Habe Mut zur Wahrheit!

Endlich, die zweite Auflage von unserem Buch “Habe Mut zur Wahrheit!” ist eingetroffen und kann nun wieder bestellt werden. Es kann über Amazon bestellt werden. Hier der Amazon Link zu dem gebundenen Buch.

Neu: Es gibt das Buch nun auch in elektronischer Form als Kindle Edition. Dieses finden Sie bei Amazon hier.

Es kann aber auch direkt bei Bruderinfo-aktuell über unsere Email Adresse     [kontakt@bruderinfo-aktuell.de] bestellt werden. Eine kurze Mail an uns und wir verschicken das Buch für 25,-€ incl. Versandkosten umgehend. Bezahlung nach Erhalt des Buches.

Wer sehr skeptisch ist und Angst hat kann auch direkt zu seinem Buchhändler gehen und dort das Buch über die ISBN-Nummer ordern. Die ISBN lautet: 978-3-00-040146-6.

Wir achten hier sehr genau auf den Datenschutz. Keine Daten werden hier weitergegeben.

Liebe Grüße Euer Bruderinfo-Team

Mag ich nicht (3)

64 Kommentare zu “Habe Mut zur Wahrheit!

  1. Peter Scholz

    Seit November 2010 lebe ich unter Zeugen Jehovas, weil die Vermieterin selbst
    auch eine "Zeugin" ist. Ihre Kultstätte der "Königreich- Saal " ist ganz in
    der Nähe.  Bis zum 06. Mai 2014, nannte ich mich selbst noch Jehovas Zeuge.
    Die Lehre aus der Wachtturms - Literatur, konnte ich aber nie verstehen und
    ich habe nie das Gefühl gehabt, zu den "Zeugen" wirklich zu gehören.
    Ich habe sehr viele Stunden und oft auch alleine den Dienst für diese Religions -
    Gemeinschaft ausgeübt.    Die Seite:  Bruderinfo  hat mir sehr dabei geholfen
    das wahre Gesicht dieser Religionsgemeinschaft zu erkennen, und zu erkennen
    das es in Wirklichkeit überhaupt keine wahre Religion gibt.
    Als ich sehr entsetzt über alles war, was um mich herum geschah,  habe ich
    in der Nacht zum 07. Mai 2014 den Namen des Herrn - Jesus Christus ,
    angerufen. Seit dem bin ich sehr glücklich, und durch Jesus Christus, lerne
    ich auch immer mehr und besser das Wort Gottes verstehen.
    Das Buch "Habe Mut zur Wahrheit" , findet meinen Zuspruch.
    Alle die Jesus als ihren Herrn annahmen, haben erst bei Ihm angeklopft.
    Deshalb meine Freunde: Wer es noch nicht getan hat,
    klopft bei dem Herrn Jesus an !  Er macht jedem auf der bei ihm auch
    wirklich anklopft.  In diesem Sinn,  liebe Grüße und Gottes Segen,
                                   von      Peter Scholz

  2. Mika

    Was soll das Buch "Mut zur Wahrheit kosten"? Bei Amazon ist es nicht erhältlich

    1. Bruder

      Hallo Mika,
      richte deinen Anfrage direkt an die Mailadresse von Bruderinfo-Aktuell, da wird dir weiter geholfen.
      LG Bruderinfo aktuell. kontakt@bruderinfo-aktuell.de

  3. M.N.

    Das ist doch jetzt im total falschen Faden gelandet; ich hatte das eigentlich unter dem "ARC"-Thema posten wollen (und bin der Meinung, das auch getan zu haben). Vielleicht kann BI das ja korrigieren.
    *****************************
    Lieber M.N.
    Machen wir gerne
    Gruß
    BI

  4. Persönlicher Text,zur Kenntnisnahme,
    Nochmal ganz klar diese autoritätslose LK,hat die Tauffragen auf schändliche weise verändert.Ich Erkläre meine Taufe war auf JesusChristus und die Rettung und einzige Rettungsmöglichkeit,auf JHWH,das gilt in alle Ewigkeit Und den heiligen Geist.Alles Was die angeblich von Gott geleitete Organisation und ihre LK sowie Zugehörikeit zu Zeugen Jehovas betrifft,ist für mich unwahr und unbedeutend.Nur JHWH und Christus habe ich mich hingegeben und keinem Götzen ,Christus wird mir zu richtigen Zeit den richtigen Geit geben er ist als Mensch für mich gestorben,ich bekenne ein großer Sünder zu sein und ohne sein Opfer kein Recht auf Leben zu Haben,ich nehme seine Rettungsvorkehrung dankbar an und bekenne mich voll zu Chrsitus,
    die Rettung verdanke ich Christus und JHWH,und keiner menschlichen Organisation
    Durch meine Taufe habe ich mich auch offen zu Jesus Christus und JHWH bekenne,und darauf vertraue
    Durch Christus und JHWH Aufgrund ünverdienter Güte,durch das Opfer Christis gerettet zu werden.
    LG
    Klaus
    klauskarl7@yahoo.de

  5. Tommy

    Guten Tag Erbsle:
    Matthäus 22.30 : Denn nach der Auferstehung werden die Menschen nicht mehr heiraten, sondern sein wie die Engel im Himmel+ Markus 12:24+25 : Jesus sagte zu ihnen: Ihr irrt euch, ihr kennt weder die Schrift noch die Macht Gottes.25Wenn nämlich die Menschen von den Toten auferstehen, werden sie nicht mehr heiraten, sondern sie werden sein wie die Engel im Himmel. +Lukas 20:35+36
    Frag mal danach und wie sie Apostelgeschichte 4:10-13 auslegen. Diese verse kommen in keiner WTG Literatur vor so viel ich weiss. Welchen Namen meinte Petrus da?
    Die Wahrheit braucht nichts zu fuerchten
    Tommy

    1. Matthäus an Erbsle

      Zu Thommy`s Anregung kannst du auch noch diesen Vers dazunehmen:

      2. Kor 11:4 Ihr lasst euch leicht verführen. Wenn jemand daherkommt und etwas anderes über Jesus sagt, als wir euch gelehrt haben, dann schenkt ihr ihm bereitwillig Glauben. Ihr empfangt einen anderen Geist als den Geist Gottes und nehmt eine andere Botschaft an als die, die wir euch gebracht haben.

      Und dann das was in der WTG Literatur steht:

      Wenn wir uns indes von Jehovas Organisation zurückziehen, können
      wir nirgendwo sonst Rettung erlangen. Der Wachtturm, 15. September 1993, S. 22

      Gibt es irgend einander Weg gerettet zu werden auβer Jesus?
      Wie drückt es die Bibel aus?

      Apg. 4: 12 “Nur Jesus kann den Menschen Rettung bringen.
      Nichts und niemand sonst auf der ganzen Welt rettet sie.”

      1.Kor. 15:1 Liebe Brüder und Schwestern! Ich möchte euch an die rettende Botschaft erinnern, die ich euch verkündet habe. Ihr habt sie angenommen und darauf euer Leben gegründet. 2 Ganz gewiss werdet ihr durch diese Botschaft gerettet werden, vorausgesetzt, ihr bewahrt sie genau so, wie ich sie euch überliefert habe. Sonst glaubt ihr vergeblich und erreicht das Ziel nicht.

      Demnach wird keiner "MIT der WTG" dieses Ziel erreichen - bin neugierig was dir die ZJ dazu erklären?
      LG Matthäus

      1. erbsle@tomaso

        Lieber Matthäus, lieber Tommi und lieber Bruderinfo 1,

        vielen Dank für Eure Antworten. Leider habe ich noch nicht rausgefunden, wie ich auf die
        einzelnen Kommentare antworten kann, deshalb die "Sammel-Antwort". (Manchmal ist drunter ein Antworten Button und manchmal nicht???)
        Ich habe noch ein uraltes "Neues Testament" von 1899 von Weinhart. Tommy, an welchen Stellen soll ich nachsehen? Ich habe den Gottesnamen darin noch nicht gefunden, es wird immer "Herr" geschrieben.

        Gibt es Leser von BI welche aus dem Raum Ulm kommen? Ich würde mich sogerne mal mit jemandem unterhalten. Meine Gedanken drehen sich im Kreis, beim lesen auf BI merke ich schon, wie ich Bibelstellen "sammle", welche ich dann in den Gesprächen nutzen kann, so frei nach dem Motto: DAS muss ich mir merken, wenn wir DARÜBER reden und DAS muss ich mir merken, wenn sie soundso argumentieren..... Es macht mich beinahe schon wahnsinnig. Zur Zeit hat es komplett verdreht, ich lese mehr "Aussteiger-Post" als in der Bibel, das muss unbedingt wieder aufhören. Ich führe schon Selbstgespräche...
        Ich würde so gerne eine "religions-freie" Bibelgruppe finden, hab diverse tägliche Bibelbetrachtungen per Mail abonniert (Joyce Meyer oder von der Bibel-App z.B.) aber mir fehlt das persönliche Gespräch. Hab auch bei mir im Ort schon gesucht, es wird ein sogenannter "Alpha-Kurs" angeboten, hat jemand damit Erfahrungen???

        Vielleicht gehört es zum finden des Weges dazu, erst mal wie ein Blinder durch den Wald zu stolpern... im Moment ist es einfach nur schwer und ich hol mir eine Beule nach der anderen.

        ABER: Weitermachen mit Weitermachen ist eines meiner Lieblingssprüche, das werde ich jetzt wohl auch so umsetzen.
        Liebe Grüße
        Erbsle

        1. erbsle@Tommy,Bruderinfo und Matth.

          sorry Tomaso, falscher Adressat 🙂
          Erbsle

        2. Tommy

          Ruhig Brauner (Erbsle),
          genau so machst Du es, vergiss nicht zu beten!!!
          Bemuehe Dich nicht wegen alter Uebersetzungen (1899 ist nicht alt!), bisher gibt es keine die im NT einen anderen Namen als Jesus beinhaltet. Das war eine rhetorische Frage.
          Ich bin sicher Du findest Leute, sag doch mal bei BI bescheid wo Du herkommst und die setzen sich dann vielleicht mit Leuten aus Deiner Naehe in Verbindung und vielleicht bekommst dann Post usw. Das wird, vertrau dem Herrn und nochmal, ruhig.......
          Grüsse
          Tommy

        3. Omma@Erbsle

          Liebes Erbsle,

          das mit den Selbstgesprächen kenne ich. 🙂 Ich habe dann Diskussionen geführt und versucht biblische Gegenargumente vorzubringen. Also mach dir keine Sorgen - alles OK.

