sie hätte einen Unfall gehabt oder wirkliche Probleme.
    Solche Idioten echt.

    Bei Teil 3 Ist einem der Tag dann komplett versaut. EIN Jahr - super!!! Welche Liebe!!!
    Warum macht sie sich nach ihrer Aufnahme immer noch Gedanken das Jehova ihr nicht vergeben hat? Wie kommt man auf so eine Idee? Weil es einem immer und immer wieder eingeredet wird. Die Artikel haben mich schon immer aufgeregt. Fühlst du dich unwürdig weil du in der Vergangenheit einen Fehler begangen hast? Hast du Angst Jehovas Gunst verloren zu haben weil du wegen Krankheit oder Alter nicht mehr soviel für ihn tun kannst? WER bitte schön bringt einen den auf solche Gedanken????

    Ich könnte mich jetzt noch 5 Seiten aufregen aber
    Danke turtle das du den link zu den Dispositionen und Videos zum Kongress eingestellt hast, den hier geht das Aufregen nämlich erst richtig los.

    Hat jemand sich die Videos von der Vortragsreihe angeschaut wo alle im Keller sitzen und einer nach dem anderen in Sicherheit kommt???? Wie gesagt mein Englisch is not the yellow from the egg. Aber allein die Bilder im letzten Video verursachen mir echte Alpträume. Es sind insgesamt glaube ich 8 Videos. Im letzten wird der Keller von einer bewaffneten vermummten Spezialtruppe aufgebrochen.
    Mit ihrer kranken Fantasie verbreiten sie Angst!!!!
    Ich bin solange ich mich erinnern kann nur mit Angst groß geworden. Angst vor Harmagedon Angst vor vernichtet zu werden. Ich bin Pionier Anfang der 90er geworden weil ich gedacht habe Jehova vernichtet mich wenn ich nach der Ausbildung einen Ganztagsjob annehme. Und diese Angst haben mir nicht meine Eltern eingeredet das hab ich mir selbst aus Wachtturm Artikeln oder Offenbarungsbuch oder Kongressen oder Vorträgen oder super harten Kreisaufsehern zusammengereimt. Die Bilder in mancher Publikation haben mich schon als Kind verfolgt.
    Und jetzt kommts immer schlimmer. Ich finde diese Videos vom Kongress zum weglaufen.

    Ich bin sooooooooooo froh das wir uns entschlossen haben nicht mehr in die Versammlung zu gehen und diesen Kongress werde ich meiden wie die Pest!! Meine Kinder sollen nicht mit solchen hirnrissigen Vorstellungen und Ängsten groß werden.

    Danke hier für die Plattform. Wir haben über BI schon neue Kontakte gefunden wo in der Versammlung bestimmt viele sagen würden: Das ist eine Zeichen/Segen von Jehova!!!

    So genug geschimpft ich wünsche allen einen schönen Tag und

    liebe Grüße
    Alice

    1. Tomaso

      Hallo Alice,

      ich kann deinen Frust und deine Gefühle verstehen. Es ist wirklich nur schwer zu ertragen, was da vor sich geht. Ich bekomme schon beim Ansehen der Videos ein beklemmendes Gefühl und eine gewisse Wut baut sich auf. Ganz einfach weil man weiß, wie viele der Brüder das ungeprüft schlucken und in die Tat umsetzen werden.
      Irgendwie habe ich das Gefühl, das uns ein ungemütlicher Sommer bevorsteht. Nicht nur des Wetters wegen 🙂

      LG und viel Segen,

      Tomaso

      1. M.N.

        Ihr Lieben,

        nicht aufregen - all das sind im Grunde SEHR GUTE Entwicklungen, denn all das trägt letzten Endes zur Selbstdemontage der JW.Org bei. Man bedenke: All die lieben Kinderlein, die derzeit massiv unter JW.Org-Zwang unter Beiseiteschieben fundamentaler Erkenntnisse der Entwicklungspsychologie (Piaget et al.) aus VERZWEIFLUNG (um mangelnde Zuwachsraten zu verschleiern) in ihre Taufbecken getrieben werden – was passiert denn mit denen, wenn sie "in die Jahre" (sprich: Pubertät) kommen und ihre Hormone erwachen? Richtig: Denen wird es dann wie Schuppen aus den Haaren fallen und klar werden, dass sie diesen Weg ja eigentlich gar nicht gehen wollen oder können. Also werden sie exkommuniziert; damit reißt es deren bis dato mehr oder weniger gut funktionierende Familien auseinander, da rollen ganze Güterzüge an elterlichem Kummer und Herzeleid, viele Org-treue Eltern werden dadurch in ihrem "Eifer" ausgebremst oder verlieren gar ganz die Lust, was die "Verkündigerherde" im Kern massiv schwächt. Was dann noch bleibt, ist eine immer kleiner schrumpfende Rumpftruppe an desillusionierten, ihrer Hoffnung auf ein "baaaaaldiges Ende" und Löwen- udn Tigerstreicheln beraubten Ritter von der traurigen Gestalt, und wenn die dann so nach und nach ihren irdischen Lauf vollenden – was bleibt dann noch?

        Durch die pausenlosen, gegen ihre Freiwilligenheere gerichteten und immer weiter perfide verfeinerten Schikanen, gepaart mit immer weiter wachsendem Leistungsdruck und Konformitätszwang erweist sich die JW.Org selbst einen Bärendienst. Der Krug geht nur so lange zum Brunnen, bis er bricht. Wenn der Schwamm leergedrückt ist, kommt nichts mehr. Man sieht ja jetzt bereits, wo die Reise hingeht, mit praktisch Nullwachstum trotz 2 Milliarden Einsatzstunden, Finanzkrise, Rausschmiß- und Reduzieraktionen in Zweigen und unter Vollzeithochleistungsträgern, Faust-in-der-Hosentasche-ballen seitens immer mehr scheinbar noch org-loyaler JZ etc. Es sieht ja jetzt bereits nicht gut aus für die JW.Org, und immer mehr "Altgediente" (keine Frischlinge, die "keine Ahnung" haben) reiben sich die Augen und fragen: "Was geht hier eigentlich ab? Ist DAS noch richtig und biblisch, sind wir hier noch auf dem richtigen Dampfer?" Ob die derzeit "Neuen" ein vergleichbares Durchhaltevermögen und "Opferbereitschaft" wie "die Alten" haben und wie diese in der Vergangenheit alles mit sich machen lassen und klaglos schlucken, darf getrost bezweifelt werden. Wo – außer in JW.Org-Propagandafilmchen – sieht man noch vor Freude und Begeisterung geistesfunkensprühende Jugendliche, die sich voller Elan in JW.Org-angeordnete Aktivitäten stürzen und sodann rosenäugig-verklärt von den himmlischen "Segnungen" sprechen, die ihnen zuteil wurden? Wenn ich hier in meinem Umfeld mich so umsehe – da kommt nicht viel Freude auf, da sehe ich eher Langeweile, Pflichtbewußtsein, "Müssen", und man zählt bereits die Sekunden, bis wieder ein Jugendlicher die Grätsche macht. Das ist bereits jetzt schon Realität.

        Denken wir an Rehabeam: "Mein Vater hatte euch bereits ein schweres Joch auferlegt, aber ich werde es jetzt so richtig krachen lassen!" (1 Kö 12,14; 2 Chr 10,14). Des Weiteren die sinnige Aussage des Gamaliel gemäß Apg 5,38: "Wenn … dieses Werk aus Menschen ist, so wird es zugrunde gehen." Dass die JW.Org durch und durch "von Menschen" ist, ein unvollkommenes, auf die Durchsetzung und Förderung rein menschlicher Macht- und Kontrollinteressen ausgerichtetes Gebilde, das von allen möglichen Geistern, aber nicht von Gottes Geist durchweht und durchwaltet ist, liegt mittlerweile unleugbar und mehr als deutlich auf der Hand. Die JW.Org atmet keinen Geist der Christlichkeit, der Barmherzigkeit und Mitgefühl (was ein Kennzeichen dafür wäre, dass sie tatsächlich "von Gottes Geist geleitet" wäre), sondern einen eiskalten, hartherzigen, knochenharten und an Arroganz und Selbstüberhebung nicht zu überbietenden Ungeist von totalitärem Absolutismus und grenzenloser Machtbesessenheit. Dem steht die Aussage aus 2 Kor 3,17 krass/diametral gegenüber: "Der Herr aber ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, ist Freiheit." Die Konsequenz für uns: Gal 5,1: "Für die Freiheit hat Christus uns frei gemacht. Steht nun fest und lasst euch nicht wieder durch ein (JW.Org-) Joch der Sklaverei belasten!"

        Die JW.Org geht den Weg, den sie gehen muss. Sie ist dabei, sich selbst zugrundezurichten. Was wir derzeit bei der JW.Org beobachten, ist verzweifeltes um-sich-Schlagen, krampfartige Zuckungen und Konvulsionen, um zu retten, was zu retten ist. Es ist der Anfang vom Ende, so eine Art Todeskampf, eine Agonie. Wie lange dieser Verfalls- und Auflösungsprozeß nun noch dauern wird, kann keiner sagen, aber eins steht fest: Es ist was megafaul im Staate JW.Org, und diese Fäulnis bricht sich langsam aber sicher Bahn. Denken wir an Ex 14,24.25:

        "Da brachte JHWH das Heer der Ägypter in Verwirrung. Dann stieß er die Räder von ihren Wagen ab und ließ sie nur mühsam vorankommen …"

        Derzeit wackeln sämtliche Räder der JW.Org – inklusive über Steuerräder – immer mehr und beginnen, eins nach dem anderen abzufallen, so dass ihr Vorwärtskommen (ihre "Mehrung") immer mühsamer wird.

        Deshalb: Kein Streß; auch hier trifft die Aussage aus 2 Chron 20,17 zu:

        "Nicht ihr werdet dabei kämpfen müssen. Tretet hin, steht und seht die Rettung JHWHs, die er euch verschafft …".

        "Tretet hin, steht und seht" – das ist, was wir derzeit angesichts der Kapriolen, Verrenkungen und Zuckungen der JW.Org tun sollten.

        Gruß,
        M.N.

    2. Janus@Alice

      Hallo Alice,
      ich kann zwar auch nur paar Brocken englisch, fand das aber eine schöne Zusammenfassung:
      http://imgur.com/c0ZWRPg
      Quelle: https://www.reddit.com/r/exjw/comments/4lo5no/alternate_ending/
      Es grüßt
      Janus

    3. Scout

      Hallo Alice,

      da kann ich dir nur unterstützend zureden. Wir haben vor 16 Jahren diese Entscheidung getroffen und sie zu keiner Zeit bereut. Mein Mann war von kleinauf bei den Zeugen und ich kam als Jugendliche dazu. Ja, ich habe wirklich geglaubt was sie mir erzählten. Später waren wir auch solche geschniegelten Zeugen mit dem entsprechenden theokratischen Karrierebewusstein also wurde mein Mann Ältester ich ging viel in den Dienst habe viele sogenannte Heimbibelstudien durchgeführt. Etliche bis zur Taufe, was mir heute sehr leid tut, da ich so mitgeholfen habe diese verdrehte Wahrheit = Riesenfehlinterpretation der Schrift zu verbreiten.

      Die Fassade der Zeugen ist für bestimmte Menschen irgendwie verlockend. Für mich war das so, es war alles so geordnet, sauber und hübsch anzusehen ein bisschen wie Legofriends :-)) Bei den neuen Videos ist gut zu sehen was ich meine. Solange man mitmacht und sich dort wohlfühlt alles prima.

      Man sollte nur nicht den Fehler machen und denken man würde um seiner selbst geliebt werden. Das wäre ein Trugschluss geliebt wird nur innerhalb eines Rahmens mit Bedingung. Die Bedingung ist nicht die Liebe zu Gott/Jehova/der Herr nein sie ist die Blancoliebe zu der sogenannten Sklavenklasse und ihren sieben Bestimmern. Und daran ihr lieben hier mitlesenden Zeugen erkennt man wer garantiert nicht die wahre Religion hat nämlich ihr, weil ihr aus einer einfachen Sache, dem Glauben zu Gott etwas hochkompliziertes gemacht habt. Die Anstifter der Verwirrung seid ihr. Ihr könnt gar nicht zu Gott führen, da ihr immer nur zu eurem Sklaven führt.

      Also Alice Daumen hoch und viel Glück wünscht

      Scout

  10. Enidan

    Hallo an alle,

    dieses Video verrät nur mal wieder wessen Söhne die Herausgeber sind!
    Dieses Video macht mich innerlich richtig agressiv, mir fallen gar nicht genug Schimpfwörter ein wie ich sie gerne rausbrüllen würde, aber das ist auch gut so, möchte mich nur ungern so ausdrücken.
    Wenn man zur Versammlung geht und sich das alles antut fühlt es sich genauso an wie solche Videos zu sehen oder noch mehr unschöne Details zu erfahren. So oder so ich habe deswegen echte Schlafprobleme. Diese Wut kann sich kaum entladen.
    Der Sprücheschreiber behält Recht, wenn er sagt: "Wer Erkenntnis mehrt, mehrt den Schmerz."
    Manchmal will ich mir nur noch die Decke über Kopf und Geist ziehen um Ruhe zu haben.

    Ach so der Bericht über Aaron und seine Söhne geht ja eigentlich noch weiter..... denn die Priester waren vom Herrn dazu angehalten worden alles was vom Speiseopfer übrig war mit ihren Angehörigen zu essen. Doch Aaron und seine übrig gebliebenen Söhne verbrannten es an jenem Tag. Aarons Grund war knapp geäußert:"Heute hat das Volk dem Herrn sein Sündopfer und Brandopfer dargebracht, und mir ist so etwas schreckliches zugestoßen! Hätte es dem Herrn gefallen, wenn wir heute vom Sündopfer gegessen hätten?" Das blieb für Aaron anscheinend ohne Folgen.
    Also denke ich schon das der Artikel Recht damit behält, das es kein Trauerverbot gab.
    Also womit nimmt man sich das Recht es zu verbieten? Eine Menge Dreistigkeit,Hochmut und Lieblosigkeit!!!

    Lg an alle Enidan

    1. Enidan

      Ach so, nur noch mal so ein Gedanke, muss jetzt auch jeder Ehepatner seinen ausgeschlossenen Patner rausschmeißen? Wäre in dem Fall eine Scheidung legitim?
      Oder darf man nur noch nebeneinander her leben ohne gemeinsamen Aktivitäten?
      Der ausgeschlossene Partner ist ja schließlich schlechter Umgang vor allem wenn noch Kinder im Haus sind, die könnten schlecht beeinflusst werden!

      Lg Enidan

      1. bruderinfo1

        Lieber Enidan,

        das ist eine sehr gute und berechtigte Frage. Ich vermute, dass die Radikalisierung immer weiter geht und nach den Kongressen durch KA Besuche weiter Druck erhöht wird, sich an die Anweisungen zu halten.

        Ich glaube dass der erste Schritt sein wird, wer ein Dienstamt hat und gleichzeitig mit ausgeschlossenen Angehörigen Kontakt, der bekommt die Pistole auf die Brust binnen 1 Monat den Kontakt abzubrechen.

        Lg
        Bruderinfo1

        1. Fox

          Guten Abend endian und bruderinfo,

          die Organisation "Väternotruf" kann da ein unrühmliches Lied singen. Es gibt immer wieder "Schwestern", die ihre Männer der Kindesmisshandlung oder des Missbrauchs beschuldigen und sich trennen. Auch bei nachgewiesener Unschuld werden die Kinder den Vätern oft vorenthalten, gerichtlich vereinbarte Umgangsregelungen werden nicht eingehalten und die Ältesten unterstützen diesen gottlosen Schxxxx noch nach Kräften. So werden Kinder zum Spielball verkorkster Vorstellungen, werden manipuliert (Papa hat Jehova verlassen...) und würde man der Leitung der Organisation der Zeugen Jehovas glauben, würde dies Jehovas Zustimmung haben - ein sehr hassenswerter Gott. So stellt sich also ganz klar heraus, ein Gott der Liebe würde dies niemals gut heißen und deshalb hat diese Organisation nichts mit Gott, Jesus und der Bibel zu tun.

          Ich wünsche mir wirklich, dass viele Zeugen erkennen, wo ihre Org hin will und die Kraft haben, ihre Unterstützung für diesen Absturzweg vorzuenthalten.

