Die neue Persönlichkeit anlegen  

Ws8 / 17 p. 17. – 9.-15. Oktober]

Mit diesem WT-Artikel versucht die WTG zu belegen, dass Jehovas Zeugen die „wahren Christen“ sind, da sie fortgesetzt an ihrer neuen Persönlichkeit arbeiten.

Zitat Wt, August 2017: „Die alte Persönlichkeit ablegen…“  JEHOVAS ZEUGEN werden von Außenstehenden immer wieder gelobt. Der Autor Anton Gill schrieb über unsere Glaubensbrüder im nationalsozialistischen Deutschland: „Die Nationalsozialisten [waren] Jehovas Zeugen gegenüber besonders feindlich eingestellt,  . . . 1939 befanden sich 6 000 von ihnen im KZ.“ Wie er weiter ausführt, blieben sie trotz der erbitterten Verfolgung standhaft und bewiesen „Zuverlässigkeit und Gefasstheit“ sowie „Integrität und Solidarität“.

Weiterlesen „Die neue Persönlichkeit anlegen  „

Mag ich nicht (1)

Mitgefühl – ausgenutzt oder nützlich?

Analyse des WT-studienartikels aus dem Wachtturm 09.2017 – durchgenommen am 05.11.2017

Warum fühlte man sich nach dem Studium dieses Artikels über Mitgefühl nicht erfrischt und ermuntert, sondern ausgelaugt und müde?

Wenn vor dem Hintergrund der christlichen Ethik über das Thema „Mitgefühl“ gesprochen wird, so kann man erwarten, inspiriert, auferbaut und gestärkt zu werden. Die eigene Grundhaltung, christliche Werte an den Tag zu legen, sollte bestätigt werden. Anders wäre dies, wenn das Thema in einer Weise dargestellt würde, die unerreichbare Ideale in den Mittelpunkt stellt oder die Eigenschaft des Mitgefühls auszunutzen versucht.

In der Tat ist dieser Artikel wieder ein Beispiel subtiler Botschaften.  Weiterlesen „Mitgefühl – ausgenutzt oder nützlich?“

Mag ich nicht (1)

Mut als Eigenschaft eines Christen – was bedeutet das?

Quelle: JW.ORG

Die Studienausgabe des Wachtturms vom September 2017 titelt für die Woche vom 20.-26.11.2017: „Sei mutig – und handle!“ Das ist eine ermunternde Überschrift, die darauf hoffen lässt, eine Abhandlung vorzufinden, die Menschen für ihren Alltag bestärkt, zu christlichen Taten anregt und Motivation bietet, seinem Leben durch aktives Tun positive Elemente abzugewinnen.

Weiterlesen „Mut als Eigenschaft eines Christen – was bedeutet das?“

Mag ich nicht (1)

Die Neue Weltübersetzung – Eine lebendige Übersetzung der Bibel?

by Meleti Vivlon | Feb 8, 2016 Kommentar zum WT vom 15.12.2015 Seite 9.

Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=u2f9JhX7rsY

“Das Wort Gottes ist lebendig.” – Heb. 4:12

Ein lobenswertes Merkmal der Neue-Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift (NWÜ) soll die Wiederherstellung des Namens Gottes sein, an Stellen, wo er rechtmäßig hingehört. Viele andere Übersetzungen ersetzen das im Original verwendete Tetragrammaton durch „HERR“.

Absatz 5 des Studienartikels stellt den Grundsatz vor, dem das Übersetzungskomitee der Neue-Welt-Übersetzung bis zum heutigen Tag folgt:

Weiterlesen „Die Neue Weltübersetzung – Eine lebendige Übersetzung der Bibel?“

Mag ich nicht (5)

Lebst du für wahren Reichtum?

w17 Juli S. 7-11 – Der Wachtturm (Studienausgabe)

Häuft euch Schätze im Himmel auf!

 

Das ist die Frage, mit der sich an diesem Sonntag unser Studienartikel befasst. Die Antwort auf diese Suggestivfrage wird ein langjähriger Zeuge schon im Hinterkopf abgespeichert haben. Natürlich lebt die Mehrzahl der Zeugen noch nicht für den wahren Reichtum im Sinne der WTG. Da ist noch mehr zu erwarten. Und so kommt man auch gleich auf die wahren Absichten dieses Artikels und stellt die Fragen: Wie können wir materielle Mittel so verwenden, dass die Freundschaft zu Jehova gefestigt  wird? Wie vermeiden wir es, Sklaven eines Wirtschaftssystems zu werden? Warum lohnt es sich, für wahren Reichtum zu leben?

Weiterlesen „Lebst du für wahren Reichtum?“

Mag ich nicht (13)