          Was ich dir jetzt schreibe, ist MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG und ich möchte niemand beeinflussen!!! Es geht um das Thema Bibelgruppen. Gerade weil wir ja als ZJ so erzogen wurden zu gehorchen und sich brav einer Leitung zu unterstellen, müssen wir es erst einmal lernen auf eigenen Beinen zu stehen und eine eigene, gefestigte Persönlichkeit zu entwickeln. Sonst laufen wir Gefahr in die nächste Abhängigkeit zu geraten.

          Es ist ein großer Unterschied, ob wir uns auf Augenhöhe mit Gleichgesinnten austauschen (ob persönlich oder schriftlich), oder ob wir uns in die nächste Abhängigkeit begeben. Wir Menschen sind alle unterschiedlich auch in der Persönlichkeit. Nicht umsonst spricht man von sogenannten "Alpha-Tieren" auch unter Menschen.

          Du schreibst: "... ich lese mehr “Aussteiger-Post” als in der Bibel, das muss unbedingt wieder aufhören." Ja, liebes Erbsle,das hast du richtig erkannt! Ausgeglichenheit ist sehr wichtig! Das haben wir auch selbst gespürt, sonst lässt man schnell die Ohren hängen.

          Philipper 4:6-8 (Schlachter)
          6 Sorgt euch um nichts; sondern in allem laßt durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden.
          7 Und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus!
          8 Im übrigen, ihr Brüder, alles, was wahrhaftig, was ehrbar, was gerecht, was rein, was liebenswert, was wohllautend, was irgend eine Tugend oder etwas Lobenswertes ist, darauf seid bedacht!

          Ich hatte auf meinem Weg zu meinem himmlischen Vater und seinem Sohn folgendes Lebensgefühl: Ich gehe einen Weg durch den dunklen Wald. Mein Gefühl sagt mir, dies ist der richtige Weg. Ich weiss aber nicht, was mich alles erwartet und wo er endet. ALLES WAR SO NEU FÜR MICH!!!

          Es kostet Mut diesen Weg zu gehen, aber es ist der Weg in die Freiheit!!!

          Sei ganz lieb gegrüßt von deiner Schwester Omma

          1. Jochen aus den Bergen

            Liebe Omma !! 🙂 🙃
            Hoffen aus tiefsten Herzen das es dir und deinen Mann besser geht hast mir sehr gefehlt würde gerne einiges wissen aber ehrlich gesagt trau ich mich nicht mehr so nach den ich heute aufgefordert worden bin von der Brücke zuspringen oder mir sonst wie das Leben zu nehmen damit entscheiden meine Dumme Kommentare bei Bruderinfo verschwinden deswegen werde,ich lieber nix mehr schreiben was meinst du dazu ich denke das ich lieber beten tu und um Kraft bitte Pass gut auf dich auf liebe Grüße Jochen früher der Murrer und Fanny meine liebe Frau Gruß an deinen Mann

          2. Omma@Jochen aus den Bergen

            Lieber Jochen,

            du schreibst: "... würde gerne einiges wissen aber ehrlich gesagt trau ich mich nicht mehr ..."

            Du kannst mir gerne auch eine Mail senden: wegsucher51@web.de Manchmal kann es zwar ein paar Tage dauern, bis ich antworten kann, aber ich werde dir auf jeden Fall antworten.

            Danke noch einmal für deinen lieben Kommentar, den ich leider erst jetzt entdeckt habe.

            Es grüßen dich und deine liebe Frau Fanny die Omma und der Oppa

  6. Tommy

    Hallo auch,
    wenn irgend jemand einen alten Codex besitzt in dem JHWH im neuen Testament steht. Bitte an mich weiterleiten, zahle hohe Preise! Das kann ich lässig sagen, weil es nirgends drinsteht.
    Tommy

    1. bruderinfo1

      Lieber Tomm,

      du kannst wirklich beruhigt sein, denn die älteste bekannte Abschrift des NT ist der Codex Sinaiticus aus dem 4 Jhdt. Kein JHWH oder Jehova oder Jahweh enthalten.

      Wie praktisch, dass die WTG behauptet, die ganzen böswilligen Gelehrten aus den 2 Jhdt. zuvor haben JHWH aus fast 300 Stellen entfernt.

      Die ganzen Uminterpretierungen und Einfügungen der WTG in's NT basiert auf der Theorie eines Professors aus den USA. Wo's passt nimmt man gerne böse weltmenschen zur Hand, die aber an sich ja trotzdem von Satan in Dunkelheit gehalten werden.

      Lg
      Bruderinfo1

      1. Tomaso

        Hallo Zusammen,

        zu diesem Thema gibt es eine interessante Abhandlung auf www.tetragrammaton.org.
        Ist leider auf Englisch, aber wer es kann, dem empfehle ich mal die Abhandlung "The Divine Name in the new Testament".

        LG Tomaso

      2. Eve

        Ich finde es von euch anmassend zu sagn das das teragamatron nicht Gottes Namen sein soll warum nicht da es in den KIrchen ja auch als Gottes Namen akzeptiert wied und in den Kirchen steht desto trotz sagt nicht Jehova oder Jahweh das sein Name bekannt gemacht wierd egal wie und niemanden verborgen sein wird steht in der Biebel und was da steht anzuzweifel ist echt dreißt woher willst du den wissen das ein gelerter vom teufel das deine Antwort beweiß es:

        Wie praktisch, dass die WTG behauptet, die ganzen böswilligen Gelehrten aus den 2 Jhdt. zuvor haben JHWH aus fast 300 Stellen entfernt.

        Die ganzen Uminterpretierungen und Einfügungen der WTG in’s NT basiert auf der Theorie eines Professors aus den USA. Wo’s passt nimmt man gerne böse weltmenschen zur Hand, die aber an sich ja trotzdem von Satan in Dunkelheit gehalten werden. LG

  7. erbsle

    Hallo zusammen,

    ich bin seit vielen Wochen ein "stiller Mitleser" bzw. Leserin.
    Die Informationen hier überrollen mich manchmal, bin jetzt erst vieles am verstehen und begreifen.

    Ich würde gerne das Buch "Habe Mut zur Wahrheit" lesen, kann es im Handel aber nicht bekommen. Gibt es schon die E-Book Variante dafür?

    Ich bin keine getaufte ZJ, habe aber viele, viele, viele Fragen, viele Zweifel und bin sehr verunsichert. Die ZJ die mit mir studieren sind absolut liebenswerte Menschen, die ich sehr schätzen gelernt habe.
    Nur meine Zweifel bleiben...
    Ich würde mich freuen, wenn ich Info´s über den Erwerb des Buches bekomme und auch, wenn ich hier Fragen stellen kann.
    DANKE für die viele Information (die Mühe dahinter kann man erahnen!) auf diesen Seiten, ich habe hier eine unglaublich vielschichtige Anlaufstelle gefunden.
    Liebe Grüße
    Erbsle (also bibeltechnisch noch "grün" hinter den Ohren

    1. mitleser

      Hallo erbsle,
      Herzlich willkommen hier auf BI.
      Liebe grüsse auch von einem mitleser und ZJ.

      1. erbsle

        Danke sehr!
        🙂

    2. Tommy

      Willkommen Erbsle,

      dann hast Du noch eine grosse Chance die Schrift und damit Gott wirklich unvoreingenommen kennenzulernen. Nimm Dir Zeit dafuer. Und lies mal die Erfahrungen durch, die manche hier machen durften mit den freundlichen Zeugen. Auch das brauch Zeit.
      Tommy

      1. erbsle

        Hallo Tommy,

        vielen Dank für Deine Zeilen und das Willkommen.

        Ich werde mir die Zeit nehmen die ich brauche.
        Wie "tief" ich schon dabei bin merke ich daran,
        dass ich ein "schlechtes Gewissen" gegenüber meinen beiden ZJ habe, weil ich hier mitlese und auch das Buch bestellt habe...
        Ich habe mit beiden darüber gesprochen, für sie ist BI natürlich das Werk von Abtrünnigen und somit werden sie nichts davon lesen und warnen mich eindrücklich.
        Wir sind aber so verblieben, das ich weiterhin lese und "prüfe" und meine Fragen stelle im Studium. Bin gespannt, ob das so geht.

        Eventuell muss ich hier sonst einen "Telefonjoker" beantragen 🙂 🙂 🙂

        Ich mag die beiden sehr, es sind Freunde für mich geworden, die ich nicht missen möchte. Ihr persönlicher Einsatz geht weit über das hinaus, was ich von manch anderen "Christen" kennengelernt habe.

        Aber ich möchte meine Zweifel nicht ignorieren und was ich bisher alles gelesen habe bei BI (gefühlte 4 Kilometer Berichte...) verschlägt mir wechselweise den Atem oder die Sprache... (was sonst eher selten der Fall ist).
        Malawi, Neues Licht, Beeinflussung, Abtrünnige, die Blutfrage .... wie in meiner ersten Nachricht schon geschrieben, ich werde regelrecht "überrollt" gerade.
        Aber ich werde weiter suchen, unterschiedliche Bibelübersetzungen benutzen (Bibelserver ist klasse, wusste ich nicht, das es so was gibt!) und einfach meine Fragen auch hier im Forum stellen.
        In den ersten Tagen hier bei BI wusste ich auch nicht mehr, zu wem ich jetzt beten soll / darf, das hat sich jetzt aber bestens geregelt, ich bete zu beiden, Vater und Sohn.

        Fühlt Euch alle hier gegrüßt, schön das ich Euch gefunden habe!

        Erbsle

        1. Bird

          Ein Hallo liebe Erbsele aus Österreich,

          zuerst einmal ein herzliches Willkommen. Nimm dir die Zeit die du brauchst und prüfe genau. Lies vor allem in der Bibel alles im Zusammenhang!!
          Sprich mit unserem Vater und Jesus darüber. Sie werden dir helfen das garantiere ich dir.