          Liebe Grüße
          Fox

    2. Hallo Enidan,
      las Dich nicht von denen Ärgern.Sieh Dir die sieben nur mal an,denkst Du JHWH würde die benutzen.Was Da kommt nehme ich garnicht Ernst,meisten denke ich kommen Ergüsse,welche den Menschen Angt machen oder Schuldgefühle bei ihnen hervorrufen,das hat Metode.
      Christus hat und frei gemacht und wenn wir das begreifen,wirkt die ganze Angst und Schuldmacherei nur noch peinlich und lächerlich,mehr kriegen die Urheber eben nicht zustande.Vielleicht noch total übertriebene Selbstverhärlichung,wie rein die ORG doch ist,dann werden auch schon mal Dinge wie Kindesmißbrauch verschwiegen,siehe Australien oder gehe mal auf die Seiten von Silent Lambs,etwas was sie wohl gerne aus der öffentlichkeit nehmen möchten,aber glücklicherweise ist die Sache schon viel zu bekannt dafür.Jeder von uns kann es aber noch bekannter machen.
      LG
      Klaus

  11. Mir ist noch ein Gedanke in den Sinn gekommen warum viele ZJ so verblendet sind dass sie das was hier in der JW.org gerade abläuft nicht erkennen können. Genau diese Menschenverachtung scheidet die Geister und es wird immer offensichtlicher wer sich wirklich als Jünger Jesu erweist - hier ein Hinweis von Jesus unserem einzigen Führer:

    Joh. 12: Nur wenige glauben
    37 Trotz aller Wunder, die er getan hatte, glaubten die Menschen nicht an ihn. 38 So sollte sich erfüllen, was der Prophet Jesaja vorhergesagt hatte: "Herr, wer glaubt denn unserer Botschaft? Wer erkennt, dass Gott es ist, der diese mächtigen Taten vollbringt?" 39 Jesaja hat auch den Grund genannt, weshalb sie nicht glauben konnten: 40 "Gott hat ihre Augen geblendet und ihre Herzen verschlossen. Deshalb sehen sie nicht und sind nicht einsichtig. Sie wollen nicht zu mir umkehren, darum kann ich ihnen nicht helfen und sie heilen."41 Jesaja konnte so reden, weil er die Herrlichkeit des Christus gesehen hatte.

    42 Und doch gab es unter den führenden Männern des Volkes viele, die an Jesus glaubten. Aber aus Angst vor den Pharisäern bekannten sie sich nicht öffentlich zu ihm. Denn sie wollten nicht aus der Gemeinschaft des jüdischen Volkes ausgeschlossen werden.

    43 Ihnen bedeutete die Zustimmung der Menschen mehr als das Ansehen bei Gott.

    44 Laut verkündete Jesus: "Wer an mich glaubt, der glaubt in Wahrheit an den, der mich gesandt hat. 45 Und wenn ihr mich seht, dann seht ihr den, der mich gesandt hat! 46 Ich bin als das Licht in die Welt gekommen, damit jeder, der an mich glaubt, nicht länger in der Dunkelheit leben muss.

    Und genau diese Dunkelheit führt zu einer Haltung (Folge) die auch von Johannes
    selbst sehr schön beschrieben hat:

    1. Joh. 2: Das alte und das neue Gebot
    7 Was ich euch jetzt schreibe, meine Lieben, ist kein neues Gebot, sondern die Botschaft Gottes, die ihr von Anfang an gehört habt. 8 Und trotzdem ist dieses Gebot neu, weil Christus es verwirklicht hat und ihr jetzt danach lebt. Denn die Finsternis schwindet, weil das wahre Licht für uns leuchtet.

    9 Wenn nun jemand behauptet, in diesem Licht zu leben, hasst aber seinen Bruder oder seine Schwester, dann lebt er in Wirklichkeit immer noch in der Finsternis. 10 Nur wer seine Geschwister liebt, der lebt wirklich im Licht. An ihm lässt sich nichts Anstößiges finden.

    11 Wer dagegen seinen Bruder oder seine Schwester hasst, der lebt ganz und gar in der Finsternis und weiß nicht, wohin er geht. Er ist wie ein Blinder, der nichts sehen kann in all der Dunkelheit, die ihn umgibt. 12 Dies schreibe ich euch, meine geliebten Kinder, weil ich weiß, dass eure Schuld durch Jesus Christus vergeben ist.

    Wir können damit auf eindeutige Weise erkennen wie diese Lehre (Video) von JW.org in Wahrheit nur vom Widersacher stammt. Eine solch widersprüchliche Erkenntnis birgt noch eine weitere Gefahr die Paulus so beschreibt:

    1. Tim.6: 14 Führ deinen Auftrag so aus, dass niemand etwas daran auszusetzen hat,
    bis unser Herr Jesus Christus kommt.

    20 Lieber Timotheus, bewahre sorgfältig, was Gott dir anvertraut hat! Halte dich fern von allem gottlosen Geschwätz und dem leeren Gerede von Leuten mit ihrer angeblich so neuen Erkenntnis. 21 Manche sind schon vom Glauben abgekommen, weil sie sich darauf eingelassen haben. Gottes Gnade sei mit euch allen!

    LG

  12. Hallo Cay,
    50 Leute? der Saal ist mir gut bekannt,das muß sich jeder einzelne ziehmlich verloren vorgekommen sein.
    Es freut mich das die so einen emormen Schwund haben.Ich denke wenn es 50 Leute von ca. 500 waren,könnten es ja nur die Pflichälteten sein,welche noch meinen sie seien etwas besonderes und könnten vielleicht noch Kariere machen,na irgendwie muß dies doch drinn sein,wenns schon so zu keiner großen Karriere reicht.
    LG
    Klaus

    1. Haraschmi

      Hallo Klaus Karl,

      die zählen ja auch jeden am Telefon.

      Gruss

      Haraschmi

      1. Hallo Haraschmi,
        da von habe ich auch schon gehört,aber persönlich kommen wohl immer weniger.Am Telefon ist es vieleich einfacher,anrufen auf ganz leise schalten,aber man hat ein Alibi.
        LG
        Klaus

      2. Enidan

        Enifan @ Haraschmi
        Das stimmt....aber wenn man aus privaten Gründen sonntags geht und Donnerstags nur zuhört zählt das für ein Wiederaufnahme Verfahren nicht 😉

        Gruß Enidan

  13. edelmuth an Nachdenker

    Guten Abend Nachdenker

    » Wenn einer von euch weiß wo etwas zur Vorgehensweise gegenüber Inaktiven, die sich nicht zurück gewinnen lassen bzw. lassen wollen, steht, wäre ich über eine Info froh. Dann könnte man schon mal vorarbeiten und Stellung beziehen. «

    Unter „liebevolles zurückgewinnen“ verstehen sie einen Inaktiven unter ihre Knute zu bringen, mit regelmäßigem Versammlungsbesuch und Berichtabgabe. Wenn du das befolgst haben sie ihr Ziel erreicht und du bist „zu Jehova“ zurückgekehrt.

    Stellst du aber Fragen oder argumentierst bei einem Hirtenbesuch durch zwei Älteste dagegen, werden sie, wenn sie keinen Erfolg bei dir erkennen können, deine Antworten so (miss-) verstehen, dass es ggf. für einen Ausschluss reicht. Sie werden auf keine Fall ihren durch den Sklaven vorgegeben Standpunkt verlassen. Deshalb ist von einem 6-Augen-Gespräch dringend abzuraten. Du kannst dabei nichts gewinnen..

    Auch dein kritisches Hinterfragen wäre wenig zielführend. Sie werden dich höchstens als Abtrünnigen bezeichnen und alles versuchen dir die Gemeinschaft zu entziehen, um damit jeden Kontakt zu den Brüdern zu unterbinden. Nimm dich deshalb für unfairen Suggestivfragen, mit denen sie dir etwas in den Mund legen, was du nie gesagt hast, in acht.

    Achte deshalb auch auf das, was du am Telefon auch zu unterschiedlichen Brüdern sagst, denn ihre übereinstimmenden Aussagen können gegen dich verwendet werden.

    Sie verzichten lieber auf ein Schaf als ihre gesamte Herde zu gefährden.

    Ede

    1. Bella

      Liebe Ede,

      Du schreibst, dass von einem 6-Augen-Gespräch dringend abzuraten ist - aber lassen sich die Ältesten überhaupt darauf ein, wenn man selbst einen Freund bzw. eine Freundin als Zeugen des Gespräches dabei haben will? Oder werden die einer Tonbandaufzeichnung des Gespräches zustimmen? Drohen mir rechtliche Konsequenzen, wenn ich einen heimlichen Mitschnitt vom Gespräch anfertige?

      Auch mir geht es darum, vorbereitet zu sein, wenn irgendwann demnächst die Ältesten bei mir auf der Matte stehen sollten. Ich selbst fürchte den Ausschluss eigentlich nicht, ich möchte ihn eigentlich nur ganz gerne meiner Mutter ersparen, die dann wohl erheblich unter Druck geraten wird.

      Für etwas Rat, wie ich mich am besten verhalten soll, wäre ich dankbar.

      Es grüßt Euch alle ganz herzlich Bella

      1. Hallo Bella,
        die Typen haben strickte Anweisung sich nicht darauf einzulassen das Du einen Zeugen mitbringst.
        Aber Du mußt Dich auch nicht auf ein Gespräch mit ihnen einlassen,auch wenn sie noch so wichtig tun und dann so einen geistigen Müll labern wie der Sklave will es aber so,meine Antwort darauf wäre und ist,ein Sklave hat mir überhaupt nichts zu sagen,bitte belästigt mich nicht weiter.Ich habe Erfahrung,das haut die Pfeifen aus den Socken,sie werden rot und beginnen zu schwitzen,ist lustig,am besten wenn Du so auftritts wenn nur einer da ist,der kann Dir garnichts.
        Für die hat es dann einen großen Nachteil,sie haben keine Grundlage Dich einfach rauszuwerfen,wenn Du erst einmal mit den Sklaven knechte alleine in einem raum bist,können die Dir alles unterstellen,dann bist Du in der Beweispflicht.Tonaufzeichnungen kannst Du wohl machen,aber Du darfst sie nicht weitergeben,denke ich und erlauben sie zu machen werden sie Dir nicht.Lass sie auflaufen,je sicherer Du auftritts um so unsicherer werden sie,es könnte ja sein das Du an die Öffentlichkeit gehst und wenn sie Dich nicht alleine in der Mangel hatten,kann es für sie schlecht ausgehen,besonders wenn Du alleine als Frau von denen gemasregelt wirst,das wissen sie auch und Älteste denke ich müßen nicht unbedingt mutig und schlau sein,also werden sie im Zweifel lieber den Mund halten,wie sich an einer selbstbewusten Person den Mund verbrennen.
        Nue bleibe bitte dabei,lass Dich auf keine Diskussi8on ein oder Dich irgendwie in einen anderen Raum drängen,wenn sie es versuchen sei ganz laut und sagen das Du es nicht willst.
        Wenns nicht anders geht und Du noch Wert auf Versammlung legst besuche einfach eine andere,sollte der Stress dort weitergehen,sagt ihnen Du verbittest Dir diesen Terror.
        LG
        Klaus

        1. Hallo Bella,
          versehentlich habe ich jurek in der Texstleiste,war an Dich gerichtet.
          LG
          Klaus

      2. bruderinfo1

        Liebe Bella,

        lass Dich bitte nicht unter Druck setzen. Vor allem nicht von Ältesten, die nicht an Dir als individum interessiert sind, sondern als funktionierendes Mitglied der örtlichen jw.org Versammlung. Definiertes Ziel ist nie die Fragen, Zweifel und biblischen Irrlehren zu besprechen. Der selbsternannte Sklave steht über allem und die derzeitige Wahrheit von jw.org ist unumstritten.

        Ich persönlich würde auch von solch einem Gespräch abraten, aber das musst Du entscheiden. Habe damals die Rechtskomitee Sitzung auch abgesagt und einen Abschiedsbrief geschrieben. So hart sich das auch anfühlt am Anfang und für die Familie schwer ist. Man kann und sollte seine psychische Gesundheit und Seelenfrieden nicht von den befürchteten Einwänden anderer abhängig machen, selbst wenn es die Eltern sind.

        Lg
        Bruderinfo1

      3. edelmuth an Bella

        Guten Abend Bella

        Als Vertreter des Sklaven können sie nicht anders reden als der Sklave. Anderenfalls würde man ihnen ihre Ämter entziehen. Der Sklave hat sie in ihre Ämter eingesetzt und verleiht ihnen Autorität. Also schützen sie den Sklaven auch gegen ihr Gewissen, um ihr Anlehen bei den Brüder zu bewahren.

        Sie kommen stets zu zweit. Zeugen dieses Gespräches oder Aufzeichnungen darüber sind unerwünscht. Um Bild- oder Tonaufzeichnungen legal durchführen zu können müsste man ihre Zustimmung einholen. Die wirst du nicht bekommen. Außerdem wären sie gewarnt und würden sich entsprechend verhalten. Sollte es dir dennoch gelingen versteckt Aufzeichnungen machen zu können, gibt es niemand, der sich dafür interessiert.

        Auch wenn der Sklave nachweislich im Unrecht wäre würde er nichts ändern, damit seine Autorität bei den Brüdern erhalten bleibt. Wenn man dir die Gemeinschaft entzogen hat ohne deinen GE vor der Versammlung zu begründen, interessiert sich keine Sau mehr dafür, was du zu reklamieren hast.

        Besser ist es jedes Gespräch abzulehnen und ihnen keine Grund für einen GE zu geben. Nicht einmal auf eine Diskussion sollte man sich einlassen, denn sie können dir besser das Wort im Munde herumdrehen, so wie es ihnen gerade passt. Wenn sie wissen, dass du jeder Zeit mit Brüder regen kannst und das auch machst werden sie vorsichtig.

        Allerdings werden sie die Brüder deiner Versammlung warnen und ihnen raten sich mit dir nicht zu unterhalten.

        Aber du hast uns ja.

        Ede

      4. Bella

        Lieber Klaus Klar, lieber Bruderinfo1 und liebe Ede,

        Danke für Eure raschen Antworten, die mir schon mal sehr geholfen haben. Stimmt es eigentlich auch, dass man den Namen eines potentiellen Zeugen, der einen bei einem vermeintlichen Fehltritt beobachtet haben will, nicht genannt bekommt, geschweige denn, dass man Gelegenheit erhält, mit dieser Person selbst zu sprechen? So habe ich es zumindest schon verschiedentlich gehört.

        Eines ist klar: Ein faires Verfahren sieht ganz anders aus, von einem "Rechts"komittee kann also wahrhaft keine Rede sein. Ich habe beruflich zuweilen mit Gerichtsverfahren zu tun und daher habe ich recht guten Einblick, wie so was eigentlich abläuft: Nämlich mit einem unvoreingenommenen Richter, Anwälten auf beiden Seiten, Zeugen, die öffentlich ihre Aussagen tätigen müssen, gegebenenfalls sogar Sachverständigen und vor allem einem "Im Zweifel für den Angeklagten".

        Ich bin sehr froh, auf dieses Forum gestoßen zu sein und werde Euch in jedem Fall auf dem Laufenden halten, was sich bei mir so tut.

        Es grüßt Euch recht herzlich Bella

        1. Realist

          Ciao Bella

          Ja, das ist tatsächlich so. Das habe auch ich früher schon erlebt.

          Zuerst wird von 2 selbstherrlichen Ältesten eine Anschuldigung erhoben, und wenn Du dann fragst, wer denn solche Gerüchte verbreitet hat, bekommst Du die schnodrige Antwort: "Das müssen wir Dir nicht sagen". Mit anderen Worten kann Dir also jeder "Idiot", der Dir nicht so gut gesinnt ist, mit irgendwelchen Gerüchten schaden. Aber wehe, wenn das gleiche einem Ältesten passieren würde! Die sind "gleicher" als die Anderen.

          Das erinnert mich doch stark an bekannte Diktaturen und ihre Schergen, die das Recht mit allen Mitteln gebeugt und Leute denunziert haben, weil sie sie aus dem Weg haben wollten. Da hast Du keine Chance, Recht zu bekommen.

          Andererseits musst Du Dich fragen: Will ich denn in so einer totalitären Organisation, die mich terrorisiert und dafür auch noch viel Arbeit und Geld verlangt, überhaupt bleiben? Früher oder später kommt es ja mit diesen angekündigten neuen Regeln doch zu einem Ausschluss oder Austritt.

          So lange Du unter dieser Diktatur lebst, bist Du kein freier Christ. Und ich kann Dir eines sagen: Es ist ein sehr gutes Gefühl, frei zu sein von Babylon der Grossen und seinen Unterdrückern und sich von Gott und Jesus Christus führen zu lassen.

          Befreie Dich von all diesem religiösen Mist!

          Liebe Grüsse

          Realist

        2. edelmuth an Bella

          Guten Abend Bella

          Bei einem Rechtskomitee sind die drei Ältesten sowohl Ankläger, wie auch Richter als auch Verteidiger, soweit man jemanden von ihnen als das benennen kann. Nicht einmal ein Beobachter oder bibelkundiger Beistand oder ein Computer mit der CD-Rom sind zugelassen. Lediglich die Bibel darf verwendet werden. Sie werden sich aber auf keine Diskussion anhand der Bibel einlassen. Das Hütebuch der Ältesten darfst du nicht kennen, um sie daran zu erinnern.

          Du kannst dich aber auf Jesus berufen, der als Beschuldigter von seinem Schweigerecht Gebrauch machte. Davon kannst du auch Gebrauch machen.

          (Matthäus 26:59-63) . . .Mittlerweile suchten die Oberpriester und der gesamte Sanhedrịn nach einem falschen Zeugnis gegen Jesus, um ihn zu Tode zu bringen, 60 aber sie fanden keines, obwohl viele falsche Zeugen auftraten. Später traten zwei auf 61 und sprachen: „Dieser hat gesagt: ‚Ich kann den Tempel Gottes niederreißen und ihn in drei Tagen aufbauen.‘ “ 62 Darauf stand der Hohepriester auf und sagte zu ihm: „Hast du keine Antwort? Was ist das, worin diese gegen dich zeugen?“ 63 Jesus aber schwieg. . . .

          Du kannst aber die Bibel zitieren:

          (1. Timotheus 5:19) 19 Gegen einen älteren Mann nimm keine Anklage an, außer aufgrund der Aussage von zwei oder drei Zeugen.

          (Hebräer 10:28) 28 Jemand, der das Gesetz Mose mißachtet hat, stirbt ohne Erbarmen auf das Zeugnis von zwei oder drei [Personen] hin.

          (Johannes 8:17) . . .Auch in eurem eigenen GESETZ steht geschrieben: ‚Das Zeugnis zweier Menschen ist wahr.‘

          Du kannst darauf bestehen diese beiden Zeugen zu hören. Dann kannst du ihre Aussagen auf Stichhaltigkeit prüfen. Ich würde versuchen sie direkt zu befragen. Viele Zeugen, die meist mit dir befreundet sind/waren, scheuen sich aber dir ihre Erkenntnis direkt ins Gesicht zu sagen

          Haben sie keine zwei eindeutigen Zeugen, was meistens der Fall ist, werden sie versucht sein dich in eine Diskussion zu verwickeln, um dich zu einem Geständnis zu bewegen.

          Es gibt viele Bibelstellen, die einen Christen ermuntern seine Verfehlungen zu bekennen. Aber die aus einem Geständnis gewonnen Erkenntnis wurde nie von anderen dahingehend Missbraucht, um ihm die Gemeinschaft zu entziehen. Ein Geständnis, wenn es ehrlich gemeint ist, gilt bei Jehova stets als ein Ausdruck der Reue.

          Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.

          Ede

      5. Bird an Bella

        Liebe Bella,

        Zu deinen Fragen kann ich dir aktuell Antworten, da wir diesen Fall bei meinen Eltern durchgespielt haben.

        1. MEINE Eltern haben einen Brief mit der Einladung zu einem Rechtskomitee erhalten. Darin standen auch die Namen der drei Ältesten. (:
        Sie haben danach erklärt, das sie einen Anwalt mit nehmen würden. Sofort wurde das Rechtskomitee abgesagt!!! Das müssen sie auch laut Hütetbuch machen.

        2. Wenn du das Gespräch dennoch führen möchtest, empfehle ich dir es auch aufzunehmen. Damit können sie dir hinten nach nicht etwas unterschieben. Ich habe es aufgenommen. Es geht ja UM DEINE persönlichen Dinge!! Du kannst sie auch darauf hinweisen, dass du es aufnehmen wirst. Sie haben KEIN Recht dazu, dir das anzuschlagen. Älteste sind keinen Behörden! Wenn sie das Gespräch wollen, müssen sie auch akzeptieren, dass es nach deinen Regeln abläuft.
        Glaube mir, sie werden darauf nicht einsteigen.

        Lg und Gottes Segen
        Bird

        1. Hallo Bird,
          das mit dem Anwalt ist ja gut,habe garnicht gewusst das die ne Anweisung haben,dann einen Rückzieher zu machen.
          Ob es mit dem Tonmitschnitt geht ist eine Überlegung Wert,ich hatte mal einen Anwalt gefragt,der meinte wenn man es heimlich macht,könnte man hinterher vielleicht nicht damit anfangen und ein Gericht würde es nicht zulassen,es gibt vielleicht Ausnahmen ,aber nur bei Kapitalverbrechen,was wohl nicht ein Komiteesitzung mit einschließt.
          LG
          Klaus

          1. Bird an Klaus

            Lieber Klaus,

            Man nimmt ja nicht das Gespräch auf um vor Gericht zu gehen! (:
            Was willst du da anfechten?
            Ich habe die Tonaufzeichnungen dazu verwendet, um diese eingeschlossene zu zeigen. Was meinst du wie manche geschaut haben mit was diese angeblichen Hirten argumentieren!

            Da vielen Worte wie 1914 stimmt sowieso nicht! Mann muss aber trotzdem an den Sklaven glauben! Ein Ältester bestätigte die Zugehörigkeit zur OSZE und den Waffenaktien!
            Das sind alles Dinge die sie dir im Nachhinein abstreiten werden. Du warst ja alleine und sie zu dritt!!!

            Wenn jemand aussteigen will, wird er es sowieso machen. Aber man kann anderen damit helfen indem man ihnen die Vorgehensweise zeigt.

            Mit anderen Worten, die WTG hat Angst vor den Aussteigen. Es werden immer mehr. Um das Problem der Tonbandmitschnitte zu umgehen, wurde meines Erachtens diese neue Regelung eingeführt wie sie am Kongress bekannt gegeben wird.
            Kein Komitee, aber untätige meiden! Super Sache!

            Lg
            Bird

        2. Bella

          Hallo Ihr Lieben,

          vielen lieben Dank für Eure vielen Rückmeldungen und Ratschläge. Es ist wirklich unfassbar, wie durch ein sogenanntes "Rechtskomitee" das Recht gebeugt wird. Es zeigt einmal mehr die totalitären Strukturen dieser Org - ich staune wirklich immer mehr, wie nicht nur ich so viele Jahre darauf reinfallen konnte sondern auch, wie man dieser Org jemals die Körperschaftsrechte verleihen konnte.

          Ich werde berichten, wie es mir ergangen ist!

          Liebe Grüße Bella

          1. Hallo Bird Bella,
            ich habe nicht vor bei denen irgend etwas aufzunehmen,wiel ich garnicht zu dem komiteezeug hinzugehen,war nur mehr so ein Gedanke,auf die Frage.
            Bella,geh einfach nicht dahin,dann können die garnichts machen,man muß dieses Komiteegerede garnicht ernst nehmen,das sind irgendwelche Typen ohne jede Autorität ,da könnte ja jeder kommen.
            Lg
            Klaus

  14. turtle an alle

    Es gibt noch zwei Folgen dieses Videos:

    1. Teil, u.a. Taufe als kleines Mädchen
    https://m.youtube.com/watch?v=tZ8P5xKANvw&feature=youtu.be

    2. Teil ist der hier von BI veröffentlichte

    3. Teil, Wiederaufnahme
    https://m.youtube.com/watch?v=HyOTanQ7DSo&feature=youtu.be

    1. ManfredF

      Man muss sich das mal reinziehen. Sie geht wieder zur Versammlung und es dauert EIN JAHR, bis sie wieder als ZJ aufgenommen wird. In dieser ganzen Zeit dürfte keiner mit ihr geredet haben. So bricht man jeden Menschen. Ich habe das bei meiner Schwester, die wieder ein Zeuge ist erlebt. Sie steckt so voller Angst und ist total eingeschüchtert weil sie nie wieder diesen Vorgang durchmachen will. Es ist fast unmöglich mit ihr normal über die Bibel und die WTG zu sprechen. Sie sagt dann immer "Ich kann keinen Stress gebrauchen".....

      1. Gabi

        so ist es auch bei meiner Schwester und das macht mich tieftraurig

      2. Markus 1

        Es kann auch durchaus länger als 1 Jahr dauern, bevor jemand wieder aufgenommen wird, wenn er es möchte. Nach meinem Ausschluss vor weit über 20 jahren war ich noch von der WTG überzeugt und suchte die Fehler ständig nur bei mir. Ein gutes Jahr ging ich regelmäßig zu den Zusammenkünften - nach ca. 10 Monaten sprach ich dann voller Demut wegen der Wiederaufnahme einen Ältesten an. Er drehte sich nur großkotzig um und sagte kurz mit überheblicher Stimme: "Wir werden schon auf dich zukommen, wenn wir es für angebracht halten" und weg war er. Danach bin ich ca. weitere 3 Monate zur Versammlung gegangen, aber dann konnte ich nicht mehr, die letzten Kräfte hatten mich verlassen. Während der ganzen Zeit hatte sich kein Ältester mit mir unterhalten. - Erst danach fing ich an intensiver über die WTG nachzudenken und mir wurde immer mehr klar, welche groben Fehler in dieser Organisation begangen werden. Aus der heutigen Sicht und mit der heutigen Kenntnis bin ich natürlich heilfroh nicht mehr zu dieser heuchlerischen Sekte zu gehören.

        LG Markus 1

  15. nada

    Niemand, aber wirklich niemand sollte denken, dass es den deutschen Staat interessiert, was bei derorg abläuft.. Das ist alles so krass,; da werden aus liebevollen, mitfühlenden Menschen, gefühllose, org-hörige Roboter gemacht.. Ich kenne aus unserer Versammlung mindestens 3 Familien, die sich einen sch. .Dreck um diese Anweisungen scheren und ihre Kinder nicht fallen gelassen haben. Dabei auch älteste und ihre Frauen.. Gut so.. Aber ich kenne auch eine, die das durchzieht, egal was es kostet.. Wer wird für die tiefen wunden gerade stehen vor unserem Herrn Jesus, wenn er fragen wird, wie geht es MEINEN Schafen???
    Eine gute Nacht euch allen
    Nada

  16. Fox

    Guten Abend wünsche ich dem Autor dieses Artikels,

    dieser Film ist leider Realität, es scheint, der Film ist eine Folge der geübten Praxis und nicht umgekehrt.
    Aber es ist von den Machern zu kurz gedacht.

    Ich schrieb vor wenigen Wochen einige Erfahrungen familiärer Art (ich bin als Technikversager leider nicht in der Lage, einen Link einzufügen), viele Fehler unserer Mutter häuften unsere Kindheit und Jugend zu einem Fiasko an. Aber nun, fast "wie gerufen" bietet sich die Gelegenheit, die andere Seite der Medaille zu beleuchten.

    Unsere Mutter wurde ausgeschlossen als sie die Scheidung einreichte. Bevor sie meinen Vater heiratete, wurde ihr dringend von diesem Schritt abgeraten, war er doch freiwillig zur SS gegangen. Aber beide suchten eine heile Welt, beide auf ihre Art, nur konnten die beiden ihre Ehe nicht allein führen, ständig quatschte jemand dazwischen der es besser wusste. Bis eben zur Scheidung. Wir landeten somit in einem evangelischen Kinderheim und kamen später wieder zur Mutter und das Chaos stand wieder auf Anfang. Und sie war immer noch ausgeschlossen, auch, als sie in bester Absicht für "biblische Unterweisung" für uns durch Dritte sorgte.

    Dies hatte zur Folge, dass wir "belehrt" wurden, unsere Mutter zu verabscheuen, schließlich verstand man den Ausschluss (wie heute noch immer) so, dass sie Jehova verlassen hätte und das ist hassenswert. Behaltet dies bitte kurz im Hinterkopf.

    Hatte sich irgend jemand die Mühe gemacht, IHR Leben, IHR Empfinden, IHRE Liebe zu Gott einmal zu bedenken? Sie war doch auch Kind ihrer Erfahrung: Mein Opa ein Trinker, aber "lieber Bruder" in der Versammlung, ein Mann, der tagtäglich Prügel austeilte, über 10 Jahre stets ein Säugling im Haus (8 Schwangerschaften schlauchen auch enorm), die Trauer über den verstorbenen Sohn die unterdrückt werden musste, das Ganze häusliche Milieu in einer 2-Zimmer-Wohnung und dann werden ihr die Kinder weggenommen weil der Kindsvater sich an seinen ehemaligen Kriegsbekannten und Ministerpräsidenten wendet. Jahrelanges Versagen und Entbehrungen an vernünftiger Nahrung um das Geld für Rechtsanwälte und Privatdetektive zu haben.... Und nun kommen die Kinder wieder, waren im Heim einer völlig anderen Erziehung unterworfen und in verschiedenen Gruppen untergebracht. Und wieder hat man den Staatsapparat kontrollierend im Kreuz. Ist das menschlich auszuhalten?

    Anstatt nun brüderliche Liebe zu empfangen, Hochachtung, dass sie trotz dieser Schwierigkeiten die Kinder im Glauben erziehen möchte, heißt die Botschaft HASS.

    Als alle Kinder in alle Windrichtungen verstreut waren wurde sie kurzzeitig wieder aufgenommen. Und die brüderliche Liebe? Na ja, immer schön vorsichtig, schließlich kann man niemandem trauen, der schon mal von Jehova abgefallen ist. (Selbst Blattläuse haben eine bessere Lebenschance!) Und es dauerte auch nicht lange bis sich ein Ältester in seiner Arbeit behindert sah, den Hausstand einer Wohnung auszuräumen von einer Schwester, die mit unserer Mutter vereinbart hatte, von ihr gepflegt zu werden wenn sie mal nicht mehr allein kann. Aber die Schwester war vermögend.

    Kurzum, es wird bestimmt niemanden hier verwundern, dass die meisten Kinder unserer Mutter sich nicht um sie gekümmert haben als sie alt war und die Behandlung der (noch einzigen) ZJ-Tochter war schlicht tödlich. Aber mit dem Segen der Ältesten und das ist auch in Selters bekannt. Doch durfte unsere Mutter in den letzten Monaten ihres Lebens noch die wahre Liebe des Christus kennenlernen und dass es keine Schuld gibt, die sie mit ins Grab nehmen müsste, weil sie nicht genug für Jehova getan hätte. Sie gab ihm ihr Herz, ihren Glauben. Es war so vieles so bitter in den letzten Lebensjahren, das kann sich kein normaler Mensch vorstellen. Aber es ist eben unmöglich, 40 Jahre anerzogenen Hass mit einem einzigen Satz vom Podium aus abzutun und den Hirnschalter auf "Liebe" umzulegen.

    Ich weiß, dass meine Mutter nun geborgen ist in der Liebe des Christus. Sie ist mir nicht weggenommen worden, sondern sie ging uns in der Liebe Gottes voraus. Unser Herr Jesus kann alle Beweggründe und ihre Ursachen tatsächlich bewerten, wir sehen doch immer nur einen kleinen Teil aus dem Leben eines anderen.

    Mein Leben war ein schweres und in großen Teilen sinnfreies. Meine Potentiale, meine Talente konnte ich nie ausnutzen. Und natürlich fordern solche Umstände auch ihren gesundheitlichen Tribut. Und ja, ich bin auch sauer deswegen. Es ist ganz wichtig, dass durch solche Artikel andere erkennen können, dass sie keine Einzelfälle sind, dass es nicht an ihnen liegt und wenn auch sogenannte Brüder und Schwestern der Auffassung sind, das alles sei eine "Zuchtmaßnahme Jehovas" - NEIN - das ist Freud´sche Fehlleistung der Ältesten und Ignoranz einer manipulierten Organisation.