          Schon allein das du ein schlechtes Gewissen gegenüber den Zeugen hast, zeigt das etwas faul ist!
          Wo steht in der Bibel das du nicht lesen und prüfen sollst? Wie kannst du erkennen was eine falsche Lehre ist wenn du nicht prüfst? Wer sich einseitig informiert kann leicht manipuliert werden.
          Warum lesen sie das nicht? Ja genau, weil sie wissen das es von Abtrünnigen ist. Wie wollen sie prüfen, wenn sie nichts anderes lesen?
          Wie kann man sagen das der andere lügt, wenn ich seine Argumente nicht kenne?
          Das Problem ist, das alles was nicht von der Organisation kommt falsch ist. Ich habe das sogar getestet bei meinem 6Stündigen Gespräch mit den Ältesten.

          Ich erklärte, das ja der Sklave nur die LK sein kann und der Hausknechte alle anderen. Ein Älteste fragte mich wo ich diesen Plödsinn her hab. Er kannte damals im den Juli 2013 WT nicht.
          Dann bat ich ihn die Lehre des Sklaven so zu erklären wie es die Organisation erklärte.
          Dann sagte ich, das der Blödsinn den ich ihm sagte neues Licht sei und bat ihn den WT vor mir zu lesen.
          Und dann kam genau das was ich auch erwartete, er meinte, ja das ist ja klar so wie das erklärt wird? Ich meinte nur, du bist komisch, vor 2min war alles anders und jetzt hast du plötzlich eine andere Meinung weil es im WT steht.
          Ich habe alles auf Band!

          Schau dir einmal den März WT an und dort den ersten Artikel!
          Ja, sie haben sogar die Bibel vereinfacht. Gottes Wort zu verändern, ja das dürfen sie. Und als Beispiel geben sie einen Gesalbten an, der jetzt erst die Bibel versteht!!??
          Glaubst du, Gott hat es nötig die Bibel zu vereinfachen? Warum erst jetzt?

          Nur weil sie nett sind, heißt das nicht das es die Wahrheit ist. Ich kenne viele Freikirchler und die helfen genauso. Sie gehen auf Jesus offen zu und erkennen ihn! Das Erbsele ist das Leben, Jesus zu erkennen und nicht die Erkenntnis.

          Und genau so läuft dass leider! Drum bitte bitte lasse dich nicht fangen. NUR Jesus ist der Weg, keine ZJ. Die gehen gerade in die andere Richtung. Weg von Jesus.
          Schau mal in die Bibliothek hier oder auf Bruderinfo.de oder bruderninfo-prophetie.de

          Frag mal im Studium, warum Zeugen Jehovas Lehren das Jesus NICHT der Christus ist sondern Jesus NUR das Haupt des Christus ist.
          Das steht in ihren Büchern! Die 144k sind Christus ähnliche Menschen. Genau so beschreibt die Bibel den AC.

          Ich wünsche dir den Segen unseres Herrn Jesu!
          Bird mit der gesamten Familie.
          PS: ich bin jetzt 40 Jahre und bei den Zeugen aufgewachsen. Ich bin unserem Herrn Jesus dankbar, das meine Frau und meine Eltern auch raus sind. Wir hoffen und beten, das unser Rest der Familie das auch erkennen darf!

          1. erbsle

            Danke dir Bird! Ich werde weiterhin viel in der Bibel lesen und vergleichen. Und die Nähe zu Jesus suchen. Und mir die Zeit nehmen die ich brauche.
            Liebe Grüße nach Österreich 🙂
            Erbsle

          2. Bird

            Nachtrag liebe Erbsle,

            nimm bitte eine andere Bibel mit zu Hand falls die die NWÜ verwendest.
            Der Grund, sie ist ein sehr sehr vielen Stellen an die Lehre der ZJ angepasst! Vor allem das NT ist schon allein durch die Einfügung von "Jehova" manipuliert.
            ZB Römer Kap 10!!
            Dieses Tetagramaton kommt NICHT vor im NT.

            LG
            Bird

          3. erbsle

            Danke für den Hinweis!
            Ich habe verschiedene Bibeln in Buchform und
            lese und vergleiche derzeit viel mit dem Bibelserver.
            Ich werde auch das nachlesen und ansprechen im nächsten BS.
            LG, Erbsle 🙂

          4. Bird

            Hallo Erbsle,

            wenn du ein Smartphone oder Tablet hast, kann ich dir Youversion empfehlen. Das ist ein Bibel APP mit sehr vielen Funktionen!

            Gerade ist mir nach etwas eingefallen.
            Frage doch mal ob sich die Brüder die zu dir kommen als Kinder Gottes fühlen?
            Das werden sie verneinen, weil es ja nur die 144k sind.
            Es würde mich dann interessieren, warum sie dann Bruder uns Schwester zu allen, auch den 144k sagen. Wie kann man Bruder sagen wenn man dann aber kein Kind Gottes ist??!!

            LG
            Bird

          5. erbsle

            Auch dir vielen Dank Bird für den Tipp mit der APP, werde ich gleich mal ansehen.
            lieben Gruß, erbsle

          6. Ich hab jetzt einige interessante Kommentare verfolgt; hier nun meine Antwort:
            Deine Behauptung Bird, dass ZJ lehren Jesus sei nicht Christus ist leider falsch. Jesus ist Christus und der Messias, das wird auch immer hervorgehoben, und geht auch aus der Bibel deutlich hervor. Er wurde bei seiner Taufe der Christus- bedeutet GESALBTER und ist das griechische Wort dafür- Messias ist das hebräische Wort und bedeutet dasselbe. Weil er mit hl . Geist gesalbt wurde. Auch hat Jesus gelehrt, dass der Vater, also Jehova, größer ist als er- Jof. 14:28 und in Math 7:21 geht ganz klar hervor, dass der Wille des Vaters ausschlaggebend ist !!! Du kannst noch so viel tun oder glauben, wenn du dies NICHT akzeptierst, ist alles umsonst. Ich weiss, dass vieles nicht richtig gehandhabt wird, möchte dies auch keineswegs entschuldigen oder vertuschen, aber eines weiss ich auch: es ist eine Organisation unvollkommener Menschen und diese machen Fehler. Aber trotzdem ist diese Organisation von Jehova eingesetzt- Math 24: 45, sonst würde dieses weltweite, kostenfreie Werk NIEMALS so funktionieren. Ich bin mit einigem auch nicht einverstanden, weil ich das aus der Bibel nicht entnehmen kann. Aber es ändert nichts an der Tatsache dass Jehova der Retter ist (Jes 43:10), und Jesus CHRISTUS das Mittel, das er zu unserer Rettung eingesetzt hat ( 1. Tim. 2:3,4 ). Und dir liebes ERBSLE rate ich, bitte weiterhin Jehova um seinen hl. Geist, und sei wirklich vorsichtig wem du traust. Auch die Aussage von Bird, dass das Tetragrammaton nicht im NT vorkommt entspricht leider nicht der Wahrheit. Es kommt zwar nicht so oft vor wie im AT- ( 7000) mal - aber doch an die 300mal.

            1. bruderinfo1

              Liebe Bibelmaus,

              du stellst sehr viele Behauptungen auf ohne irgendeinen Beweis zu bringen. Ich könnte zu allen Punkten etwas sagen, aber bitte zeige uns doch mal wo in Matth. 24 steht, dass Jehova eine Organisation eingesetzt hat? Dann würde mich interessieren wo der beweist für diese Einsetzung der WTG im Jahre 1919 ist, obwohl die von dir zitierte Bibelstelle genau das ausschließt?

              Für dich ist also der Beweis der Göttlichkeit der Organisation, dass sie KOSTENLOS ein bibelwerk durchführt.

              1. Wo steht in Gottes Wort, dass dies ein Beweis für göttliche Unterstützung wäre?

              2. Warum wurde bis vor ca. 20 die Literatur und die Bibeln nur gegen Geld verbreitet? Wo war da die göttliche Unterstützung?

              3. Warum müssen alle Versammlungen seit letztem Jahr einen festen mtl. Betrag an die WTG abführen? Wo ist da die freiwilligkeit?

              4. Das merkwürdiste aller Argumente ist "ohne Jehova würde... Dies und das niemals funktionieren".... Achso! Gut, dann erkläre uns bitte wenn Jehova hinter allem steht warum ist er nicht in der Lage grobe Unwahrheiten, Falschprophetie und sogar Lügen, die in der Literatur millionenfach veröffentlicht wurde und wird (seit 1879) zu verhindern?

              Willst du wirklich behaupten Jehova unterstützt eine Organisation der Lügen und Falschprophetie? (5. Mose 18:20, 22/Joh. 17:17)

              Wenn ich dich richtig verstehe sagst durch sogar selbst, dass es Dinge innerhalb der WTG gibt, die nach deinem Verständnis nicht mit der Bibel konform gehen. Wie kannst du da von Jehovas Unterstützt sprechen? "Ja sie sind halt unvollkommen". In Ordnung! Aber lässt du das auch für die Adventisten, Mormonen und die RKK gelten?

              Wenn etwas gut läuft oder beeindruckend ist (Kongresse, Predigtdienst), dann war es immer Jehova. Aber wenn etwas falsch läuft ist es wahlweise Satans Widerstand oder die Unvollkommenheit. Die WTG gewinnt immer. Stimmt's?

              Lg
              Bruderinfo1

          7. Liebe Bibelmaus

            Du schreibst das die Organisation auch nur aus unvollkommenen Menschen besteht.

            Und man Fehler verzeihen möge,da sie von jehova geleitet sind.

            Frage : Wir sollen der Organisation verzeihen wenn sie Fehler gemacht hat ,falsch interpretiert hat ,falsche Auslegungen uns an die Hand gegeben hat usw.

            Warum verzeiht dann die Organisation uns nicht ,wenn wir mal bewusst oder unbewusst Fehler gemacht haben,da wird dann ein anderer Maßstab angelegt,,da wird ermahnt,da wird ausgeschloßen,da werden dadurch Familien zerstört und da wurde bei verschiedenen in den Selbstmord getrieben und da wurde dadurch viele Psychich krank gemacht,die den Rest Ihres lebens darunter zu leiden haben.

            Da muss ich sagen solch einer Organisation ist nicht mehr zu verzeihen ,die muss elemeniert werden um nicht noch größeren Schaden anzurichten bei den Menschen.

            Grüße
            Rita

          8. erbsle

            Liebe Bibelmaus, liebe Rita!

            Auch Euch beiden möchte ich für Eure Antworten danken.