    Die Bibel zeigt im Römerbrief ganz deutlich, dass weder Gott noch Christus UNS verlassen, also werfen sie auch niemanden weg. Und erst recht gestattet die Bibel es KEINEM Menschen, sich anderen Menschen gegenüber so abartig zu verhalten. In diesem Film ist es eine wohl erwachsene Tochter, die aus dem Haus geworfen wird. Übrigens sollen Älteste schon lange keine ausgeschlossenen Kinder bei sich zuhause aufnehmen, steht im Ältestenlehrbuch, der Ruf, ihr wisst. Nur, bei Kindern bis 25 Jahren kann das Jobcenter entscheiden, dass keine eigene Wohnung bezahlt wird und auch kein Lebensunterhalt, wenn er durch das Wohnen im elterlichen Haushalt gedeckt werden kann. Natürlich kann der Betreffende dann dem Sachbearbeiter klar machen, dass Zeugen Jehovas da ein klein wenig falsch gepolt sind und ein vernünftiges Wohnen nicht möglich ist. Aber ist es das, was diese Organisation will? Wundern die sich tatsächlich, dass Behördenmitarbeiter gleich abwinken, wenn sie "Zeugen Jehovas" hören? Wer ist denn da in Wirklichkeit "von Jehova abgefallen?"
    Und wann werden kleine Kinder ins Heim gebracht weil sie durch Ungehorsam den Eltern gegenüber von Jehova abtrünnig wurden? Bis zu welchem Alter sind Kinder denn "ein Erbe für Jehova"? Und wann ist das Gebot, seine Eltern zu lieben und Betagte zu pflegen aufgehoben, so dass sich die Organisation die Frechheit herausnehmen kann, ihre Alten ins Seniorenheim der "falschen Religion" oder einer staatlichen, d. h. vom Teufel geleiteten Verband zu geben? Und können Eltern von den Kindern wirklich Respekt erwarten, wenn sie mitkriegen, wie ihre Eltern mit Oma und Opa umgehen?

    Aber woher sollen die Greise mit Privatpfleger solches ermessen können! Es ist halt nur ein Sklave, der nicht mitzukriegen braucht, was sein Herr eigentlich will.

    Ich wünsche euch den Frieden Gottes und des Herrn Jesus Christus.
    Fox

  17. Uwe Schöning (waytodawn)

    Hallo zusammen,

    dieses Video wird ja während des bereits angesprochenen Symposiums gezeigt.

    Die Informationen aus der Disposition bezüglich der Verschärfung der Ächtungsregeln sind also ebenfalls verifiziert worden.

    Offiziell muss man also auch Inaktive meiden, die eine Sünde begangen haben.
    Noch bleibt zu klären, was die Organisation als aussagekräftige Beweislage definiert.

    Nach wie vor sollen aber weiterhin Inaktive ermuntert werden, in den Schoß der Organisation zurückzukehren und zur Loyalität gebracht werden.

    Es mag sicher entmutigte Brüder geben... die sich unter Druck setzen lassen. Insgesamt kann die Organisation aber nicht allen Ernstes glauben, dass dieses Programm zu einer Reaktivierung sorgen wird - viele, die sich zurückziehen suchen in den Social Medias und auch auf Seiten wie dieser hier nach Gleichgesinnten... nach Stärkung.

    Hoffen wir, dass dieser Schuss für die WTG nach hinten losgeht.

    1. Gabi

      Das hoffe ich auch, ich mag nicht daran denken wie schlecht es allen gehen wird, die zu dieser Organisation zurück kehrn. Wie aus den vorigen Beiträgen zu ersehen ist, mit Liebe zu Gott hat das alles nichts zu tun

  18. Weißnochnichtsgenaues

    Liebe Mitleser,
    dieses Video ist für mich echt das ORG-Out.
    Schlachtopfer um jeden Preis, keinerlei Barmherzigkeit. Der ORG ist wohl nicht klar, dass man als Eltern schon rein rechtlich eine Aufsichts- und Unterhaltspflicht für seine Kinder hat.
    Man stelle sich nur mal vor ein oder eine 18-20 Jährige(r) wird ausgeschlossen und daheim rausgeworfen und befindet sich noch in der Ausbildung oder was auch immer. Sie/Er kann dann noch nicht auf eigenen Füßen stehen. Diese "Kinder" dürfen Ihre Eltern dann auf Unterhalt verklagen.
    Ich wünsche der ORG recht viele dieser Klagen. Die Eltern werden dann wohl sehen müssen, wie sie das finanziell stemmen werden, da sie ja bestimmt keine höhere Bildung haben.
    Wir können uns vor so viel Lieblosigkeit gar nicht mehr einkriegen, hieß es doch früher immer, dass Familienbande durch einen Ausschluss nicht zerstört werden. Wie kann man nur so sehr gegen Gottes Liebe handeln!? Wir distanzieren uns ganz klar von dieser Vorgehensweise.
    Gibt es eine Möglichkeit, dieses Video den Behörden zugänglich zu machen??
    ´Denn m. E. fällt das nicht mehr unter Meinungsfreiheit, sondern stellt eine Straftat dar !! IGITT
    Noch eine Frage an alle: Einige haben berichtet, dass sie "ausgetreten " sind, auf dem Amt oder ähnlich.
    Was muss man da genau tun? Und kriegen die Ältesten dann Bescheid oder wie läuft das ab?
    Wäre für ein paar Infos dankbar.
    Ach ja, werde ab sofort nicht mehr unter dem Namen weißnochnichtsgenaues schreiben, das passt einfach nicht mehr. Werde mich ab jetzt Myway nennen. Ich hoffe so hieß hier noch keiner.
    Vielen Dank noch an alle für Ihre Mühe und wertvollen Recherchen.
    Viele liebe Grüße
    Myway

    1. Markus

      An Alle
      Man sollte das genannte Viedeo per einstweilger Verfügung verbieten lassen.
      So ein Eingriff in das Privat leben von Menschen ist gänzlich in der Bundesrepublik verboten.
      Also das schlägt dem Fass der Boden aus,was sich JW Org jetzt erlaubt.
      Die sollen Ihre Mätzchen in den USA abziehen aber nicht hier.
      Also die Russische Regierung hat recht man muss solangsam die Zeugen Jehovas und Ihre Führung als Extrmisten ansehen die versuchen den Staat zu sbotieren in einer Art und Weise die weit aus gefährlicher ist als ein Terroranschlag
      Es wird wirklich Zeit das da etwas unternommen wird

      1. Lucien

        Markus
        29. Mai 2016 um 20:18

        Der Grund warum Russland die Zeugen Jehovas verbieten will ist dass die Jehovas Jehovas aus Amerika kommen, die Russische Regierung mit dem Russischen Diktator Putin und der Großteil der Bevölkerung sind Anti-Amerikanisch eingestellt. Alle Religiöse Gemeinschaften die aus den US-Staaten kommen darunter Zeugen Jehovas, Mormonen, Christliche Wissenschaft und andere sind bedroht des Verbots in Russland wegen des Extremismus Gesetz in Russland diesen Gesetz dient aber nur um die sogenannte Konkurrenz der Russisch-Orthodox Kirche zu beseitigen. Um die Macht von Putin zu stärken. Die Russisch-Orthodoxe Kirche ist ja auch als der Politischer Arm der Russischen Regierung bekannt. Dabei muss mann wissen dass die meisten Religiösen Gewalt taten von Russisch Orthodoxen Geistlichen/Priester aus gehen viele Opfer sind Homosexuelle , Homosexuelle werden häufig von Russischen Geistlichen brutal angegriffen auch vereinzelt tödlich verletz. Ich kenne keinen Fall wo Geistliche von Zeugen Jehovas, Mormonen, Christliche Wissenschaft oder anderen Menschen mit Gewalt andere Menschen angreifen wie die Russisch Orthodoxen Kirche.

        Zum Schluss Russland ist bekannt für Menschenrechtsverletzung , für Verfolgung von Homosexuellen, Religiöse Minderheiten, Mangel an eine fairen Justizwesen in Russland und Korruption.

        1. Markus

          Hallo Lucien
          Gut das ist auch ein Faktor den Du angeführt hast ,das die Russische Regierung gegen Zeugen Jehovas geht
          Der andere Faktor der aber viel wichtiger ist und den sehr viele Menschen auch Verkündiger und Verkündigerinnen der Zeugen Jehovas nicht sehen bzw, der geschickt durch die Organisation der JW Org verborgen wird ist ,das die JW Org durch ihre zunehmenden Aussagen zumindest intern ihre Schäfchen dazu auffordert gegen gesetzmäßigkeiten der einzelnen Staaten ,also nicht nur hier in Deutschland oder den Deutschsprachichen Staaten zu gehen.
          Beispiel die Kindererziehung,gerade in der Kindererziehung sind laut Gesetz ziemlich genaue Regeln aufgestellt,ich nenne mal die Aufsichtspflicht, ich nenne mal die Schulpflicht und alle Faktoren die damit zusammen hängen.
          Gegen die Aufsichtspflicht wird schon in dem Momment verstossen wenn ein Zeugen Jehovas Paar sein Kind mit in den Predigtdienst mit einem anderen Bruder oder Schwester schickt.
          Wenn in dem Momment durch die falsche Lehre ein Kind verunsichert wird oder gar eine Weltanschauung eingepaukt bekommt die nicht der realität entspricht ,kann das katsrophale Folgen für ein Kind haben.
          Des weiteren ist die bekannte Ausschlusspraktik ,die zwar von der JW Org als eine art freiwillige Sache hingestellt wird, die aber intern Familien und Menschen zerstört,
          Das geht sogar gegen Grundgesetz regeln.
          Man müsste Juristen einsetzen um diese s Maschengewebe der JW Org so zu zerlegen das sie dazu gezwungen werden diese Ausschlussregeln abzusetzen.
          Es sind sehr sehr viele Dinge die JW Org machen zb die agressive Werbung ist auch nicht gesetzmäßig so wie jw org das macht,siehe das Viedeo das Bruderinfo eingestellt hat mit dem rausschmiss der Tochter
          auf den ersten Blick sieht das Viedeo für den Betrachter noch harmlos aus ,eine alltägliche Geschichte, das die Tochter die gerade aus dem Halbwüchsigen Alter raus ist ,die gegen die einstellung der JW Org rebeliert und auch damit gegen ihre Eltern ,die scheinbar 2000%ige Zeugen Jehovas sind und die dann von zu Hause auszieht.
          Das Viedeo wurde so produziert das in dem Momment keine psychologische Gewalt zu erkennen ist,da sie ja freiwillig das Haus verlässt.
          Was steckt aber wirklich dahinter??
          Welcher psychiche Druck steht dahinter.
          Von wem wurde und wird der psychiche Druck ausgelöst.
          Es sind nicht die Eltern alleine,es ist die falsche weltentfremdende Lehre der JW Org dem hier auch die Eltern zum Opfer gefallen sind, und auch so der Tochter zum Opfer fällt.
          Man spinne mal die Geschichte weiter,wenn die Tochter nicht zur Organisation zurück kehrt,sie entweder ein normal bürgerliches Leben führen will,in dem die Bindung zu ihren Eltern und Geschwistern fehlt weil JW Org das nicht zulässt ,so einem jungen Mädchen kann durch diese Situation der Boden unter den Füssen weg gezogen werden.
          Also alles in allem was Jw Org hier treibt ist ein sabotieren der bestehenden Gesetzen einzes jeden Staates um in meinen Augen einen Gottesstaat nach ihren Bedingungen aufzubauen und das ist schlimmer wie ein terroristischer Anschlag,denn hier wird unterschwellig gehandelt,bis Politiker und Fachleute dahinter kommen was die JW Org in wirklichkeit vorhat und eventuell die Notbremse von den staatlichen Gewalten gezogen wird, kann JW Org schon viele Menschen durch ihr handeln zerstört haben
          Grüße
          Markus

        2. de facto

          Habt ihr schon die Pressemitteilung gelesen?
          Was bezwecken die damit? Putins Volk aufstacheln? Was soll das Info/Flugblatt

          https://assetsnffrgf-a.akamaihd.net/assets/m/ijw16lg/802016729/ijw16lg_id-802016729.art/802016729_univ_cnt_1_xl.jpg

          1. bruderinfo1

            Hallo de facto,

            was ist das für ein Bild Ausschnitt? Man sieht nicht alles. Ein flyer? Ein Traktat? Wie eine Pressemitteilung sieht das nicht aus.

            Lg
            Bruderinfo1

          2. Egal

            Den Flyer könnt ihr hier downloaden:

            https://www.jw.org/en/news/legal/by-region/russia/jw-religious-freedom-threatened/

          3. Hallo de facto,

            hoffe Dir/Euch geht es gut?!

            Hast Du das Flugblatt eventuell abgespeichert beim link kommt leider nur
            Access Denied

            Liebe Grüße
            Tom

          4. Ah sorry hab eben erst den Link von Egal gesehen.

            Dazu fällt mir ein das mir ein Missionar Ehepaar schon vor Jahren die auf der Gileadschule waren, von Geheimdienstlichen Aktivitäten berichtet hat.
            Die Missionare werden mit versiegelten Koffern ins Verbotsland geschickt und man sagt ihnen falls sie von der Polizei geschnappt werden, wird man nichts für sie tun können.

            Die Org versucht also auf dem Wege der Religionsfreiheit wieder freien Zutritt zu bekommen um ihre Sonderlehre und was alles sonst noch verbreiten zu können.
            Kann mir schon vorstellen das CIA und NSA gut bezahlen und da sie ja keine Verantwortung für ihre Mitglieder übernehmen "müssen", ist es also ein risikofreies Geschäft!

          5. ManfredF

            Diese Aussage auf der Seite von jw.org zeigt, was Putin will und warum man angst hat:

            Damit die Behörden die örtlichen Rechtskörperschaften von Jehovas Zeugen * auflösen können, erheben sie nicht nur Anschuldigungen gegen einzelne Zeugen Jehovas. Sie platzieren auch verbotene Literatur in Königreichssälen, um „Beweismittel“ vorlegen zu können. Ist eine solche Rechtskörperschaft als „extremistisch“ eingestuft und verboten worden, wird ihr ganzer Besitz verstaatlicht. Das bedeutet für die Zeugen Jehovas, dass sie ihren Königreichssaal verlieren — so geschehen in Taganrog und Samara. Andere Städte folgen diesem Muster.

            Man fürchtet sich, die Immobilien und Werte zu verlieren. Das tut natürlich weh.

            Wobei fairerweise gesagt werden muss, Putin ist nun mal ein Dikator der machtgierig ist.

            1. bruderinfo1

              Lieber ManfredF,

              ja das denke ich auch, dass Putin ein "lupenreiner Despot" ist. Ein quasi Verbot einer Religion ist falsch und abzulehnen. Nichtsdestotrotz geht die WTG ihren heuchlerischen Weg, wenn man den jw.org Aufschrei durch liest. Da werden fleißig UN Gerichte und EU Behörden zitiert, die man für die eigenen Zwecke nutzen kann. Ansonsten ist das alles Satans Organisation oder das "wilde Tier", das bald von JHWH vernichtet wird.

              Und mal ganz ehrlich, wenn man an das unsägliche Kongreß Programm und die menschenverachtenden Ausweisungen denkt, sowie die Forderung nach bedingungslosem gehorsam, dann ist das für Extremismus.

              Lg
              Bruderinfo1

      2. Markus 1

        Ja, dieses Video zeigt mal wieder ganz klar und deutlich die Kälte und Lieblosigkeit dieser verlogenen Sekte der Wachtturmgesellschaft. Alles und jeder, der nicht ihre Anweisungen befolgt muss gnadenlos zerstört werden - da wird auch keine Rücksicht auf Familienangehörige genommen, die durch diese höchst unbiblische Maßnahmen in Mitleidenschaft gezogen werden. Die WTG setzt sich über jeden und alles hinweg, sie ist absolut gefühls- und skrupellos. Sie richtet und verurteilt Menschen, obwohl sie nicht das geringste Recht dazu haben, denn in der Bibel heißt es klar und deutlich "RICHTET NICHT, DAMIT IHR SELBST NICHT GERICHTET WERDET". -Sie selbst und ihre Helfershelfer (Älteste u.a.) werden von Gott und Jesus selbst dafür zur Rechenschaft gezogen werden UND SIE WERDEN SICH DAFÜR NICHT RECHTFERTIGEN KÖNNEN. Darüber sollten sie sich alle im klaren sein...

        LG Markus 1

    2. O.W.Schade@Myway

      "DER JW.ORG DIE GEMEINSCHAFT ENTZIEHEN..."

      Liebe Myway,

      unsere liebe Omma hat es bereits vor einem Jahr auf den Punkt gebracht: "Der JW.ORG die Gemeinschaft entziehen!" Eine solch lieblose und Heilige Geist-lose Organisation braucht niemand. Daher habe ich mich schon mal schlau gemacht und man kann ganz entspannt auf dem Standesamt seinen Austritt erklären.

      Auf dem Standesamt, weil JW.ORG als Körperschaft des Öffentlichen Rechts ein Teil der Welt ist und ja, das Standesamt ist verpflichtet, den Austritt an die JW.ORG Vertreter weiterzuleiten. Der Ausschluss ist einem somit sicher. Jedoch , so inzwischen meine Meinung, lieber von einer Geist-losen Organisation ausgeschlossen zu sein, statt in einer Geist-losen .Org eingeschlossen zu sein.