            Im Moment bin ich mit lesen, vergleichen, prüfen beschäftigt. Es werden
            mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet - so fühle ich mich zumindest gerade.

            Hier bei BI habe ich inzwischen soviel schlüssige und einleuchtende Erklärungen gelesen, wie noch nie vorher.
            Ich zweifel nicht an der Aufrichtigkeit und Nächstenliebe der beiden ZJ, welche mich besuchen und mit mir studieren. Auch nicht an der Liebe zueinander, welche viele dort praktizieren. Ausnahmslos alle ZJ welche ich bisher kennengelernt habe waren freundliche und liebenswerte Menschen. Aber ich kenne auch viele andere Menschen, die so sind. Unabhängig davon, ob es Christen sind oder nicht. Egal welcher Religionszugehörigkeit.

            Aber ich zweifel nach wie vor an dem Anspruch der WTG, der Organisation also, dass sie von Gott eingesetzt ist und keine andere Religion "richtig" ist.
            Inzwischen bin ich soweit zu glauben, dass KEINE Religionsgemeinschaft vor unserem Vater bestehen kann.
            Heute habe ich in dem anderen Beitrag "Erschütterung" gelesen und mir diese Bibelstelle markiert:

            Was für ein Haus wollt ihr da für mich bauen? Wo ist die Wohnung, in der ich Raum finden könnte? Ich, Jehowah, habe mit eigener Hand Himmel und Erde geschaffen, Durch mich selbst ist alles entstanden, was es gibt.” (Jes. 66:1, 2)

            Auch mir kam der Gedanke, WIR Menschenkinder können keine wie auch immer geartete Religionsform haben, welche dem Vater genügen würde. Er verlangt das auch nicht von uns (hoffe ich), denn unsere Rettung verdanken wir nur seiner Gnade und dem Opfer seines Sohnes.
            Ob und wie oft der Name Gottes (wie auch immer er richtigerweise geschrieben wird) vermag ich nicht zu prüfen, ich habe weder Zugriff auf Urschriften, kann weder hebräisch noch altgriechisch und am schlimmsten: Ich bin leider nicht konsequent genug sie alle nachzuzählen... Ich will damit sagen, ich selbst kann mich nur auf mein Gefühl und auf meinen gesunden Menschenverstand verlassen bei meiner Entscheidung.

            Aber wie Rita geschrieben hat: Wenn wir die Fehler und Irrlehren der WTG verzeihen und verstehen sollen, dann sollte diese auch vor Liebe und Verständnis überlaufen und die Fehler der unvollkommenen Menschenkinder verzeihen.
            Wo steht es ??: Die Liebe deckt alle Fehler zu?
            Was ich zwischenzeitlich an Erfahrungen von Ausgeschlossenen gelesen habe macht mich wütend, sprachlos und ich frage mich immer wieder, wie Menschen in den Versammlungen still zuhören können, wenn so ein Ausschluss verkündet wird und warum keiner aufsteht und das hinterfragt. Aber ich fange gleichzeitig auch an zu begreifen, warum das so ist. Ich wäre keinen Deut besser, fürchte ich , säße ich selbst schon tief genug
            im „Friede-Freude-Wachturmkuchen mitdrin…. Gut, das ich vor der Backofentür noch mal angehalten habe….

            Ich werde wie gesagt weiterlesen, weiter nachdenken, kritischer sein und mir andere Quellen zunutze machen als ausschließlich WTG-Literatur. Das glaube ich war mein eigener Fehler, dass ich nichts anderes mehr gelesen, „konsumiert“ und "geprüft" habe.
            Wie gesagt, ich lese unglaublich viel hier auf den BI Seiten, auch bei anderen Seiten Erfahrungsberichte – über eines bin ich mir im Klaren: Die Heile Welt die nach außen abgegeben wird, ist es nicht.
            Ich bete viel und ich hoffe sehr, dass es stimmt, wenn ich aus dem geschriebenen lese:

            Er will das ALLE Menschen zur Rettung kommen…

            Unser Vater wird einen Weg finden, wie das funktionieren wird. Und Jesus wird es uns vermitteln, wie wir das hinbekommen können...

            Erbsle

          9. Matthäus an Bibelmaus

            Hallo Bibelmaus!

            Vorerst einmal herzlich willkommen - die Tatsache dass du hier mitliest ja auch mitschreibst zeigt dass du wahrlich nicht mit allem einverstanden bist was die LK oder Organisation so von sich gibt, denn in ihren Augen wärst du schon so gut wie Abtrünnig - was natürlich nicht der Fall ist.

            Zu einigen Wortmeldungen darf ich mich einmischen - ja?
            Zum Tetragrammaton JHWH, woher nimmst du den Beleg dass dieses im NT ursprünglich enthalten war? Warum hat Jesus eigentlich niemals den Eigennamen Gottes, selbst nicht beim "Vaterunser", gebraucht?
            Er hat immer nur vom Vater gesprochen.

            Obwohl es keine Belege gibt, veränderte man in der NWÜ den Originaltext des NT und ersetzte oft „Herr“ („kyrios“) durch „Jehova“. Das wird einfach behauptet:

            *** rbi8 S. 1624-1625 ***
            Irgendwann während des zweiten oder dritten Jahrhunderts u. Z. entfernten die Abschreiber das Tetragrammaton sowohl aus der Septuaginta als auch aus den Christlichen Griechischen Schriften und ersetzten es durch Kýrios, „Herr“, oder Theós, „Gott“.

            Aber das wird nicht begründet, nur eine Theorie erwähnt:

            Über die Verwendung des Tetragrammatons in den Christlichen Griechischen Schriften schrieb George Howard von der Universität von Georgia (USA) im Journal of Biblical Literature, Bd. 96, 1977, S. 63: „... Auf den folgenden Seiten werden wir eine Theorie unterbreiten, dass nämlich der göttliche Name יהוה (und mögliche Abkürzungen desselben) ursprünglich in NT-Zitaten aus dem A[lten] T[estament] und in Hinweisen auf das AT geschriebenstand und dann im Laufe der Zeit hauptsächlich durch das Surrogat κς [Abkürzung von Kýrios, „Herr“] ersetzt worden ist. Die Entfernung des Tetragramms führte unserer Ansicht nach zu einer Verwirrung im Verständnis der frühen Heidenchristen über das Verhältnis zwischen ‚Gott, dem Herrn‘, und ‚Christus, dem Herrn‘, wie sich dies in der Hss.-Tradition des NT-Textes widerspiegelt.“

            Eine Theorie also!!!

            Wieso wird diese als Faktum angesehen?
            
            Und welchen Grund gibt es, den Originaltext der Bibel an anderer Stelle zu verändern, zumal die Gefahr besteht, dass Jesus statt der Vater mit „Herr“ gemeint sein kann? z.B. Rom. 10:13 …wer soll angerufen werden?

          10. Bird an Bibelmaus

            Liebe Bibelmaus,

            zuerst einmal herzlich Willkommen hier. Da du ja öffentlich meine Äußerungen als Lüge darstellst, würde ich gerne dazu Stellung beziehen. Ich möchte dies, da genug hier mitlesen.
            Da du mir ja vorwirffst, würde ich dich an jedem Punkt bitten uns und mir die Beweise zu liefern warum meine Aussagen falsch sind!
            Ich gehe zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, das du zu wenig geprüft hast oder dies mit Unvollkommemheit weg diskutiert!
            Wenn du so urteilst, dann Urteile andere Gemeinden bitte gleich! Und übrigens, es ist kein Freies Werk das du unterstützt, sondern ein finanzielles. Du bezahlst es durch Spenden!!

            Nun zu meinen Anliegen!

            1. Tetagramaton steht laut dir 300 mal im NT. Nicht nur ich sondern jeder Bibelgelehrter wird dir erklären können das Tetagramaton NICHT vorkommt. Du kannst dir ja sämtliche Urschriften des NT ansehen. Auch die Interlinear Übersetzung der ZJ enthält KEIN Tetagramaton!!
            Bitte nenne uns den Urtex und eine Seite wo man den Sehen kann! Herzlichen Dank!

            2. Du sagst, das meine Klarstellung, das Jesus nicht der Christus ist stimmt nicht.
            Hier sende ich dir die Literatur wo das steht! Und ein Video dazu. Achte bitte beim Lesen darauf das Jesus NUR das Haupt des Christus ist!!!

            Hier die Zusammenfassung!
            Jehovas Zeugen behaupten, der «gesalbte Überrest» ihrer Organisation würde aus «christusähnlichen Menschen» bestehen, die, im Gegensatz zu allen übrigen Geschöpfen, «nicht nur zu ewigen Leben auferweckt würden, sondern zu Unsterblichkeit und Unverweslichkeit». In ihrem Wachtturm vom 1.5.1990, Seite 27, erklären sie:

            «Der künftige Lohn der Unsterblichkeit wurde einigen treuen, christusähnlichen Menschen in Aussicht gestellt und sollte erst dann Wirklichkeit werden, wenn Christus Königsmacht im Himmel übertragen würde - nicht sogleich nach seiner Himmelfahrt im ersten Jahrhundert...

            Übrigens wurde diese Hoffnung nur verhältnismäßig wenigen Menschen in Aussicht gestellt. Jesus bezeichnete sie als eine „kleine Herde" (Luk. 12:32). Die zu dieser Gruppe gehören - 144 000 an der Zahl - werden zu himmlischen Leben als unsterbliche Geistgeschöpfe auferweckt, um mit Christus in seinem himmlischen Königreich über die Erde zu herrschen.»

            Was man sich unter dem Begriff «144 000 christusähnlichen Menschen» vorzustellen habe, das erfahren wir aus ihrem Buch "Die Neue Welt", Seite 95, das 1949 in Deutschland veröffentlicht wurde:

            «Diese 144 000 bilden zusammen die „Braut" Christi Jesu oder „das Weib des Lammes"... Diese müssen alle mit Gottes Geist gesalbt, das heißt als geistgezeugte Zeugen Jehovas amtlich beauftragt sein.»

            Und die Quintessenz, die sie aus dieser trügerischen Formulierung ziehen, ist folgende:

            «Folglich ist Der Christus oder Der Gesalbte eine kollektive oder zusammengesetzte Körperschaft mit Christus Jesus als „Haupt" und den 144 000 Gliedern seiner Versammlung als „Leib".»