      In jedem Fall gilt jedoch: I did it my way...

      O.W.S.

      1. O.W.Schade@Myway

        REGIONALKONGRESS 2016: JEHOVAS ZEUGEN ATMEN DEN GEIST DER INQUISITION!

        Liebe Myway,

        die Infiltration von Jehovas Zeugen erreicht eine neue und bis dahin noch nie gekannte Qualität an Intoleranz und Menschenverachtung. Auffallend sind die Opfer, die dafür ausgewählt werden. Wehrlose junge Menschen, wehrlose junge Frauen!

        Es ist der Apostel Paulus, der vor Menschen wie den jw.org Machern warnt, wenn er in 2.Korinther 2:17 offen schreibt:

        "Denn wir sind nicht wie so viele (viele der Zeugen Jehovas), die das Wort Gottes verfälschen, sondern aus Lauterkeit, von Gott aus reden wir vor dem Angesicht Gottes in Christus."

        Dazu heißt es in der Fußnote der Schlachterbibel auszugsweise:

        "Diese falschen Lehrer in der Gemeinde kamen mit schlauer, trügerischer Rhetorik und boten eine verkommene, verfälschte Botschaft an, die vermischt war mit Heidentum und jüdischen Überlieferungen. Sie waren Schwindler, die auf Kosten der Wahrheit des Evangeliums und auf KOSTEN VON MENSCHENSEELEN, den persönlichen Profit suchten."

        Jehovas Zeugen als Gesamtheit folgen blind den Verlagsinteressen der JW.ORG; dennoch, wie Matthäus so schön ausführte, machen sie sich mitschuldig an den menschlichen Verbrechen dieses Großkonzerns.

        Erich Kästner mahnte daher: "Das Gewissen ist fähig, Unrecht für Recht zu halten, Inquisition für Gott wohlgefällig und Mord für politisch wertvoll. Das Gewissen ist um 180 Grad drehbar."

        Wehret den Anfängen
        O.W.S.

      2. Myway

        @O.W.S.
        Vielen Dank für die Info.
        It helps to do it my way.

        @Alle:
        Weiß jemand um die rechtlichen Folgen, wenn man "nur" durch die Versammlung ausgeschlossen wurde, im evtl. Falle einer strafrechtlichen Verfolgung seitens der Behörden, oder falls die ORG doch mal Kirchensteuer erheben sollten?
        Oder muss man dann den behördlichen Weg gehen und formell austreten um z.B. nicht zur Steuerzahlung verpflichtet zu werden oder noch als Mitglied zu gelten??
        Vielleicht hat ja jemand hier Ahnung von so was.
        Einen schönen Wochenstart wünscht Euch

        Myway

        1. Omma@Myway

          Liebe(r) Myway,

          nur kurz, da ich wenig Zeit habe. Wir haben den Weg zum Standesamt gewählt, damit wir auch Rechtssicherheit haben. Man bekommt dort ein richtiges Dokoment und das Finanzamt und Selters werden informiert. Ich würde aber nachfragen, weil manche Beamte immer noch wenig Erfahrung haben, manchmal muss man ihnen auf die Sprünge helfen, wie ich erfahren habe.

          Ganz liebe Grüße Omma

    3. Tina

      Moin moin myway 🙂
      du gehst zu dem Standesamt zu dem du lt. Bezirk gehörst oder Rathaus (in HH ist es das Standesamt) und beantragst einen Kirchenaustritt. Die Beamtin wird dich dann nach der Religionsgemeinschaft fragen.
      In HH war ich wohl eine der ersten Zeugen, da die Beamtin erstmal stutzte.
      Aber du zahlst dann die Gebühr - sehr unterschiedlich je nach Bundesland (in HH waren es leider 31 € )
      Evtl gibst du ihr noch die Anschrift von Selters - Am Steinfels - die Austrittserklärung wird nach Selters gesandt, von dort schicken sie es an die maßgebliche Verso .... und das war´s .
      Ob und was bekannt gegeben wird kann ich nicht sagen. Ich war ja nicht dabei und werden von Zeugen unterwegs wie die Pest gemieden (ich gehöre ja nun zur schlimmsten Sorte der Abtrünnigen)
      Ich war zu einen 30. März auf dem Amt und gültig war der Bescheid dann zum darauffolgendem 1. Mai
      Hier bekommst du mehr Infos
      : //www.kirchenaustritt.de/ (http davorstetzen )

      Liebe Grüße und viel Erfolg
      Tina 🙂

      1. Gabi

        Danke für den Hinweis, ich war mir da auch noch nicht sicher und hatte nur an Selters selber und an meine ehemalige Versammlung geschrieben. Ab ich habe noch keine offizielle Bestätigung von Selters. Falls da die nächsten Wochen nichts kommt gehe ich auch zum Standesamt. Danke an euch alle hier. Hilft sehr hier zu lesen.

  19. Ich kann mich nur den aufgebrachten Kommentaren anschließen. Damit zeigt die WTG oder JW.org ihr wahres Gesicht. Jesus sagte nicht umsonst "an den Früchten werdet ihr SIE erkennen". Die sind so vielfältig und deutlich, das Fehlen von Liebe, Barmherzigkeit und Vergebung zeigt auf dass Jesus NIEMALS ihr Herr sein kann.

    Für all jene die hier als "Org Treue" hier mitlesen und das Vorgehen der Org für gut befinden oder zumindest im Zweifel sind welchen Weg sie einschlagen sollen - entweder HIER SICH MITSCHULDIG MACHEN - oder doch den Weg der Treue Jesus dem Herrn gegenüber gehen sollten, eine kleine Entscheidungshilfe.

    In den letzten Jahren sind Hunderte ZJ wegen der Nichtakzeptanz eindeutig falscher Lehren, z.B. 1975, die Generationenlehre (bisher 18 mal !!! geändert) oder auch von 1914 und der Lehre dass in diesem Jahr das Königreich aufgerichtet wurde, die Berechnung auf mehr als nachgewiesener falscher Grundlage, ausgeschlossen worden. Die Anweisung Jesus aus Apg. 1:6,7 wird zwar in der Literatur richtig erklärt, nämlich dass niemand eine Berechnung oder eine Zeitangabe zur Aufrichtung des Reiches machen darf, dies hätte der Vater IN SEINER Rechtsgewalt und trotzdem werden treue und ergebene Diener mit aller Härte und Grausamkeit (man würde sie ja auch töten wenn man dürfte) als bösartige Küchenhelfer Satans aus der Gemeinschaft entfernt. Die Frage MUSS gestellt werden:

    WER SIND HIER die wirklichen Küchenhelfer des Teufels? Wer hat den ein Interesse daran das Menschen zugrunde gehen? Wieviele sind durch die grausame Behandlung der JW.org buchstäblich zugrunde gegangen, weil sie nicht nur lieblos behandelt wurden, sondern oftmals ihre Lebensgrundlage zerstört bekamen. Nicht seltenen führte es zu Suizid oder Betroffene haben ihren Glauben ganz verloren.

    YOUTUBE ist voll von Berichten von Zeugen Jehovas und derartigen Folgen.

    Auch diese Worte sollen belegen dass es der JW.org an Gottes Weisheit fehlt:

    Jak. 3: 17 Die Weisheit aber, die von Gott kommt, ist vor allem aufrichtig; außerdem sucht sie den Frieden, sie ist freundlich, bereit nachzugeben und lässt sich etwas sagen. Sie hat Mitleid mit anderen und bewirkt Gutes; sie ist unparteiisch, ohne Vorurteile und ohne alle Heuchelei. 18 Nur wer selber Frieden schafft, wird die Gerechtigkeit ernten, die dort aufgeht, wo Frieden herrscht.

    Und wie hat es unser Herr Jesus erklärt:

    Joh. 6: 36 Doch ich habe euch ja schon einmal gesagt: Ihr glaubt nicht an mich, obwohl ihr mich mit euren eigenen Augen seht. 37 Alle Menschen, die mir der Vater gibt, werden zu mir kommen, und keinen von ihnen werde ich zurückstoßen. 38 Denn ich bin nicht vom Himmel gekommen, um zu tun, was ich will, sondern um den Willen des Vaters zu erfüllen, der mich gesandt hat. 39 Und das ist Gottes Wille: Kein Einziger von denen, die er mir anvertraut hat, soll verloren gehen.

    Wenn diese Org die sich anmaßt durch solche Belehrung, ihr Verhalten auch noch rechtfertigt und Millionen anstachelt ihr perverses Denken zu unterstützen, sich damit SCHULDIG macht Menschen zu Kindern des Teufels zu erziehen (siehe 1. Joh. Kap. 3: 10 Daran kann also jeder erkennen, wer ein Kind Gottes oder wer ein Kind des Teufels ist. Alle, die Unrecht tun und ihren Bruder oder ihre Schwester nicht lieben, sind niemals Gottes Kinder.)

    Damit dürfte klar sein wessen Kinder sie sind, die sind die solches lehren. Hier noch eine Untermauerung wie Gott selbst im AT dargestellt wird, mi Sicherheit nicht als jemand der sofort einen Menschen tötet:

    PSALM 136 Seine Gnade hört niemals auf! - diese Aussage wird in jedem der 26 Verse betont !!!

    1 Dankt dem Herrn, denn er ist gut, seine Gnade hört niemals auf!
    26 Ja, dankt ihm, dem Gott, der im Himmel regiert, seine Gnade hört niemals auf!

    Und auch diese Worte sind offenbar noch nicht zur LK vorgedrungen:

    Ps. 103: 8 Barmherzig und gnädig ist der Herr, groß ist seine Geduld und GRENZENLOS seine Liebe!
    9 Er beschuldigt uns nicht endlos und bleibt nicht immer zornig. 10 Er bestraft uns nicht, wie wir es verdienen; unsere Sünden und Verfehlungen zahlt er uns nicht heim.

    11 Denn so hoch, wie der Himmel über der Erde ist, so groß ist seine Liebe zu allen, die ihm mit Ehrfurcht begegnen. 12 So fern, wie der Osten vom Westen liegt, so weit wirft Gott unsere Schuld von uns fort! 13 Wie ein Vater seine Kinder liebt, so liebt der Herr alle, die ihn ehren. 14 Denn er weiß, wie vergänglich wir sind; er vergisst nicht, dass wir nur Staub sind.

    17 Die Güte des Herrn aber bleibt für immer und ewig; sie gilt allen, die ihm gehorchen. Auf seine Zusagen können sich auch alle kommenden Generationen berufen, ...

    Liebe Grüsse Matthäus

    1. Zur Verdeutlichung ein kleines Zitat wie diese JW.org mit gespaltener Zunge spricht:

      WT 04 1. 9. S. 10 Gott „mit einem Mund“ verherrlichen
      Deshalb schrieb Paulus aus Rücksicht auf das Gewissen seiner Glaubensbrüder: „Jeder Mensch sei in seinem eigenen Sinn völlig überzeugt“ (Römer 14:5b).

      8 Paulus empfahl seinen Brüdern liebevoll, mit denen geduldig zu sein, deren Gewissen anders reagierte. Dagegen ging er mit denen streng ins Gericht, die Glaubensbrüder zwingen wollten, sich dem mosaischen Gesetz zu unterwerfen, und das als eine Voraussetzung für die Rettung hinstellten
      (man könnte statt Gesetz auch Organisation einfügen)

      9 Wie die Argumentation des Paulus zeigt, müssen unterschiedliche Entscheidungen Einzelner nicht unbedingt die Einheit gefährden, solange keine christlichen Grundsätze übertreten werden. Zit.Ende!

      Folglich wird Gottes Zorn über die kommen die folgende Wahrheit unterdrücken und in Hartherzigkeit folgende Tatsache ausser Acht lassen:

      Röm. 1: 18 Denn Gottes Zorn wird vom Himmel her gegen alle ......,
      die die Wahrheit in ungerechter Weise unterdrücken ....! (nach der NWÜ !!!)
      10 so wie geschrieben steht: „Es gibt keinen gerechten [Menschen], auch nicht einen; ......
      12 Alle sind abgewichen, ....!
      19  .... die ganze Welt vor Gott straffällig werde.
      20 Daher wird durch Gesetzeswerke kein Fleisch vor ihm gerechtgesprochen werden,
      22  ja, Gottes Gerechtigkeit durch den Glauben an Jesus Christus für alle, die Glauben haben.
      23 Denn alle haben gesündigt und erreichen nicht die Herrlichkeit Gottes,

      Die Hartherzigkeit wie sie JW.org zum Ausdruck bringt würde Jesus tief erschüttern (ihn hat man die Gesetzesübertretung des Sabbats vorgeworfen, weil er GUTES tun wollte – und Menschen zu retten - Markus 3:5)

      Markus 3 1 Als Jesus wie gewohnt zur Synagoge ging, ….2 Seine Gegner warteten gespannt darauf, wie Jesus sich verhalten würde. Sollte er es nämlich wagen, auch am Sabbat zu heilen, so könnten sie Anklage gegen ihn erheben.  ….4 Dann fragte er die Anwesenden: »…. Soll man das Leben eines Menschen retten, oder soll man ihn zugrunde gehen lassen?«  Doch er bekam keine Antwort.

      5 ZORNIG sah Jesus einen nach dem anderen an, traurig über ihre Hartherzigkeit.. 6 Da verließen die Pharisäer die Synagoge…. sie berieten miteinander, wie sie Jesus töten könnten.

      Die Pharisäer von JW.org beraten ebenso laufend wie sie ihre Brüder töten können !!!

      Ich kann dieses unsäglich traurige Thema (Vorgehen der JW.org) nur mehr mit diesen tröstenden Worten abschließen:

      Klag. 3:21 Aber eine Hoffnung bleibt mir noch, an ihr halte ich fest: 22 Die Güte des Herrn hat kein Ende, sein Erbarmen hört NIEMALS auf, 23 es ist jeden Morgen neu! Groß ist deine Treue, o Herr! 24 Darum sage ich: Herr, ich brauche nur dich! Auf dich will ich hoffen. 25 Denn der Herr ist gut zu dem, der ihm vertraut und ihn von ganzem Herzen sucht. 26 Darum ist es das Beste, geduldig zu sein und auf die Hilfe des Herrn zu warten.

      LG Matthäus

      1. Schneeflocke@Matthäus

        Danke lieber Matthäus,

        Den Text aus Klagelieder habe ich noch nie gelesen, zumindest nicht bewusst. Er ist einfach wunderbar!!!

        Lg
        Schneeflocke

    2. Oemmelchen @ Matthäus

      Inwiefern wurde die Generationslehre schon 18mal geändert ?

      1. Tja, die WTG Bosse kümmern sich sehr wenig um das was in Gottes Wort der Bibel steht!

        Ob es in GW heißt: "GEHT NICHT ÜBER DAS HINAUS WAS GESCHRIEBEN STEHT!" ...oder
        "FÜGT NICHTS SEINEM WORT HINZU!" ... das ist für diesen UNTREUEN Sklaven ohne jede Bedeutung. Sie schreiben zwar, ich erinnere mich an ein WT Zitat: "Jehova UNTERSAGT seinen Diener über sein Wort hinaus zu gehen!" ... nur warum tun sie es dann nicht? Weil genau das Jesus von Pharisäern gesagt hatte - siehe Matth. 23

        Hier nun die 18 Varianten der Generationenlehre:
        http://avoidjw.org/2015/12/this-generation/


        Seit den späten 1800 ´er Jahren haben Jehovas Zeugen, oder die ernsten Bibelforscher wie Sie damals genannt wurden, viele Male versucht den Begriff „diese Generation“ aus Jesu Prophezeiung in Matthäus 24:34 zu definieren und zu interpretieren.


        Schaut man auf die Beweise, muss man zugeben dass sie zu einem der falschen Propheten der Neuzeit geworden sind. (Matthäus 7:15)
Sie haben verschiedene Daten bestimmt, sie mehrmals geändert und benutzen die gleiche Logik um die Änderungen zu rechtfertigen.
        
Die Frage die sich jeder Leser stellen muss ist diese: Wenn man dieselben Schriftstellen benutzt, um eine Logik für sich zu widersprechende Ansichten aufzuzeigen, ist man dann nicht betrügerisch und blasphemisch? (Markus 7:15,22)

        Wenn man eine biblische Auslegung als Tatsache präsentiert, und sie sich als falsch erweist, ist man dann nicht ein Lügner? -Johannes 8:44.

        Änderungen der Generationen Lehre:

        1. 1875:”Diese Generation” begann am 6. April 1875.
(The Midnight Cry and Herald of the Morning – die Seiten 71-72)


        2. 1878:”Diese Generation” begann 1878.
(Herald of the Morning, 1878, Juli Seite 5)


        3. 1879:”Diese Generation” begann 1840, würde 74 Jahre dauern und 1914 enden.
(Herald of the Morning, 1879, Februar Seite 3)


        4. 1882: “Diese Generation” bezieht sich auf die Gegenwart Jesu vor seiner Wiederkunft und begann im Frühjahr 1878.
(Zion’s Watch Tower, 1882, April Seite 6; Mai Seite 5)


        5. 1908: “Diese Generation” wird im Oktober 1914 enden.
(Zion’s Watch Tower, 1908 Januar Seite 3)


        6. 1909: “Diese Generation” begann 1878 und wird 1914 enden.
(Zion’s Watch Tower, 15.Februar 1909 ,Seite 57)


        7. 1909: “Diese Generation” wird möglicherweise nicht 1914 enden aber die “Zeiten der Heiden” werden im Oktober 1914 vorbei sein.(Zion’s Watch Tower, 1.Dezember 1909 ,die Seiten 371-372; Zion’s Watchtower, 15. Juli 1912 ,die Seiten 221-223)


        8. 1912: “Diese Generation” wird möglicherweise nicht 1914 enden aber wir glauben immer noch dass die Zeit ziemlich nahe ist. (Zion’s Watch Tower,15.Oktober 1912 , Seite 327)


        9. 1916: Eingeständnis, dass 1874, 1878 und 1881 chronologische Fehler waren, womit Jesus die Schuld daran gegeben wurde. Trotzdem soll der 1. Oktober 1914 zweifelsohne das Ende der Heidenzeiten sein. (Zion’s Watch Tower 1.Februar 1916,Seite 38)


        10. 1950: ” Diese Generation” begann 1914 and bezieht sich auf die Menschen des zwanzigsten Jahrhunderts (The Watchtower 15.September 1950, Seite 324)


        11. 1952: “Diese Generation” begann 1914, enthält überlappende Generationen von Einzelpersonen, jede Generation überspannt jeweils 33 Jahre und wird noch am Leben sein wenn Harmagedon beginnt.(The Watchtower 1.September 1952 ,die Seiten 542-543;15. Februar 1953,Seite.124 Absatz 35)


        12. 1953: “Diese Generation” dauert nur noch ein paar Jahre.(The Watchtower 15.Oktober 1953,die Seiten 615-616) .


        13. 1956: Jesus sagte das die Generation die 1914 sah nicht vergehen wird bis alle diese Dinge geschehen sind (The Watchtower 15.Oktober 1956, die Seiten 615-616) .


        14. 1959: Die Weltereignisse seit dem Ersten Weltkrieg, 1914-1918, zeigen das sich diese Prophezeiungen erfüllt haben. Die Zeit für Jehova ist endgültig gekommen um die Erde zu säubern und der Menschheit ewigwährenden Frieden zu bringen. Die Generation von 1914 wird es miterleben (The Watchtower 1. September 1959,Seite 519).


        15. 1961: “Diese Generation” von 1914 die immer noch am Leben ist, ist die Generation von der Jesus sagte das Sie alle Dinge geschehen sehen würde, einschließlich dem Ende dieser Welt. Die Errettung der treuen Nachfolger Jesu in Gottes Neue Welt findet innerhalb dieser Generation statt.
(The Watchtower 1.März 1961,Seite 132)


        16. 1995: “Diese Generation” bezieht sich einmal auf die ungläubige Generation der Juden im ersten Jahrhunderts und außerdem auf eine Gottlose Generation von Menschen in der Neuzeit. Darüber hinaus ist die Länge einer „Generation“ unwichtig. Zeugen Jehovas müssen Harmagedon als unmittelbar bevorstehend betrachten und müssen von der Bösen zeitgenössischen Generation getrennt bleiben und mit Eifer Gottes Willen tun.”(The Watchtower 1.November 1995,die Seiten 10-21)


        17. 2008: “Diese Generation” bezieht sich auf die Apostel des ersten Jahrhunderts und auf die gesalbten Zeugen Jehovas der Neuzeit. Die Länge einer „Generation“ ist weiterhin unwichtig. Das revidierte Verständnis hilft einem Zeugen Jehovas das Gefühl der Dringlichkeit zu intensivieren.
(The Watchtower 15.Februar 2008,die Seiten 21-25).


        18. 2010: “Diese Generation” muss nicht nur eine Generation sein, sondern kann auch aus zwei Generationen bestehen. Die erste „Gruppe“ von „dieser Generation“ würde die Ereignisse von 1914 erfahren und verstehen, und die zweite Gruppe würde aus Personen bestehen, die geboren wurden, bevor das letzte Individuum aus der ersten Gruppe gestorben ist (deswegen eine „überlappende“ Generation“). (The Watchtower 15.April 2010,die Seiten 10-11 Absatz 13-14; 15.Januar 2014 Seite 30-13 Absatz 14-16 )


        „Diese Generation“ ist der Kern der Zeugen Jehovas Lehre. Genauso wie der Treue & verständige Slave der Kern ihrer Lehren ist sind es Lehren die sich ständig ändern. Wenn das Verständnis dieser Lehren „Geschenke“ von Jehova sind, warum ändern sie sich? –

        Jakobus 1:16-17 :Lasst euch nicht täuschen, meine geliebten Brüder und Schwestern! 17 Jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk kommt von oben, vom Vater der Himmelslichter, bei dem es keine Veränderung und nicht die Spur eines Wandels gibt.(Zürcher Bibel)

        1. Oemmelchen @ Matthäus

          Oh mann, da hast du dir ja echt die Finger wundgetippt ! Danke danke danke, is echt lieb von dir. Das früheste, was ich kannte, war die Interpretation von max. 80 Jahren. Hätte nie gedacht, dass das so weit in die Vergangenheit reicht. Das ist wirklich hoch interessant; sicher nicht nur für mich. Hoffentlich liest das auch der ein oder andere Noch-Org.-Behaftete.
          Ich weiß noch, 2008, als es nun plötzlich die Gesalbten sein sollten, hatten auf einmal alle Hummeln im Hintern. Dabei hat es an der Interpretation der zeitlichen Abläufe bez. Große Drangsal und Harmageddon ja eigentlich nix geändert. Bis dahin hieß es ja immer, dass ein Überrest von Gesalbten zu Beginn der Großen Drangsal noch auf der Erde sein würde. Wenn jetzt die Gesalbten die Generation sind, die ja auch nicht vergehen wird, bis das Ende kommt, läuft es doch sowieso auf dasselbe hinaus. Also warum die ganze Aufregung ... Da kann man mal wieder sehen, wie weit die Denkfähigkeit der meisten schon eingeschränkt ist.
          Von dem Überlappungsblödsinn mal ganz abgesehen.
          Tja, ob Jesus das damals geahnt hat, als er diese Worte sprach ...
          Also auf jeden Fall nochmal vielen Dank, dass du dir soviel Mühe gemacht hast. Ich finde, das ist eine ganz wichtige Liste. Die sollte sich jeder abspeichern. Oder abschreiben, wie in meinem Computer-ahnungslosen Fall 💻👀?

  20. Scout

    Diesen Leuten ist doch nicht mehr zu helfen! Wie zitiert die WTG immer so schön: "die feste Speise gehört reifen Menschen". Nun die waren bei diesem Video offenbar nicht gefragt. Ein Elternpaar hat nicht die Fähigkeit Entscheidungen ihrer Erwachsenen Tochter zu respektieren. Gemäss ihres Verständnisses muss die Tochter alles so sehen wie sie und wenn sie eigene Entscheidungen fällt, fliegt sie eben aus dem Haus. Wenn sie anruft wird einfach nicht ans Telefon gegangen. Vielleicht war sie in Not, vielleicht sass sie vor 100 Schlaftabletten, vielleicht bekommt sie aber auch nur ihr erstes Kind und ist glücklich und versucht ein letztes Mal Kontakt herzustellen. Ich bevorzuge die letzte Möglichkeit. Ich wünsche Allen, die da rausgekommen sind, dass sie auf eigenen Füssen stehen und NIEMALS die Entscheidung treffen zu einer solch unchristlichen Organisation zurückzukehren!!!

    Liebe Bruderinfoleser, ich bin soooo froh dort rausgekommen zu sein und selbst wenn deren abstruse Hoffnung Realität wäre, ich würde trotzdem ganz freudig ablehnen und nein Danke sagen. Was habe ich heute ein schönes Leben!!! Ich weiss da oben gibt's jemand und der hat nichts mit dem Gottesbild der WTG zu tun. Zum Glück! Wie heisst es so schön Gott sei Dank.

    Liebe Grüsse Scout

    1. Fox

      Danke Scout,

      ein sehr wohltuender Kommentar!

      Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du niemals in diese Situation kommst, dich wieder dorthin zu sehnen.

      Herzliche Grüße und vielen Dank
      Fox

  21. Bella

    Hallo Ihr Lieben!

    Es erstaunt mich wirklich, wie wenig sich die Org geniert, ihre menschenverachtenden, kaltherzigen Machenschaften derart öffentlich zu machen. Sind die wirklich derart überheblich, anzunehmen, dass der deutsche Staat nicht auf die Idee kommen könnte, denen wieder den Status als Körperschaft des Öffentlichen Rechts wieder abzuerkennen? Gerade jetzt, wo es ja so zahlreiche Diskussionen in unserem Land darüber gibt, wie wichtig es ist, dass Religionen das Grundgesetz in Deutschland achten?

    Noch mehr erstaunen mich jedoch die vielen JZ, die das so widerspruchslos hinnehmen. Die nicht erkennen, dass es nicht um echte Reue über echte Sünden geht sonderne einzig und allein darum, den eigenen Willen und das freie Denken von Menschen zu brechen, indem man sie über die soziale Isolation zwingt, das zu tun, was die Org will. Das hat doch nichts mit Reue sondern einzig und allein mit Erpressugn zu tun!

    Auffällig in dem Video fand ich, wie häufig betont wurde, dass die Tochter mit ihrem Handeln ihre Eltern verletzt hätte. Es war kein einziges Mal davon die Rede, wie sehr die Eltern ihre Tochter verletzt haben, indem sie nicht respektieren konnten, dass ihre Tochter trotzdem ihre Tochter und ein liebenswürdiger Mensch ist, auch wenn sie nicht so funktioniert, wie sich das die Org so vorstellt. Für die Org kommt es keinesfalls in Frage, dass es zum Erwachsenwerden dazu gehört, als junger Mensch seinen eigenen Weg zu gehen. Auch wurde mit keinem Wort erwähnt, was die Tochter ach so böses angestellt hat, dass sie die totale Isolation verdient hat. Und ob die Tochter eigentlich noch unterhaltsberechtigt war, als sie von ihren Eltern aus dem Haus geworfen wurde. Und wie sich dann Eltern verhalten sollen, wenn das Kind, das sich unter Umständen noch in Ausbildung befindet und sein Recht auf finanzielle Unterstützung durch die Eltern eventuell gerichtlich durchsetzt.

    Mich friert es immer noch, wenn ich an das Video denke. Vor allem auch, weil mir klar ist, welcher Konflikt meiner Mutter bevorsteht, wenn auch ich irgendwann ausgeschlossen werde, denn sie ist zwar eine durchaus selbst denkende aber letzten Endes doch gehorsame JZ und steht sehr unter dem Einfluss meines hyper-vorbildlichen Bruders......

    Es grüße Euch Eure Bella

    1. Fox

      Guten Abend Bella,

      ein Willkommen und ein herzliches Dankeschön für deinen sehr zutreffenden Kommentar. Mir gingen die gleichen Gedanken durch den Kopf.

      Besonders aufgestoßen ist mir, dass der Vater die Tochter rauswirft und das Ganze dann so hingedreht wird, als sei die Tochter aufgrund irgendwelcher Flausen im Kopf von allein gegangen. Nein, sie musste gehen. Die Eltern haben die Tochter damit wirklich einer sehr großen Gefahr ausgesetzt und handelten sehr egoistisch. Für ihren eigenen guten Ruf in der Versammlung war es ihnen völlig egal, ob die Tochter eine Ausbildung beginnen/beenden kann oder wo sie unterkommt. Wenn sie - wie im Film angedeutet - der Tochter ein unmoralisches Handeln unterstellt haben, dann haben die Eltern durch den Rauswurf diese Unmoral definitiv gefördert.

      Hast du mal den Film "To verdene" angeschaut? Passt genau dazu.

      Ich wünsche dir und allen einen schönen Abend und Ausgeglichenheit.
      Fox

      1. Bella

        Hallo Fox,

        ich lese schon eine Weile mit und schreibe ab und zu auch mal einen Kommentar. Vielen Dank für den Hinweis mit dem Film - den kenne ich bisher nicht aber nachdem ich ihn gegoogelt habe, werde ich das ganz sicher nachholen!

        Liebe Grüße Bella

  22. turtle

    Grad im Internet entdeckt:
    Das ganze Programm (Manuskripte und Videos) des kommenden Regionalkongresses, auf englisch
    http://avoidjw.org/2016-regional-convention/

    1. Hallo Turtle,
      danke für den Link zum kommenden Kongress. Also die Inaktiven sollen aufs Wärmste wieder zurückgewonnen werden und besucht werden, da man sie ja aus der bösen Welt und deren Machenschaften retten muss. Das es aber in den allermeisten Fällen die Organisation selbst ist, die diese Menschen hinaustreibt, das kommt ihr nicht in den Sinn, enn sie macht ja keine Fehler, ist doch klar. Na da steht uns Inaktiven noch einiges ins Haus 😁😁. Könnten auch mal die Ältesten sein.
      Ich möchte auch die vielen Neuen hier auf BI begrüßen, man kommt da ja kaum nach. Ihr seid hier auf dem richtigen Weg. Saugt die Infos auf, prüft und denkt drüber nach und dann wisst ihr was zu tun ist. Wie Peetha sagt: sorry, no org,
      never again. Wenn einer von euch weiß wo etwas zur Vorgehensweise gegenüber Inaktiven, die sich nicht zurück gewinnen lassen bzw. lassen wollen, steht, wäre ich über eine Info froh. Dann könnte man schon mal vorarbeiten und Stellung beziehen.
      Zum Thema wie die Organisation mit Abtrünnigen und der Familienbande umgeht ist es doch immer wieder dasselbe.
      Solange in ihrem Sinne alle funktonieren ist alles ok. Wenn nicht, dann müssen diese Personen entfernt und gemieden werden, egal welches Elend und Leid damit verbunden ist. Egal ob altgediente Bethel Mitarbeiter oder Jugendliche. Wer nicht mitspielt oder ins Konzept passt fliegt. Ich wiederhole mich wenn ich sage das u.a. dieses Verhalten , neben vielen anderen Verfehlungen der Organisation eigentlich ein Straftatbestand darstellt und gegen geltendes Menschenrecht verstößt, auch wenn man nach aussen ein anderes, liberales, Bild zur Schau stellt. Lug und Trug und wer das nicht erkennt ist ein Teil mit Schuld.
      Wann bitte geht man gegen diese menschenverachtende
      Organisation vor und wieviel Leid muss noch geschehen.
      Also seien wir nicht Inaktiv wie die Organisation meint, sondern sehr aktiv im Kampf gegen die Organisation und für unsere Befreiten Brüder und Schwestern.
      Wütende Grüsse mit einem dicken Hals
      Nachdenker

  23. ManfredF

    Kein WUnder dass der WTG das Geld ausgeht. Filme produzieren ist teuer. Da macht man einen FIlm über den verlorenen Sohn (90 Minuten Spielfilmlänge) mit Schauspielern und relativ professionell für viel Geld anstatt einfach die Bibel aufzuschlagen und vorzulesen was dort steht.

    Warum eigentlich überhaupt noch Kongresse wenn dort Filme gezeigt werden. Kann man doch viel billiger im Saal haben....... Zum Inhalt:
    Eigentlich müsste man diesen Film den zuständigen Behörden übergeben die den Status der WTG festgelegt haben. Von wegen, wir reden mit Ausgeschlossenen und betreiben kein Mobbing.

    1. Fox

      Guten Abend Manfred F,

      der heutige Mensch ist aber eher geneigt, sich Bilder anzuschauen als was zu lesen. Und wenn es denn Trugbilder sind, was soll´s, da spart man dann das Geld für Drogen. Hauptsache heile Welt vorgaukeln, ein wenig gemischt mit Angst und Druck und siehe da, das Geschäft floriert. Und was fällt noch auf im Vergleich zu gewissen kriminellen Organisationen? Die Bosse halten sich scheinbar aus allem raus, man hat seine Leute dafür.