            Der Urheber dieser antichristlichen Lehre ist der zweite Präsident der Wachtturmgesellschaft, Richter J.F. Rutherford. Zunächst war er Rechtsberater, wurde dann aber, nach dem Tode des ersten Präsidenten, Charles Taze Russel (1916), Leiter der späteren "Zeugen Jehovas". Aufbauend auf dessen Lehre vom «Neuen Bund» (1880 und 1907), nach der „auch die 144 000 keinen Mittler benötigten, sondern der Mittler für die übrige Menschheit, der Christus, sollte aus Jesus und der Kirche zusammen bestehen - dem Haupt und dem Leib" (Prof. James Penton), deutete Rutherford die Lehre Russels in der Weise um, dass er die Wachtturmgesellschaft als endzeitliche Gemeinde interpretierte und einen stark theokratischen Führungsstil einführte.

            Während seiner Amtszeit von 1916 - 1942 hat er nach den im Jahre 1914 nicht eingetroffenen Erwartungen Russels und der damit verbundenen allgemeinen Enttäuschung unter den "ernsten Bibelforschern" - wie sie sich damals noch nannten - die Lehre der Zeugen Jehovas den veränderten Verhältnissen nach 1914 angepasst, neu konzipiert und in vielen Schriften und Büchern mit millionenfachen Auflagen weltweit verbreitet. In seinem 1922 veröffentlichten Buch "Schöpfung" verkündete er als «neue Schöpfung» folgende eigenwillige Christusversion:

            «Die neue Schöpfung ist der „Christus". Der Christus ist eine aus vielen Gliedern zusammengesetzte Körperschaft. Das Haupt des Christus ist Jesus Christus, Gottes geliebter Sohn. Solche, die aus der Menschheit herausgenommen, gerechtfertigt, durch den Geist Jehovas gezeugt und gesalbt werden und alsdann treu bis in den Tod ausharren, werden die Glieder des vollendeten Christus bilden.» (S.200)

            In der Broschüre "Der Schlusskampf" heißt es dann weiter:

            «Gott hat bestimmt, dass der Christus oder seine gesalbte Organisation aus Christus Jesus, dem Haupt, und 144 000 andern bestehen soll, die alle Christus Jesus gleichgemacht werden müssen.» (S.13)

            Um ihren aus «144 000 christusähnlichen Menschen» zusammengesetzten «Körperschafts-Christus» den Schein von Echtheit zu verleihen, «so dass verführt werden in den Irrtum - wenn es möglich wäre - auch die Auserwählten», schreckte Rutherford nicht einmal davor zurück, unter heuchlerischer Benutzung des Namens «Jesus», ihn zum Haupt und damit zum Aushängeschild seines «Pseudo-Christus» zu missbrauchen.

            Dadurch aber, dass er Jesus in seine Christusversion mit einbezieht, leugnet er auf raffinierte Weise, dass Jesus der Christus ist; denn als Teil - wenn auch als großes und mächtiges Haupt - ihrer «Christus-Körperschaft» könnte Jesus selbst wohl kaum «DER CHRISTUS» sein.

            Das Kernstück ihrer Lehre besteht somit aus der frechen Lüge: Nicht Jesus sei der Christus, sondern der Christus sei eine aus «144 000 christusähnlichen Menschen zuammengesetzte kollektive Körperschaft», bzw. «gesalbte Organisation»: die sie zudem als den «vollendeten Christus» ausgeben.

            Angeblich hat der größte Teil der «144 000 christusähnlichen Menschen» bereits seit 1918 an der «ersten Auferstehung» teilgenommen und herrsche nun vom Himmel her über die Erde. In ihren zahlreichen Publikationen versuchen Rutherford und seine Nachfolger im Amt diese plumpe Unterstellung wie folgt biblisch zu untermauern:

            «Die Heilige Schrift beweist die feststehende Tatsache, dass der Herr 1918 zu seinem Tempel zum Gericht gekommen ist, und dass er dieses Gericht beim Volke Gottes begonnen hat; ferner dass Gott die ihm Wohlgefälligen im Jahre 1922 durch Christus gesalbt, in den Tempel gebracht und ihnen die Kleider des Heils und den Mantel der Gerechtigkeit gegeben hat.» (Licht Bd.2, S.269).

            «Um schließlich mit Christus in der himmlischen Versammlung vereint zu werden, mußten die Apostel und andere, die nach ihnen auserwählt wurden, gleichwie Jesus ihren irdischen Lauf in Treue bis zum Tode vollenden. Obwohl sie alle in den Bund für das Königreich oder in die himmlische Versammlung aufgenommen wurden, kamen sie beim Tode doch nicht sogleich in den Himmel, um mit dem Haupt der Versammlung vereint zu werden. Sie schliefen im Grabe bis zur Zeit der ersten Auferstehung, die gekommen war, als Christus Jesus im Jahre 1918 zum Tempel Jehovas kam, worauf sie auferweckt wurden, um an der Herrlichkeit mit ihm, ihrem Haupte, teilzuhaben.» (Gott bleibt wahrhaftig, S.139).

            «Seit über 1900 Jahren wird die „kleine Herde" der 144 000 Christen, die mit Christus herrschen werden, eingesammelt. Von ihnen leben nur noch wenige auf der Erde, die meisten herrschen bereits mit Christus im Himmel...» (Du kannst für immer im Paradies auf Erden leben, S.163/164).

            Zu den 144 000 christusähnlichen Menschen, gehören sowohl die leitende Körperschaft in der New Yorker Weltzentrale, als auch die übrigen «gesalbten Überrestglieder» ihrer Organisation. Zur Zeit leben noch 8798 Personen, die sich zu dieser «Himmelsklasse» zählen, auf Erden (Wt. 1.1.98). Rutherford bezeichnet sie als «Füße» bzw. «Fußglieder» seines Pseudo-Christus. Während die überwiegende Mehrzahl der imaginären Glieder ihrer aus "144 000 Menschen" zusammengesetzen «Christus-Körperschaft» lediglich als Staffage dient, verkörpern die auf Erden lebenden aktiven «Fußglieder» den «sprechenden» Teil ihres im Jahre 1922 im himmlischen Tempel aufgerichteten Götzenbildes (Offb.13; 14-15; Matth.24; 15):

            Segensgrüße Bird

          11. Bird an Bibelmaus

            Danke Bibelmaus für deinen Rat, das ich erkennen muss das der Vater höher ist als der Sohn.

            Dem möchte ich gerne nachkommen indem ich den Willen des Vaters Jesus anzuerkennen ihn zu ehren und in anzurufen nachkomme!

            Seit noch das mache, kann ich Christus spüren und mitnihm als mein Haupt kommunizieren.
            Christus hat mir geholfen aus dieser Organisation rauszukommen und das samt Familie.
            Nicht anzuerkennen, das Jesus Christus Herr ist liebe Bibelmaus dass kann ich nicht mehr nachvollziehen.
            Ich habe nur einen Herrn und deshalb diene ich NUR Christus weil dass der Wille des Vaters ist.
            Wer den Namen des Herrn anruft und das ist Jesus wird gerettet werden. Weil Rettung nur durch ihn kommt.
            1.kor 1:1-2 oder Römer Kap 10:8-15 usw!!

            Segensgrüße
            Bird

          12. Bird an Bibelmaus

            Ich möchte auch noch zu zwei deiner Aussagen eingehen.

            Zum einen meinst du, dass Jesus erst zum Christus wurde als er getauft wurde.
            Wie kommst du zu diesem Schluss? Wo doch der Engel ganz eindeutig dies sagte
            Lukas 2:11 ELB71

            denn euch ist heute, ein Erretter geboren, in Davids Stadt, welcher ist Christus, der Herr.

            Der Engel sagte bei der Geburt das Jesus der Christus IST und nicht wird.
            Glaubst du im ernst, das Jesus den Plan seines Vaters hätte vereiteln können? Wie stellst du dir das vor? Der Vater kennt jeden Ausgang! Meinst du er hätte das alte Testament neu geschrieben?
            Wenn du meinst, das Jesus der selbst und freiwillig auf die Erde kam und nicht wusste ob er das schaffen würde, dann machst du die Allwissenheit des Vaters sehr klein!!
            Jesus als Gott ist VOLLKOMMEN. Er rettete uns und somit haben wir wieder einen Zugang zum Vater. Ist dir das Bewusst?

            Zweitens, du sagst, das nur Jehova der Retter ist. Wenn du den Vater damit meinst, dann klar in gewisser Weise ja. Aber Jesus hat uns frei von Sünde gemacht. JESUS vergibt uns die Sünde. Wäre er nicht ein Gott, könnte er das auch nicht.
            Wo entnimmst du, das NUR JHWH der Retter ist?
            Im NT steht folgendes:

            Apostelgeschichte 4:10-12 ELB71

            so sei euch allen und dem ganzen Volke Israel kund, daß in dem Namen Jesu Christi, des Nazaräers, welchen ihr gekreuzigt habt, den Gott auferweckt hat aus den Toten, daß durch ihn dieser gesund vor euch steht. Dieser ist der Stein, der von euch, den Bauleuten, für nichts geachtet, der zum Eckstein geworden ist. Und es ist in keinem anderen das Heil, denn auch kein anderer Name ist unter dem Himmel, der unter den Menschen gegeben ist, in welchem wir errettet werden müssen.

            Apostelgeschichte 13:23 ELB71

            Aus dessen Samen hat Gott nach Verheißung dem Israel als Erretter Jesum gebracht,

            Lukas 2:11 ELB71

            denn euch ist heute, ein Erretter geboren, in Davids Stadt, welcher ist Christus, der Herr.

            2. Timotheus 1:8-10 ELB71

            So schäme dich nun nicht des Zeugnisses unseres Herrn noch meiner, seines Gefangenen, sondern leide Trübsal mit dem Evangelium, nach der Kraft Gottes; der uns errettet hat und berufen mit heiligem Rufe, nicht nach unseren Werken, sondern nach seinem eigenen Vorsatz und der Gnade, die uns in Christo Jesu vor den Zeiten der Zeitalter gegeben, jetzt aber geoffenbart worden ist durch die Erscheinung unseres Heilandes Jesus Christus, welcher den Tod zunichte gemacht, aber Leben und Unverweslichkeit ans Licht gebracht hat durch das Evangelium,

            Hier ist eindeutig Jesus gemeint, denn er hat Paulus berufen !!