      So kann man erklären, wie das Eine offiziell gesagt wird und das Andere in den eigenen Reihen durchgesetzt wird. Im Verfahren vor dem Bundesverwaltungsgericht zur Anerkennung als KdÖR hieß es ganz klar von den Selters-Anwälten, dass es die persönliche Gewissensentscheidung eines jeden Einzelnen sei, ob er mit Ausgeschlossenen rede oder nicht. Auch die Akzeptanz einer Bluttransfusion wurde als persönliche Gewissensentscheidung dargestellt und eine Reihe anderer vom Gericht erfragter Vorgehensweisen.

      In dem Fall findet die Gesellschaft also das Geld in den Filmen gut angelegt, sie erleichtern wieder mal das eigene Denken, bzw. nehmen es ab.

      Liebe Grüße
      Fox

  24. turtle@alle

    Was JZ für sich selbst beanspruchen:

    Auszug von jw.org:
    https://www.jw.org/de/aktuelle-meldungen/rechtliche-entwicklungen/nach-region/russland/jw-religionsfreiheit-in-gefahr/

    ...
    Philip Brumley, Justiziar von Jehovas Zeugen, sagt: „Dass man Jehovas Zeugen mit terroristischen Gruppen über einen Kamm schert und ihre Publikationen mit denen gewalttätiger Terroristen gleichsetzt, widerspricht jeglichem Recht und Anstand. Russische Behörden haben ein Gesetz falsch angewandt — ein Gesetz, das gegen internationale Normen verstößt, gegen die Prinzipien des Europarats, gegen die UN-Menschenrechtserklärung und gegen die eigene Verfassung. Damit unterdrücken sie die friedliche Religionsausübung und greifen das Herzstück von Jehovas Zeugen in Russland an.“

    Wasilij Kalin, ein Sprecher von Jehovas Zeugen in Russland, kommentiert: „Jehovas Zeugen gibt es in Russland seit dem 19. Jahrhundert und sie mussten unter der Sowjetregierung schwere Verfolgung ertragen. Später erkannte uns der Staat als Unterdrückungsopfer an. Wir möchten unsere Religion in Russland weiterhin in Frieden ausüben. Die verleumderischen „Extremismus“-Vorwürfe gegen uns werden nur erhoben, um in Wirklichkeit die religiöse Intoleranz derer zu verbergen, die unsere Glaubensansichten ablehnen. Wir sind keine Extremisten.“
    ....

    ..."widerspricht jedem Recht und Anstand" - finde ich auch, wenn ich als ehemaliges Mitglied von meiner Recht auf Religionsfreiheit Gebrauch mache, diese K.d.ö.R. freiwillig verlasse und dafür öffentlich als Küchenhelfet Satans bezeichnet werde.
    ..."um in Wirklichkeit die religiöse Intoleranz derer zu verbergen, die unsere Glaubensansichten ablehnen." In Wirklichkeit sind JZ die religiös Intoleranten.
    LG turtle

    1. turtle@alle PS

      P.S.
      In Wirklichkeit sorgen Sie sich um den Verlust Ihrer Immobilien in Russland

  25. Hallo,
    diese zutiefst lieblose Unbarmherzigkeit hätte Jesus niemals gut geheißen!! Es ist unmenschlich, unchristlich und steht JEDER natürlichen, von unserem Allmächtigen eingepflanzten Liebe klar und deutlich entgegen! Einfach nur abartig, dadurch werden Familien zerstört, Menschen ge- und Herzen zerbrochen, das von Gott gegebene eigene Gewissen wird ausgeschaltet und zerhackt und das alles im Namen Gottes. Das nennt man pure Blasphemie!

    Ich habe vor zwei Monaten einen Ältesten, der uns "freundschaftlich" besucht hat gefragt, was denn mit den Menschen ist, die selbst unter "Z.J. - Regeln" zu Unrecht ausgeschlossen wurden (konkreter Fall: Zwei Zeugen haben falsch "gezeugt" und so wurde ein unbescholtener rausgeschmissen) und sich dann umbringen, weil sie die sozialen Folgen, Ächtung und Verlust ihrer "Identität" emotional nicht ertragen können?!

    Seine kalte emotionslose Antwort war:
    "Dafür gibt es ja dann die Auferstehung!"

    Geht´s noch?? Die Auferstehung soll herhalten als Erklärung für das GROBE UNRECHT und die Lügen bei den Zeugen Jehovas, für die Selbstgerechtigkeit dieser Sekte, die sich als Engel des Lichts hinstellt, die Christus beiseite schiebt und sich selbst die Krone aufsetzt und dabei den Menschen schwere Lasten auf die Schultern schnürt, so dass sie vorm Zusammenbrechen sind ?!

    Die Heilige Schrift ist VOLL des Trostes durch Jesus, der Liebe unseres Vaters und der geschenkten GNADE an uns unvollkommene Menschen!

    Nur ein Text von sooo vielen, Matthäus 12:7

    7 Wenn ihr aber wüsstet, was das heißt: »Ich will Barmherzigkeit und nicht Opfer«, so hättet ihr nicht die Unschuldigen verurteilt.

    Nein, jw.-org: Ächtung ist KEIN BEWEIS DER LIEBE!! Es ist das pure Gegenteil...

    Wenn man darüber nachdenkt, kann man nur innerlich aufgebracht sein und sich dem übelst unchristlichen Treiben der Org. klar entgegenstellen, es bloßstellen und entlarven!!
    NO ORG - wie Peetha immer so schön und richtig formuliert!

    LG Schneeflocke

    1. O.W.Schade@Schneeflocke

      "NO ORG..."

      Liebe Schneeflocke,

      ob sich die JW.ORG dazu entschlossen hat, den Geist der Inquisition wieder auferstehen zu lassen?
      In jedem Fall versprüht sie auf dem diesjährigen Regionalkongress viel Gift und in Folge viel sinnlosen Kummer und viel unnötiges Leid.

      Dein Kommentar hat es dermaßen auf den Punkt gebracht, so dass ich mich Deinem Resümee nur noch wortkarg anschließen kann: NO ORG... NO MORE!

      LG
      O.W.S.

    2. ManfredF

      NO ORG _ NEVER EVER

      Genauso ist es. Mir tun nur die leid, die wirklich Gott suchen und so gefangen sind.

      1. Hallo Ajusto,
        Weiß jetzt auch wer du bist und falls du hier mitliest möchte ich dich dazu ermuntern dich bei uns zu melden. Würden uns sehr freuen von dir zu hören. Die kleine Anna hat uns von dif erzählt. Und keine Sorge, wir würden deine Anonymität jederzeit schützen und respektieren.
        Wäre einfach schön mal wieder was von "Ehemaligen" aus der alten Versammlung zu hören.
        Dir liebe Grüsse
        Nachdenker

    3. Oemmelchen @ Schneeflocke

      Liebes Schneeflöckchen !
      Ich muss dir und den vielen anderen Kommentatoren vollkommen recht geben. Was diese selbstherrlichen alten Säcke da aus Gottes Wort machen, ist einfach nur widerwärtig und eigentlich unfassbar. Die ganze Bibel ist so voll von Beispielen und Veranschaulichungen von Gottes Liebe zu den Menschen. Sie wird immer wieder verglichen mit der vielleich stärksten emotionalen Bindung auf der Welt - der von Eltern zu ihren Kindern. Selbst im Tierreich gibt es kaum einen vergleichbaren Fürsorgeinstinkt. Trotzdem schaffen sie es, gerade dieses Gottes Wort ins Gegenteil zu verkehren. Schlimmer kann man etwas so Gutes eigentlich nicht mehr in etwas so Böses verwandeln. Das ist Teufelswerk der übelsten Sorte. Eine derartige Denkweise Gott zuzuschreiben, stellt tatsächlich eine Form der Blasphemie dar, die so nicht mehr zu überbieten ist. Tiefer kann man nicht sinken.
      Es ist wirklich erschütternd, wenn so viele Menschen das hinnehmen und ihr Fühlen und Denken nach solcher Grausamkeit ausrichten. Das macht fassungslos und traurig. Was muss denn noch alles passieren, damit die Leute endlich mal merken, was da abläuft. Die leidvolle Erfahrung zeigt, dass die Menschen so ferngesteuert sind, dass sie selbst die sinnlosesten Tode sterben, weil ihnen eingetrichtert wurde, dass das Gottes Wille ist. Wo ist da noch der Unterschied zum IS oder irgendwelchen Selbstmordsekten.
      Seit 10 Jahren vermisse ich meine Freunde und hoffe, dass ich irgendwann wenigstens einen von ihnen wieder in die Arme schließen kann. Wirklich groß ist diese Hoffnung allerdings nicht. Tja, kann man echt nur noch beten. Ein Segen, dass es diese Seite gibt. Das hilft, die Trauer besser zu ertragen. An dieser Stelle ein dickes Danke an alle Verantwortlichen und Mitschreiber.
      Hm, morgen is Kindertag. Seufz.

  26. NoName

    Auf jw.org wird natürlich ein anderes Bild vermittelt. Ich bin gespannt, wann der Staat z.B. in Deutschland, den Zeugen die Körperschaftsrechte wieder entzieht. Lest Euch mal die Antwort auf die Frage durch, ob man seine Religion wechseln darf. Interessant der Unterpunkt "Darf man seine Religion wechseln?"

    Die Organisation zitiert sogar aus der UN-Menschenrechtsgesetzgebung 🙂 = planker Hohn !!!

    https://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/haeufig-gestellte-fragen/religion-wechseln/

  27. Liebe Geschwister,

    bei dem ganzen Müll der durch diesen lieblosen & falschen Propheten verbreitet wird, möchte ich Euch eine Predigt der Wahrheit und Liebe empfehlen.
    Zu hinterfragen ist das eine, aber durch Christus ggf. geheilt und souverän befreit zu werden, daß weitaus bessere!

    https://www.lahoe.de/konferenzzentrum/veranstaltungskalender/detailansicht/detail/37682/eventDetail/Calendar

    Oder Direkt, ist das der Audio Link der Seite
    http://mp3.lahoe.de/mp3/08-05-16_10-00.mp3
    und das der Videolink
    http://streaming1.pc-8.net/lahoemedia/2016-05-08_10-00.asf

    Die Predigt beginnt ab Minute 34
    Redner: Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein

    Habt viel Freude und einen gesegneten Sonntag
    LG Tom

  28. Sonnenblume

    Guten Morgen,

    nun ich denke dass dieses Jahr der Kongress ein sehr auferbauender Kongress werden wird 🙁 , mit all den knallharten Themen. Meine Mutter und meine Tochter habe ich darauf vorbereitet was mit den Untätigen passieren wird, welcher Programmpunkt behandelt wird. Meine Tochter hält sich sehr streng an die WTG und löscht vermutlich meine Mail ungelesen. Meine Mutter war über diese Info richtig entsetzt und kann es nicht glauben. Glücklicherweise gibt es noch einige Personen die sich nach diesem Kongress so ihre Gedanken machen werden wie meine Mutter. Sie denkt dass da ganz schön etwas nicht stimmt 🙂 .

    Vielen vielen Dank für diese Seite und der Möglichkeit der Kommunikation & Aufklärung.

    @ Klaus Karl: Ich stimme Dir voll und ganz zu. Würde ich jemals wieder aufgenommen werden, ich wäre innerhalb von wenigen Stunden wieder ausgeschlossen weil ich eben nicht mehr schweigen kann..... 🙂

    Liebe Grüße

    Sonnenblume

    1. bruderinfo1

      Liebe Sonnenblume,

      das tut mir Leid mit Deiner Tochter. Darf ich fragen wie alt sie ist? Indoktrination wirkt besonders gut bei jungen Menschen. Um so erfreulicher, dass Deine Mutter anders denkt. Ich warte ab, wie es sich bei meiner Familie und anderen auswirken wird.

      Jetzt ergibt es auch ein geschlossenes Bild, wenn man den WT-Artikel vor einiger Zeit sieht wo es heißt, dass ZJ "... bereit sein müssen, jede Anweisung zu befolgen, sei sie vom menschlichen Standpunkt aus unvernünftig oder falsch...". Dazu noch div. Artikel im 3-Monatsabstand über totales Kontaktverbot zu den ausgeschlossenen Familienmitlgiedern und angebliche "segensreiche" Beispiele für diese Handlungsweise.

      Interessant auch, dass zum ersten mal von jw.org gezeigt wird, wie Eltern ein ausgeschlossenes Kind aktiv aus dem Haus werfen. Angeblich wegen dem schlechten Einfluss auf die Familie. Pharisäertum in Reinstform. Eine Denkweise die so unglaublich unchristlich und abartig ist, dass einem die Worte fehlen.

      Die ganze kranke Denkweise wird deutlich, wenn man bedenkt, dass die Tochter vielleicht die Eltern anruft weil sie in Not ist, krank, Unfall oder anderweitige große Schwierigkeiten hat. Wie werden sich wohl die Eltern fühlen, wenn sie sich bewusst werden, dass sie ihr eigenes Kind im Stich gelassen haben, nur um eine unbiblische und menschenverachtende Anweisung des selbsternannten Sklaven zu befolgen?

      LG
      Bruderinfo1

      1. Sonnenblume

        Lieber Bruderinfo1,

        meine Tochter ist Anfang 20 und seit meinem Ausschluß pychisch krank und in Behandlung. Es wurde ihr laut meinem Bauchgefühl sicherlich von verschiedenen Brüdern und Schwestern geraten sich in psychische Behandlung zu begeben - ca. 50 % der Versammlung ist in psychischer Behandlung 🙁 . Diese nehmen solche Therapien in Anspruch um mit den verschiedenen Lebenssituationen/Vergangenheitsbewältigung zurecht zukommen. Meine Tochter nimmt nur ein sehr niedrig dosiertes Medikament ein, ich schätze das eher als eine Trotzreaktion ist, bzw. um mir ein schlechtes Gewissen einzureden um zurück zukommen.

        Meine Mutter hört mir zu wenn ich ihr von den vielen widersprüchlichen Tatsachen erzähle. Sie hat mir kürzlich davon erzählt dass sie vor kurzem einen sogenannten jungen Mann im Dienst angetroffen hat der auf der Suche nach der "Wahrheit" ist und gerne die Bibel verstehen möchte. Sie riet ihm sich verschiedene Bibelübersetzungen zuzulegen und nicht einer Organisation beizutreten sondern neutral zu bleiben. So geht sie nun in den Dienst, spricht viel mit den Menschen in ihren Gebieten und bringt ihnen die Bibel nahe ohne ein Studium einzurichten. Sie kümmert sich um die Menschen in ihren Gebieten und hat sehr schöne und viele gute Gespräche.
        Sie beobachtet alles mißtrauisch, das kann sie deshalb so weil sie sich für Politk interessiert und alle Seiten im Blick behält - die Politk und die Vorhersagen der Bibel. Nun richtet sie allerdings auch einen strengen Blick auf die Organisation.

        Liebe Grüße

        Sonnenblume

    2. Hallo Sonnenblume,
      sieh es doch mal positiv,hat Jesus nicht gesagt das seine Nachfolger ausgeschlossen würden? Also denke ich ist es eine Ehre von diesen Möchtegernen und ihren devoten Nachfolgern ausgeschlossen zu werden,die brauchen eh nur Kriecher,ganz im Gegensatz zu JHWH und Christus,jakob hat sich sogar mit dem Engel geprügelt um von ihm gesegnet zu werden,da war nicht unterwürfig oder devot uns schließlich hat er damit Gottes Wohlwollen bekommen.Wenn er da nur rumgekrochen wäre,hätte sich Gott vielleicht sogar für ihn geschämt.
      Nur Mut Gott such keine A...kriecher.
      LG
      Klaus

      1. Sonnenblume

        Lieber Klaus Karl,

        so sehe ich das auch. Die mutigen werden/sind bereit den Weg des Ausschlusses in Kauf zu nehmen. Zu Jesu Zeiten drohte den "Aufwieglern" schließlich das gleiche Schicksal - der Ausschluß und aus dem Tempel und im schlimmsten Fall sogar der Tod. Jesus war so barmherzig und hat beide Seiten akzeptiert, diejenigen die ohne die Organisation der Pharisäer & Schriftgelehrten nicht leben konnten aber auch diejenigen wenige die alles in Kauf nahmen und auf ihren Gott & seinen Sohn setzten.