            Titus 2:13 ELB71

            indem wir erwarten die glückselige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Heilandes Jesus Christus,

            ich würde mch freuen liebe Bibelmaus, wenn du die Bibel aufmerksam lesen würdest und Jesus unseren Schöpfer und Herrn etwas mehr Ehre zuteil werden lassen könntest.

            LG und dir viel Segen
            Bird

          13. Bird an Bibelmaus

            Hallo Bibelmaus,

            vor einigen Tagen hast du uns ja ohne Gegenbeweise erklärt das wir lügen.
            Wir haben dich gebeten, uns deine Beweise das wir falsch liegen nachzuliefern.

            Es geht hier darum, das Mitleser erkennen, das Zeugen Jehovas leider nur "sogenannte" Argumente in den Raum stellen aber keine Belege aufweisen können.

            Würde mich freuen von dir zu hören, ansonsten hast du allen stillen Mitlesern Bewiesen auf welch dünnen Eis sich die LK befindet.

            LG
            Bird

        2. Ordnungszahl 83 (kristallin)

          Hallo Erbsle, sei herzlich willkommen.
          Wenn Dir der Bibelserver gefällt, wirst Du auch an der Onlinebibelsammlung auf obohu.cz/bible Freude finden. Da sind einige sehr gute, teilweise exotischere, auch mittlerweile gemeinfreie (weil schon ältere) Übersetzungen einsehbar, sei es die unrevidierte Elberfelder 1905 (eine der genauesten), Buber/Rosenzweig (sehr dichterisch, nur AT), die Textbibel (alt und bewährt) und für ganz ganz fleißige Bibelforscher eine Interlinearübersetzung vom NT, Wort für Wort Gottes Wort.

          Und damit dieser Kommentar nicht wie schnöde Werbung daherkommt, nun noch personalisierte Grüße:

          Erbsle, ich wünsche Dir viel Gottes Geist und Segen und Erfolg beim Studieren, beim Forschen, beim Verstehen und beim Erkennen.

          Dann brauchst Du niemals neues Licht, denn die Bibel leuchtet Dir den WEG aus.
          Joh. 14:6

          Grüße
          O83

          1. erbsle

            Hallo Ordnungszahl 83 🙂
            (Klingt sehr strukturiert und aufgeräumt)

            Vielen Dank für den Tipp mit obohu, werde ich mir gleich mal ansehen. Und auch Danke für die lieben Wünsche, ich bete auch immer um Hilfe, das richtige zu erkennen und zu verstehen.
            Ich hoffe sehr, er hört mich 🙂
            LG vom erbsle

        3. Tommy

          Tja Erbsle,
          da hoffe ich schwer fuer Dich, dass Du die beiden nicht verlierst, ich befuerchte aber........
          Leider kannst auch Du nur einem Herrn dienen.
          Bring Apostelgeschichte 4:10-13 an und frage sie mal von wem hier die Rede ist.
          Fuerchte Dich nicht bei jenem anzufragen wie Stephanus oder Paulus oder..........
          In Johannes wird sehr klar beschrieben wer Jesus ist, sogar in der NWÜ, allerdings wird im ersten Kapitel WTG-technisch uebersetzt wo es heisst das Wort war bei Gott. Andere uebersetzten war Gott. Im Codex Sinaiticus steht war Gott zugewandt. Lies in der Schrift. Begleitend kann man natuerlich Schriften lesen aber der Grundstein bleibt die Schrift anhand jener ueberprueft man. Lass Dir Zeit dabei.

          Du wirst ueberrascht sein uebrigens, wie es helfen kann, wenn man den Herrn bittet.
          Viel Erfolg
          Tommy

          1. erbsle

            Danke dir Tommy 🙂
            Ich werde sehen, was passiert.
            Ich habe noch nieso viel in der Bibel gelesen wie jetzt in den letzten Wochen... So langsam kommt ein Stein auf den anderen, ich baue gerade mein Glaubenshaus habe ich das Gefühl.
            Lieben Gruß vom erbsle

          2. Liebes Erbsele

            Übrigens ein lustiger Name

            Du schreibst das Du glaubst ,das keine Religion von Menschen gemacht an Gott heranreichen.

            Das stimmt,ich war früher evangelisch und hatte mich darinn stark arrangchiert,ich wurde in den 80igern dann ein Zeuge jehovas,hatte mich dort auch am Anfang stark angachiert ,bis ich bei beiden gemerkt hatte,das es nur um eine Macht über menschen geht,die Biblischen Belange wurden außen vor gelassen.

            Ich gehe nur nach der Bibel,ich bin auch nie nach dem wachturm gegangen,denn da steht auch jede Menge wiedersrüchliches.

            Wie gesagt bei Religionen und zwar Weltweit egal was Du da nimmst,geht es nur im Prinzip das eine Führungsebene Macht über Menschen ausüben kann ,sonst nichts.

            Halte Dich konzeqent an die Bibel denn das ist nach meiner meinung nach Gottes wort und so wie Du dir die Bibel auf Deine Menschliche Situation auslegen kannst.

            Das kann keiner mann muss die Bibel so wie ich es handhabe immer auf die Situation die man gerade hat beziehen,und dies kann kein anderer mensch tun ,denn der hat eine andere lebenssituation ein dritter hat wieder eine andere Situation.

            Also kannst Du neunmal Kluges gerede und versuche anderer die angeblich die Bibel verstehen vergessen,die stecken nicht in Deiner haut ,keine Wachturmgesellschaft und kein Ältester ,kein Priester ,niemand auser Du selbst hast Deine Lebenssituation und damit bist Du dann selbst gefordert Dir den entsprechenden rat oder Trost usw aus der Bibel Dir selbst heraus zusuchen.

            Und ich habe wirklich gemerkt,wenn es einem unter den Fingernägel brennt ,und man nach einer bestimmten Situation in der Bibel sucht,findet man das auch und man kann vergleichen wie damals die Menschen mit umgegangen sind.

            Versuchs ,Du wirst es merken

            Liebe Grüße
            Rita

        4. Ordnungszahl 83 (kristallin)

          Hallo Erbsle,
          ach, der Name entstand aus einer Laune heraus 😉 Wenn schon Nickname, dann ein cooler...

          Noch was zu Deinem Studium:
          Ich bin gerade in letzter Zeit mit dem Aburteilen der EINZELNEN Zeugen milder geworden. Mir wurde folgendes bewusst:
          "Zeugen Jehovas sind ein Sprungbrett, dass sich für einen Pool hält"...
          Ich erkläre es: grundsätzlich ist es eine gute nette Idee, Menschen aller Nationen und Sprachen mit den Basics der Bibel bekannt zu machen (das ist das Sprungbrett).
          Nun haben sie sich aber zusätzlich auferlegt, Jesu Schafe auf eigene Faust zusammen zu trommeln - was dann aber eindeutig ihre Kompetenzen übersteigt. Und weil man jetzt schon so viele Menschen beisammen hat, will man es ihnen gemütlich machen, sie beisammen halten und dann organisieren, in der Reihenfolge (das ist der Pool).

          Also ein Sprungbrett, das sich für einen Pool hält. An sich nicht verkehrt, nur versteht man nun besser, warum sich beim Sprung so viele die Birne polieren. 😉

          Wenn Dir das bewusst ist, kannst Du so viel mit Deinen Freunden studieren, wie Du willst. Solang Du Freude und positiven Imput erfährst - warum nicht.

          Es bringt auch nichts, über Zeugen das gleiche Kontaktverbot zu verhängen, wie sie es mit Abtrünnigen tun.

          Es geht nur um DEINEN Glauben, nicht um ein Kollektiv von religiösen Menschen. Das Problem ist, viele verwechseln Mitgliederverzeichnisse mit dem Buch des Lebens.

          Schönen Tag noch und viele Grüße
          O83

          1. erbsle

            Danke Dir, O 83 🙂

            ....die WTG als Bademeister.... ts,ts,ts.... 🙂

        5. Ordnungszahl 83 (kristallin)

          Guten Abend Erbsle, doch doch, das macht Sinn mit den Bademeistern 😉 Überleg mal, welche Farbe hat das JW Logo? ja, Wasserblau... Und die Literatur: Wasser des Lebens, kostenfrei. Oder der Vergleich, dass sie so zahlreich würden wie Sand am Meer. Urlaubsfeeling...

          1. erbsle

            Hallo ihr alle, kleine Wasserstandsmeldung von mir...

            Ich lese gerade das bestellte Buch - und viel hier in BI, auf Netzwerk Sektenausstieg und die Seiten die sonst noch so genannt werden. Besonders berührt hat mit die PDF "haltet an am Gebet", ich weiß gar nicht mehr wer sie eingestellt hat als Link hier bei BI.
            Ich hatte ein langes und sehr ernstes Gespräch mit meinen beiden ZH, sie sind mehr oder weniger entsetzt von dem Buch (ich habe es ihnen gezeigt) und warnen mich vor den "Abtrünnigen" und erklären es mir mit Ihren Worten, warum man keine "Spalter" duldet und sich fernhalten soll. Ich fühle mich regelrecht zerissen, wenn ich hier lese ist alles so klar und deutlich, wenn die beiden da sind hört sich alles auch so gut und richtig an.
            Sie gestehen Fehler der WTG ein, sagen aber: das ist nicht unser Problem, das wird bestimmt gelöst, wir warten und glauben weiterhin an die Bibel. Ich habe auch diverses angesprochen, den Taufspruch zum Beispiel, das es so nicht in der Bibel steht - aber ich habe keine Chance. Wender mich selber verständlich zu machen und meine Zweifel zu begründen, geschweige denn zum selber prüfen zu animieren.
            In der Unterhaltung mit beiden bin ich natürlich überfordert, weil ich so schnell gar keine Argumente habe oder die Bibelstelle dann nicht auswendig weis - aber das Problem haben sicher mehrere.
            Der Kontakt wird seichter, vorher haben wir oft telefoniert - aber vielleicht wissen die beiden auch nicht, wie sie damit umgehen sollen.

            Ich werde weiterlesen und weiter um Hilfe bitten. Fühlt Euch alle gegrüßt

            vom Erbsle

          2. Tomaso

            Hallo Erbsle,

            interessant, dass du das ansprichst und danke für deine Offenheit.

            Mir geht das oft genauso. Man ist überzeugt davon, dass sie falsch liegen und ließt und prüft eingehend an Hand der Bibel etc. Man kommt für sich selbst zu dem Schluss, dass alles stimmig ist. Auch unter Gebet. Doch im Gespräch mit anderen, wenn man überhaupt mit jemandem darüber offen reden kann, fängt man evtl. wieder das grübeln an. Oder auch in der Versammlung, sofern man noch hingeht. Ich pers. dachte immer, dass es daran liegt, dass man halt so erzogen wurde und in die "Wahrheit" hineingewachsen ist, und es eine ganz normale Reaktion des Körpers ist, dass man alte Gedanken musste nur schwer und ungern verlässt. Das ist bestimmt auch in gewisser Weise richtig, aber dass es sogar bei dir als "Interessierten" so ist, dass du hin- und hergerissen bist, finde ich interessant. Häufig kommen keine gradlinigen Gedanken hoch, die man an irgendwelchen biblischen Fakten fest machen kann und die einen vom neu erworbenen Standpunkt wieder abbringen, sondern, so ist es zumindest bei mir, es geht über die Gefühlsebene. Ich meine damit, dass ich zum Beispiel oft denke "ach, es ist doch auch so viel Gutes in der Org." oder "die meisten Brüder sind doch freudig und davon überzeugt. Vielleicht ist alles doch nicht so schlecht". Zugegeben, die Gedanken können einen oft verwirren. Ich glaube aber, dass genau DAS die Auswirkungen der "Konditionierung" (wenn man es so nennen will) sind. Oft kommt man auf Gedanken, die nach wie vor WTG-Jargon sind. Weil man es einfach so gewohnt ist. ...
            Daher bin ich um jeden froh, der auf die gleichen Gedanken kommt und die gleichen Dinge erkennt, die falsch laufen.
            LG Tomaso

          3. erbsle@tomaso

            Danke Dir Tomaso für Deine Gedanken.

            Ich studiere schon "eine halbe Ewigkeit" und habe auch ZJ in der Familie.
            Ich denke ganz oft darüber nach: "und wenn sie DOCH RECHT haben?"

            Ich bin verunsichert, möchte gerne Gottes Willen tun und bin inzwischen einfach davon überzeugt, das ich noch viel zu wenig alleine in der Bibel gelesen habe. Studiert wird ja immer mit Publikationen und mit eigentlich vorgegeben Antworten.
            Ich fühle mich den beiden im Gespräch natürlich auch nicht gewachsen, wobei die beiden mir mit Sicherheit nichts böses wollen. Sie sind ja voll und ganz überzeugt, das es alles so seine Richtigkeit hat. Sie machen das mit Herzblut und in der Überzeugung mich zu "retten".
            Ich werde nicht aufgeben, ich werde weiterlesen, weiterstudieren mit den beiden, allerdings mit ganz anderen Fragen und auch nicht mehr mit WTG Literatur.
            Nochmal vielen Dank an Dich, es tut gut, sich austauschen zu können.
            Und natürlich an alle anderen BI Schreiber und Betreiber, das es diese Seite überhaupt gibt.
            Erbsle

            1. bruderinfo1

              Liebe erbsle,

              Dankeschön für Dein Lob, dass wir gerne annehmen. Natürlich ist es nicht einfach das Richtige zu tun, aber das ist es immer und war nie anders, solange wir sterbliche Menschen sind. JHWH und sein Sohn wissen das, denn gerade Jesus Christus war in seinem irdischen Leben der Beweis für das Verständnis und die Liebe des Schöpfers zu uns "Staubkörnern".

              Wenn Du mit dem ZJ weiter studierst und die WTG Literatur ablehnst ist das konsequent und m. E. richtig, denn die Bibel ist für den Glauben mehr als ausreichend, denn "die GANZE SCHRIFT ist von Gott inspiriert und nützlich....". Da steht nichts von Zusatzliteratur.

              Bin gespannt was Deine "Lehrer" dazu sagen werden, denn was sollen sie mit Dir besprechen, wenn nicht die WT Literatur?

              Lg
              Bruderinfo1

    3. Mowani

      Hallo Erbsle

      Jetzt gibt es ein E-Book (Kindle) auf Amazon: Siehe Link oben.

      Gruss

      Mowani

  8. Matthäus an Alle!

    Auf der BI Hauptseite wurde gerade dieser Gedanke eingestellt:

    Auf einer anderen Internetseite wurde diese Aussage gefunden:

    “Wenn nämlich die gesamte Organisation etwas glaubt, auch wenn es falsch ist,
    und jemand kommt daher und versucht, seine Ideen unter die Leute zu bringen,
    dann gibt es Uneinigkeit und Unruhe, kein Marschieren im Gleichklang.

    Wenn eine Änderung kommt, sollte sie aus der richtigen Quelle kommen,
    von der Leitung der Organisation, der leitenden Körperschaft, nicht von unten nach oben.
    Sonst hätte nämlich jeder so seine Vorstellungen, und die Organisation würde zerfallen und in Tausende verschiedener Richtungen gehen. Unsere Absicht ist es, Einheit zu haben.” – Hayden C. Covington, Rechtsberater der Wachtturm-Gesellschaft, 1954

    Das beschreibt sehr gut den Zustand der Organisation der auch in diesen Worten sich wieder findet -

    …wie heißt es doch in Gottes Wort - im 2. Brief an die Thessalonicher?

    10 Mit seinen Verführungskünsten wird er alle auf seine Seite bringen, die verloren sind.
    Denn sie wollten die Wahrheit nicht anerkennen, die ihre Rettung gewesen wäre.
    11 Deshalb lässt Gott sie auf diesen Irrtum hereinfallen, und sie werden der Lüge Glauben schenken.
    12 So wird jeder gerichtet, der nicht an die Wahrheit glaubt, sondern das Böse liebt.

    Deshalb werden alle, die für die Wahrheit eintreten wollen und das der LK nicht in den Kram passt, ausgeschlossen und als böse Abtrünnige verteufelt.

    Schon beim Volk Israel wurden die Folgen solchen Denkens deutlich gemacht:

    Jes. 5: 20 Wehe denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die Finsternis als Licht bezeichnen und Licht als Finsternis, die Saures für süß erklären und Süßes für sauer. 21 Wehe denen, die sich selbst für klug und verständig halten!

    24 Darum werden sie brennen wie die Stoppeln auf dem Acker, ja, wie ein Strohhaufen. Sie werden zugrunde gehen wie eine Blume, deren Wurzeln verfaulen, wie Blüten, die der Wind zerstreut. Denn sie haben das Gesetz des Herrn, des allmächtigen Gottes, abgelehnt und sich nicht zu Herzen genommen, was der heilige Gott seinem Volk Israel gesagt hat.

  9. waytodawn

    Hallo Bruderinfo,

    gibt es schon neue Informationen über die Ebook-Variante des Buches?
    In welchen Stores wird die denn dann vertrieben?

    Liebe Grüße

    Uwe

  10. Hallo liebe Leser ,
    "Mut zur Meinungsfreiheit" finde ich gut und schützenswert , denn "alles ist Glaube" ( man kann z.B. an die Liebe oder an Gott glauben oder auch nicht ) z.B.habe ich im Dezember 1980 standesamtlich in Europa geheiratet und war anschließend 2 Monate in Südamerika auf Hochzeitsreise . Die Hochzeitsfeier fand unter Begleitung KLASSISCHER Musik ( nicht von Zeugen Jehovas komponiert ) in einem Saal der Zeugen Jehovas wie im obigen Video im Februar 1981 in Europa statt . Diese "Wahrheit" können mir die Leser jetzt glauben oder auch nicht . Persönlich glaube ich sowohl an die Liebe als auch an Gott und dies vertrete ich auch vor jedermann und ich bleibe im internet auch NIE ANONYM . Auch dies können mir die Leser hier glauben oder auch nicht , denn der Glaube der Menschen ist unterschiedlich und dies respektiere ich . Da wir jedoch alle fehlerhafte Wesen sind ist die "Wahrheit" nicht so einfach zu erkennen und wenn man sie erkennt wirkt sie sicherlich befreiend und deswegen sollten wir uns auch immer ein offenes Herz für neue Dinge bewahren .
    herzliche Grüße
    Lutz Neweklowsky
    lutz.neweklowsky@gmx.de

  11. Auch ich bin in diese Organisation hineingeboren worden mit 6 anderen Geschwistern. Ich bin seit mehreren Jahren ausgeschlossen. Ein Teil meiner Geschwister hat keinen oder nur spärlichen Kontakt. Ich bin in dieser Organisation groß geworden mit Schlägen, Beschimpfungen und musste nur in der Familie arbeiten, durfte keinen Beruf erlernen, weil damals das Jahr 1975 vor der Tür stand! Mit 19 Jahren bin ich ausgezogen, weil ich es nicht mehr aushielt. Meinen Geschwistern ging es fast ebenso. Meine Mutter wurde von meinem Vater ebenfalls geschlagen und vergewaltigt, sie hatte so ein schweres Leben. Die Ältesten hatte es nicht interessiert, was in unserer Familie abging. Es wurde nur immer meinem Vater geglaubt. Ich war sehr fertig bei meinem Ausschluss, habe richtige Weinkrämpfe bekommen. Eigentlich hätte ich in Therapie gehört. Aber ich habe es geschafft. Ich bin froh, dass es Bruderinfo gibt, weil ich sowieso immer geglaubt habe , dass Gott ins Herz schaut und er ein gnädiger Gott ist. Und noch was , meine Schwester hat einen Ältesten geheiratet, bei dem sie herausbekam, dass er pädophil ist, er ist immer noch in der Versammlung. Ich frage mich immer kann das die Wahrheit sein? Es gibt genug Gründe die JW-Organisation zu hinterfragen. Ich hoffe, dass alles aufgedeckt wird.

  12. Ruth Ex-Zeugin

    Hallo liebe Buchautoren,
    ich finde es schade, dass Ihr Euer Buch nur als Hardcover zur Verfügung stellt, also VERKAUFT. Der Preis ist ganz schön heftig! Aus meiner Erfahrung halten auch Taschenbücher sehr lange und kosten nur etwa die Hälfte.
    Vielleicht habe ich es nicht entdeckt, aber stellt Ihr einen Download (PDF) zur Verfügung?
    Schöne Grüße, Ruth
    ============================================

    Hallo Ruth,
    ja ich kann mir vorstellen das für manch einen das Buch zu teuer ist.
    Aber das Buch wird in kürze als E-Book zur Verfügung stehen.