        Ein Gott braucht keine Menschen die für andere Menschen und ihrem Gott vermitteln... wenn der Gott so mächtig ist dass sogar sein Sohn später alles seinem Vater übergibt damit er alles in allem sei. Nur die Menschen die zu wenig Glauben/Zweifel haben benötigen Menschen um für sie für sich Gott nahe zu sein.
        Und was ist wenn der treue & verständige Sklave Jesus selbst ist? Wenn er von sich selbst gesprochen hat und es ein paar Menschen gibt die sich diese Bezeichnung nun angeeignet haben? Das beschäftigt mich schon eine ganze Weile.

        Liebe Grüße

        Sonnenblume

        1. pit an Sonnenblume

          Liebe Sonnenblume,
          ich habe mich von allen Le(h)eren des Sklaven verabschiedet. Ich lese da nur, was auch da steht. Für mich ist Jeder ein Sklave in diesem Gleichnis. Und Jeder kann auch, in seiner Überheblichkeit, die Schafe schlagen. Jedem, seine Entscheidung.
          Friede pit

        2. Liebe Sonnenblume,
          Danke für Deine Antwort,zuerst,ich habe geschrieben das Gott sich vielleicht geschämt hätte,das möchte ich kurz berichtigen,es was etwas unüberlegt von mir,Gott schämt sich natürlich nie sorry.
          Nun zu dem Auschluß,ich finde es sehr anmassent Menschen aus zu schließen,wenn man nicht einmal den geringsten Beweiß für eine Befugnis dazu hat,im Grunde verurteilen sich die welche dies machen,so wie ich es sehe selbst,sagte Jesus nicht mit dem Maß wie ihr messt.....,den wenn sie so leichtfertig ein Konkretes Urteil über jemanden sprechen,zeigen sie wieder das sie eine Art von Gesetz anwenden,dazu noch ein selbst gemachtes,mit dem sie nun offen aussprechen,das sich jemand dadurch etwas bei Gott verdienen soll.Das ist schlimm denn sie stempel Jesus zum Lügner,der sein Leben gegeben hat ,freiwillig aus reiner Gnade,als reinenes Gnadengeschenk zur Rettung,nicht aufgrund von Verdiensten oder Gesetzeswerken.
          Zu Deiner Tochter nur kurz angemerkt,Menschen mit Psychischen Problemen sind meistens seht Intelligent und Sensibel,leider werden sie oft als Schwachsinnig hingestellt,was aber ein Himmelweiter Unterschied ist,Psychisch Kranke sind keine Idioten.
          Es gibt viele Hochbegabte unter ihnen Freud Einstein,Erickson Newton und ganz viele hatte Teils sehr schwere Psychische Probleme,ich setz hier mal einen Link,leider haben die diesen Darwin auch aufgefürt(ich Denke er hatte wohl ein Alkoholprolem)
          https://bipolarkreis.wordpress.com/2012/04/25/prominente-bipolare/

          Ich wünsche Dir und Deiner Tochter Christie Segen,der für uns alle die wir an ihn glauben,gestorben ist,damit wir ohne unser dazutun zu Gott kommen können und gerettet werden.
          Wer der treu und verständige Sklave ist,vermag ich nicht zu sagen,aber es ist auszuschließen das es sich um die LK handelt,denn erstens sind keiner ihre Profezeihungen erfüllt worden,was aber nach 5.Mose 18:20bis 22 die Grundvoraussetzung ist,wenn nun ihre Prohezeihungen sich nicht erfüllt,so erfüllt sich dieser Bibeltext und beweist das sie nie von Gott angeleitet wurden.Und was ist mit dem bösen Sklaven,der von seinem Herrn rausgeworfen wurde? Alles zeigt das,auch wenn wir nicht genau sagen können wer gemeint ist oder ob es sich nur um ein Gleichnis ohne ProphtischeInhalt handelt,das sie auf keinen Fall mit dem treuen und verständigen Skaven gemeint sein können.Sie sind nicht anderes wie ein selbst ernannter kolektiver Past,der auch noch eine Art von Unfehlbarkeit für sich beansprucht.Damit sie dies nun verkaufen können haben sie einen Bibeltext genommen und ihn so kommetiert als treffe dies auf sie zu,einfach gesagt "es ist eine geschickt gesponnene Lüge",was auch zeugt das die Wahrheit nicht in ihnen ist,sie lieben die Lüge.
          LG
          Klaus

        3. Störtebeker

          Störtebeker an Sonnenblume,

          die Sache mit dem treuen u. verständigen Sklaven hat mich auch beschäftigt.
          Ich verstehe das ähnlich wie Pit.

          Vor nicht allzu langer Zeit habe ich dazu eine kleine Abhandlung geschrieben. Diese habe ich hier auch schon zwei mal eingestellt, weil diese Frage gestellt wurde.

          Vieleicht hast Du sie gelesen? Vielleicht auch nicht. Ich denke, es kann nicht schaden sie noch einmal hier einzustellen.

          So verstehe ich dieses "Gleichnis" jedenfalls.

          Störtebeker an alle zum Thema „treuer und verständiger Sklave“,

          in Matth. 24:45-47 finden wir das Gleichnis vom tuvS, und in Luk- 12:42-44 das Gleichnis vom treuen und verständigen Verwalter. Beide Schilderungen sind fast identisch. Es handelt sich jeweils um ein Gleichnis das zeigt auch Luk. 12:41, es handelt sich NICHT um eine Prophezeiung.

          Die WTG hat dieses Gleichnis wie vieles andere auch, immer benutzt um es auf der Grundlage der eigenen Erfahrungen und ihrer eigenen Geschichte auszulegen.

          Lange hieß es, Jesus Christus habe diesen Sklaven auf der Grundlage dessen was die WTG um das Jahr 1919 lehrte eingesetzt, und die sogenannten „Gesalbten“ ZJ wären diese „Sklaven Klasse“. Wenn man sich allerdings mit den Lehren der ZJ aus jener Zeit beschäftigt, dann muss man sagen es ist eine Beleidigung Jesu Christi solch eine Behauptung aufzustellen. Das was man damals lehrte ist heute nur noch peinlich.

          Das Gleichnis vom Sklaven triff auf alle wahren Christen zu allen Zeiten zu. Es hat über die Jahrhunderte hindurch immer Männer und Frauen gegeben die als Einzelne wahre Christen waren.

          Der Gedanke, dass es die Jahrhunderte hindurch eine eng miteinander verbundene Gruppe gegeben hat, die als einzige durch Christus geistige Speise erhielt und dadurch der alleinige Mitteilungskanal Gottes für alle Menschen war ist nirgendwo in der Geschichte belegt.

          Genauso ist es eine reine Behauptung, dass der tuvS 1919 eingesetzt wurde. Auch, dass gemäß „neuesten Licht“ der Sklave nicht mehr aus allen „Gesalbten“ besteht sondern nur noch aus der LK, ist mit nichts zu beweisen. Zu Russels Zeit glaubte man Russel wäre es, er selbst wieder sprach dieser Auffassung nicht. Alles das ist nicht haltbar. Wozu es dienen sollte und weiterhin dient werden wir noch sehen.

          Dieses Gleichnis ist etwas was jeder Christ, also jeder von uns auf sich selbst anwenden muss.
          In 1. Petr. 4:10 lesen wir: „In dem Verhältnis wie jeder eine Gabe empfangen hat, gebraucht sie, indem ihr einander als vortreffliche Verwalter der unverdienten Güte ( Gnade ) Gottes dient, die auf mannigfaltige Weise zum Ausdruck kommt“.

          Wir als Christen haben einen gemeinsamen Glauben, eine gemeinsame Hoffnung, wir haben alle ähnliche Ansichten, und wir versuchen den gleichen Maßstäben zu folgen. Auf Grund dessen fühlen wir uns zueinander hingezogen. So sollte es jedenfalls sein, wenn die Beweggründe stimmen.

          In dem Gleichnis werden wir aufgefordert Eigenschaften wie Vertrauen, Verständigkeit, Treue, Eigenverantwortung, Wachsamkeit u.s.w. hervorzubringen.

          Es geht für uns als Einzelne darum, dass wir uns gegenseitig mit den Gaben, Fähigkeiten, und mit dem biblischen Verständnis das wir bisher erlangt haben dienen.

          Mit dem was wir verstanden haben können wir natürlich auch Schaden bei anderen anrichten. Dann gleichen wir dem „übelgesinnten Sklaven“ der in Matth. 24:48,49 beschrieben wird, oder auch dem „Verwalter“ aus Luk. 12:45. Dafür gibt es viele Beispiele, nicht nur die WTG.

          Wenn jemand sich in einer übergeordneten Stellung sieht und andere zu beherrschen sucht, dann gleicht er dem „übelgesinnten Sklaven“ der seine Mitsklaven sozusagen schlägt. Man kann auch „trunken“ von Macht und Selbstherrlichkeit werden.

          In der Bibel steht sehr stark die Einzelperson im Mittelpunkt, sodass unsere Handlungsweise als Einzelperson bestimmt, was für eine Art Verwalter wir sind. Das Gleichnis sollte dazu dienen, dass man seine eigenen Beweggründe prüft

          Welche Einflussmöglichkeit wir auch immer haben, wir sollten sie nie dazu benutzen Macht über andere auszuüben oder sie einzuschüchtern.

          Jesus Christus ist mild gesinnt und von Herzen demütig. Er ist ein mitfühlender Herr. Wenn wir seine Jünger sind und sein „Joch“ auf uns nehmen wollen, dann müssen wir eben das von ihm lernen, und uns so als treue und verständige Verwalter ( Sklaven, Diener ) erweisen.

          Er hat die Eigenschaften seines Gottes und Vaters wieder gespiegelt.

          Ich persönlich habe diesbezüglich noch viel an mir zu arbeiten. Aber gibt es bessere Ziele?

          Für heute liebe Grüße an Euch alle
          von Störtebeker

          1. pit an Sonnenblume und Störtebecker

            Liebe Sonnenblume, lieber Stoertebecker,
            eine persönliche Anmerkung noch.
            Man kann das Gleichnis auch auf die Älteren, mit Einbezug von dem, was Paulus über die Gemeinde schreibt, übertragen.
            Nichtsdestoweniger steht jeder Christ in dieser Pflicht.
            Wenn ich einer Gemeinde angehören würde, (hab noch keine ohne Doktrin gefunden) und hätte eine derartig markierte Stellung, so wäre ich um ein viellfaches genötigt, diese Stellung NICHT zu missbrauchen.
            Ausschlüsse gäbe es bei mir KEINE.
            Nichts, was Paulus darüber schreibt könnte mich zu einem derartigen Schritt bewegen.
            Ein Christ ist in aller Linie dem Herrn verantwortlich, der das am Ende auch richten wird.
            Und wie es in den Gemeinden aussah und was da genau der Anlass für Paulus war, solch eine Empfehlung auszusprechen, bedarf erst einmal einer gründlichsten Prüfung. Du sollst nicht 7 mal vergeben, sondern 77 mal.
            Friede pit

        4. Manfred an Sonnenblume

          Liebe Sonnenblume,

          das Jesus Christus der Treue und verständige Sklave ist, dazu gibt es bereits drei Artikel, vielleicht findest Du da noch zusätzliche Gedanken und Anregungen, die Deine Vermutung unterstützen:

          http://www.bruderinfo.de/biblische-geschichte/wer-ist-in-wirklichkeit-der-treue-und-verstandige-sklave-2/

          http://www.bruderinfo.de/gleichnisse-jesu/der-treue-u-verstandige-sklave-teil-2/

          http://www.bruderinfo.de/gleichnisse-jesu/die-gleichnisse-von-den-sklaven-im-zusammenhang-betrachtet/

          Liebe Grüße Manfred

  29. Hallo,hierein Zitat aus dem Text:"Seine Söhne übertraten Gottes Gebot, indem sie sich die heilige Stellung des Priesters widerrechtlich aneigneten und damit gegen Gottes Heiligkeit verstießen.";es ist genau das was sich die sieben Möchtegerne herausnehmen.
    Wieso meidet man die Typen nicht?Bloß kein devotes Verhalten gegenüber sollchen selbsternannten Heiligen,wie sagte Heine, "wenn Recht zu Unrecht wird,ist Wiederstand Pflicht".
    LG
    Klaus

  30. müßte es nicht Aarons Söhne heißen?
    Aaron = Baron ? will der Verfasser ihn adeln?

    1. bruderinfo1

      Ja danke, wurde geändert!

      LG
      Bruderinfo1

      1. hei-bea

        Wie werden die "tiefgläubigen" Eltern damit umgehen, wenn sich ihr "geächtetes" sensibles
        Kind aus Kummer das Leben nimmt? - Sie werden zu indirekten Mördern ihres eigenen Flei-
        sches durch "hirnloses" Befolgen menschenverachtender Direktiven ihrer geistigen "sata-
        nischen" Führung! Wieso satanisch? - Weil solche Anordnungen krass im Widerspruch zu
        Christi Lehre der Liebe stehen...
        Kinder sollten unser höchstes "Gut" sein und Probleme kann man, so sie denn welche sind,
        immer auf eine anständige Art und Weise lösen; sollte eigentlich für einen "Christen" selbst-
        verständlich sein!!!
        In diesem Sinne liebe Grüße aus einem "bewölkten" Harz hei-bea

        1. Helene

          3. Mose 18:21 und 20:2
          5. Mose 12:31 und 18:10
          2. Könige 16:3 und 21:6 und 23:10
          Psalm 106:37, 38
          Jetemia 7:31
          Hesekiel 20:31 und 23:37
          ----
          Römer 2:24
          ----

          Zeugen Jehovas behaupten falsch von sich sie würden Christen gennant. So werden sie nicht genannt und Christen aber auch Juden können sie nicht sein. Petrus hat Jesus 3 Mal verleugnet und ist nicht verworfen worden. Zeugen Jehovas lassen ihre Kinder durch das Feuer gehen oder wegen Speisegeboten sterben.

          Joseph heiratete die Tochter Asenat des ägyptischen Priesters On und war nicht von Gott verworfen. Zeugen Jehovas verbannen ihre Töchter wenn sie sich (außerhalb) verlieben?!!!

          Was für Menschen sind Zeugen Jehovas?

          Was ist das für eine "Religion"? Ist das eine Religion?

          1. Hallo Helene,

            Zeugen Jehovas lassen ihre Kinder durch das Feuer gehen oder wegen Speisegeboten sterben.
            Tust du da mit derart Aussagen nicht etwas übertreiben?
            Was macht da z. B. die römische Kirche, zu der einige EX-„ZJ“ zurückkehrten, viel besser als ‚Christen’?

            Gruß, Jurek

    2. Tilo

      Tilo@BI

      Da wir schon beim Ändern sind, hier noch ein Hinweis: Ihr zitiert das Erlebnis Jesu mit der Ehebrecherin. Das steht nicht im Lukasevangelium sondern im Johannesevangelium (Joh. 8:7-11)

      Liebe Grüße Tilo

      *************
      Danke für den Hinweis

  31. Aarons Söhne nahmen das, was Gott gehört - das Fett vom Opfertier
    Wie will man das adaptieren auf junge Leute?
    Die Wendehälse drehen alles bis der Drehmechanismus versagt und alles kaputt ist.
    Deshalb geht die WT Org den Bach runter, immer schneller, immer offensichtlicher und für mehr und mehr ZJ deutlich zu erkennen.
    Mal sehen, wie lange die Shareholder an der WT Incorporated noch stillhalten. Schließlich wollen sie Reibach machen durch ihre Anteile. Wenn das ausbleibt, wird der Laden verrammscht.
    So ist es immer schon gewesen, und so bleibt es an den Stockmärkten - auch wenn die Aktien nicht dort gehandelt werden. die schlummern irgendwo sicher in einem Safe und die Eigner kriegen krause Stirn, wenn sie sehen, wie negativ sich alles entwickelt.

    1. Cay Staack

      Hallo F.u.F.!
      Aus eigener Anschauung kann ich dir bestätigen,daß es mit der Wtg den Bach runtergeht.Ich habe am 14.Mai zusammen mit meiner Frau bei der Sondervers. vor dem Kö-saal in Gelsenkirchen demonstriert.Dabei habe ich die Besucher gezählt.Etwas über 50,bei 2 Versammlungen!Zum Ende der Veranstaltung gegen 19Uhr war ich vor dem Kö-saal Gelsenkirchen Erle.Dort auch etwas über 50 Personen.Gelsenkirchen hat 260000 Ew. Da die ZJ 2Promille der Gesamtbevölkerung ausmachen(nach ihren Angaben) hätten es insgesamt etwa 500 Personen sein müssen.Ich habe den Eindruck,daß sie bei den Zahlen tricksen. Ich war jedenfalls sehr erfreut über diesen geringen Zuspruch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Captcha bewahrt uns vor Spam. *