    Gerne kann ich dir aber auch das Buch zum halben Preis zukommen lassen wenn du es möchtest.
    Mail an: kontakt@Bruderinfo-aktuell.de.
    Liebe Grüße
    BI

  13. reinhard pritzl

    hallo
    guten tag,
    möchte gerne mehr von euch wissen,versuche auch ZJ noch schriften weiterzugeben,ist aber fast unmöglich.der geist ders irrtums und der lüge hält diese menschen so fest.
    reinhard pritzl
    postfach 104
    zehnthofstrasse 46a
    tel 06134587373
    55252 mainz-kastel
    herzliche grüsse aus mainz
    reinhard

  14. Refugio

    Liebe BI,

    Mir grossem Interesse habe ich das Buch: "Habe Mut zur Wahrheit" gelesen und werde es nochmals tun.
    Gleich das 1. Kapitel: "Die Wahrheit wird euch freimachen", hat mir gezeigt, dass ich selbst bei scheinbar einfachen Texten, der Gehirnwäsche der Zeugen Lehre auf den Leim gegangen bin.
    Wie oft hatte ich diesen Text im H zu H den Leuten vorgelesen um ihnen zu zeigen, das das was die ZJ lehren die Wahrheit sei, weil sie ja alle so fleissig studieren.
    Der Zusammenhang zeigt ja dass es um eine andere Art von Versklavung geht.

    Beim lesen von Kapitel 2 ist mir aufgefallen, dass wir im PD immer betonten, dass es bei den ZJ keine Titel oder Klassenunterschiede gäbe. Immer wieder ist mir das unangenehm aufgefallen, wenn dann bei KA Besuchen immer so ein Kult gemacht wurde. Vieles über das man wegsah wurde mir durch das Buch von Euch klar und ich verstehe mich selbst nicht, warum ich das einfach so hingenommen habe.

    IN Kapitel 11 wird so klar dargelegt, warum jemand, der hinter die Kulissen der WT Doktrin schaut, dem "Sklaven" nicht mehr vertrauen kann.
    Das Kapitel 22: "Was ist Sünde ", ist für mich eines der glaubensstärksten.
    Wirklich gut dargelegt.
    Auch das Thema:" Sexuelle Verfehlungen- wie werden sie von Gott beurteilt", ist lesenswert.

    Wo ich meine Probleme hatte, das war das Thema: "Wo hin sollen wir gehen".
    Omma hatte mir ja einen ermunternden Kommentar gepostet und ich denke, dass ich da noch sehr an mir arbeiten muss, um Eure Gedanken diesbezüglich zu verstehen.
    Auch die Anrede:" Unser treuer Sklave, unsere ORG", damit werde ich nicht ganz klar.

    Trotz allem, möchte ich Euch danken für dieses Buch und werde es auch anderen empfehlen.

    In brüderlicher Liebe
    Refugio

    1. Bruder

      Hallo Refugio,
      es freut uns, dass dir das Buch “Mut zur Wahrheit” geholfen hat, einige Dinge mit anderen Augen zu sehen.
      Es tut uns gut, wenn wir Rückmeldung erhalten, dass unsere Arbeit hier auf Bruderinfo nicht umsonst ist.
      Dass das Thema “Wohin sollen wir gehen” dir noch etwas Probleme bereitet, mag daran liegen, dass jeder so seine eigenen Vorstellungen hat.
      Der Eine sucht doch noch irgend wie eine Gruppe, der er sich anschließen möchte, und andere wieder möchten sich keiner Organisation mehr anschließen.
      Der Gedanke, dass man auch ohne Organisation ein Verhältnis zu Gott und Christus haben kann, ist uns Zeugen aberzogen worden.
      Dir weiter alles Gute und herzliche Grüße
      Bruderinfo

    2. Omma@Refugio

      Liebe Refugio,

      gehe ich Recht in der Annahme, dass du weiblich bist? Ich meine so etwas gelesen zu haben. 🙂

      Ich habe noch einmal über deinen Kommentar nachgedacht, und über deine Gefühle, die du geäußert hast. Ich musste an eine kleine Begebenheit denken, und an meine Gefühle.

      Wir sind zwar NOCH nicht offiziell ausgetreten, gehen aber nicht mehr in die Versammlung. Ich merke an mir, dass ich sage: "DIE Zeugen Jehovas" und nicht mehr: "WIR Zeugen Jehovas" . Und wenn jemand sagt: WIR ... , in mir unangenehme Gefühle aufkommen. Ja, liebe Refugio, ich glaube so macht jeder SEINE "Entwicklung" durch. (Beispiel: Schmetterling!)

      Jeder hat ja seine pers. Erfahrungen mit der Org. gemacht, und da ist die Reaktion auf bestimmte Dinge sehr unterschiedlich. Manchmal können sie recht heftig sein. Ich freue mich immer wieder deine Kommentare zu lesen!!! Ich sehe, wie du deinen pers. Kampf führst. Lass dich nicht unterkriegen. Wir lieben dich, wie du bist!!!

      Sei ganz lieb gegrüßt von deiner Schwester Omma

      1. Refugio

        Liebe Omma!

        Ja, Du hast recht, ich bin eine Frau. Es stimmt auch, dass ich am kämpfen bin.
        Manchmal bin ich emotionell sehr geladen und verstehe mich selbst nicht, warum ich mich von dieser ORG so habe einlullen lassen.
        Es bewegt mich auch immer wieder, wenn ich die Berichte von Neuen lese, wenn ich aus ihren Zeilen die Hilflosigkeit spüre und da könnet ich schreien, denn ich denke dann daran, was ich selbst mitgemacht habe.
        Keiner von den Schreibern auf diesem Forum möchte aufs Neue den gleichen Fehler machen.
        Es ist klar, jeder von uns muss seinen Weg finden und ich weiss und bin überzeugt, dass wir da nicht alleine sind.
        Mit Interesse verfolge ich das Thema über die Frau aus 1. Mose 3:15, bin mir aber noch nicht sicher, ob sie Israel darstellt.
        Der Kommentar von Elfi hat mir sehr gut gefallen, aber ich möchte darüber einfach noch mehr nachlesen. Der Schmetterling ist noch nicht ganz entwickelt.
        Was das Thema Jesus anbeten oder nicht, da habe ich schon meinen Weg gefunden.

        Auf alle Fälle freut es mich, wenn Du mir schreibst.

        Grüsse

        Refugio

    3. Obadja

      Hallo,
      wer von Geburt an als ZJ aufgewachsen ist der kann gar nicht raus da, das ist mit einer engen Einbahnstraße die dann noch in einer Sackgasse ohne Wendemöglichkeit endet. Da wieder rauszukommen ist sehr schwierig man muss rückwärts raus und aufpassen das man nirgens aneckt. das ist das Problem. Denn wenn man mal draußen ist kann man die Organisation 3 Dimensional betrachten da sieht das schon ganz anders aus.

      Viele Grüße
      Obadja

      1. Omma@Obadja

        Lieber Obadja,

        auch wir sind von Geburt an als ZJ aufgewachsen. Jetzt sind wir 66 und 63 J. waren 50 und 49 J. getauft. Mein Mann war 24 J. Ältester. Wir haben 2 Kinder in der Org. großgezogen, und werden nun nach unserem offiziellen Austritt (6.11.14) von ihnen und ihrer ganzen Familie geächtet.

        Auch, wenn es schwer ist, man kann da raus!!! Bei unserem himmlischen Vater und seinem Sohn sind alle Dinge möglich. Ich gebe dir aber Recht, wenn man sich dem Einfluss der Org. immer wieder aussetzt, Versammlungsbesuch und Lesen der Literatur, ist es um so schwerer. Viele unterschätzen die Wirkung, die das hat. Aber jeder muss seinen Weg finden.

        Für dich alles Gute, und sei ganz lieb gegrüßt von Omma

      2. Bird an Lonesome

        Hallo Lonesome,

        bin verwundert, das edu als ZJ so etwas schreibst! Traurig wenn jemand solche verbalen Ausdrücke verwendet! Zeugt von wenig Bildung.

        Wenn du etwas als Schmarrn bezeichnest, dann sei so ehrlich und sprich es an was nicht stimmt! Und denke daran, wenn du es nicht gelesen hast und davon gehe ich aus du vor dem höchsten gelogen hast. Denn Lüge bleibt Lüge auch wenn sie gut gemeint war.

        In dem Sinne bin ich auf deine Fakten gespannt!
        LG
        Bird

      3. Matthäus

        Ja mich würde auch interessieren: Wo, wie wurde Gott verspottet?

        Vokalem würde ich mal über diese Worte deines Herrn nachdenken:

        Joh. 5:38

        Ihr lebt nicht nach dem, was er gesagt hat; sonst würdet ihr den nicht ablehnen, den Gott zu euch gesandt hat. 39 Ihr lest die Heilige Schrift gründlich, um ewiges Leben zu finden. Und tatsächlich weist sie auf mich hin. 40 Dennoch wollt ihr nicht zu mir kommen, um ewiges Leben zu haben. 41 Ich suche nicht die Anerkennung von Menschen! 42 Ich kenne euch und weiß genau, dass ihr Gottes Liebe nicht in euch habt. 43 Mein Vater hat mich zu euch geschickt, doch ihr lehnt mich ab. Wenn aber jemand in eigenem Auftrag zu euch kommt, den werdet ihr aufnehmen. 44 Kein Wunder, dass ihr nicht glauben könnt! Denn ihr seid doch nur darauf aus, voreinander etwas zu gelten. Aber euch ist völlig gleichgültig, ob ihr vor dem einzigen Gott bestehen könnt.

        Du willst offenbar lieber Menschen folgen, doch auch vor ihnen hat Jesus deutliche Worte geäußert. Und sagte er nicht: ICH bin der Weg, ICH bin die Wahrheit und ICH bin das Leben. Wenn du von IHM das Leben möchtest, oder denkst du dass einer der LK dir das Leben schenken kann, dann solltes du auf Jesus hören!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Captcha bewahrt uns vor Spam. *