Die Willensfreiheit — ein kostbares Geschenk!

So der Titel des Studienartikels WT JANUAR 2017 für den 27. Feb. – 2. 4. 2017 

Die Fragen die dieser Artikel beantworten wollte lautet: Was ist unter Willensfreiheit zu verstehen? – Und wie sollten wir sie gebrauchen. Wie immer legt man auch diesem Thema einen Bibeltext zu Grunde, (2. KOR. 3:17)  Wo der Geist Jehovas ist, da ist Freiheit“

Man zitiert diesen Vers natürlich aus der Neuen Weltübersetzung in welcher man willkürlich den Namen „Jehova“ für Jesus Christus gesetzt hat. Damit legt man schon die Grundlage dafür wo man nach Ansicht der WTG wahre Freiheit findet. Nicht durch oder mit Christus, sondern mit „Jehova“, sprich seiner Organisation“. Aus allen bekannten Bibelübersetzungen ist zu erkennen das es sich bei dem „Herrn der Freiheit“ um Jesus Christus handelt. Paulus stellt hier die Herrlichkeit des Gesetzes der Herrlichkeit „der Gnade“ durch Christus gegenüber.

Weiterlesen „Die Willensfreiheit — ein kostbares Geschenk!“

Mag ich nicht (5)

Wach bleiben — jetzt wichtiger denn je!

                    

wachsam-002Kommentar zum WT Artikels „Wach bleiben — jetzt wichtiger denn je! Juli 2016, “

Dass Paternalismus* in Kraft und Umfang wächst, ist oft charakteristisch für jede Organisation, ob religiös oder nicht. Um die Einhaltung auch trivialer Regeln zu gewährleisten, wird Kontrolle über selbst kleine Aspekte des Lebens ausgeübt. Gehorsam wird mit Überleben gleichgesetzt, Ungehorsam bedeutet Tod.

Weiterlesen „Wach bleiben — jetzt wichtiger denn je!“

Mag ich nicht (23)

Ein Lehrstück für Verdummung:

4664634_orig“Wann wurde Gottes Volk von Babylon der Großen (geistig) gefangen gehalten?”

Das soll eine Leserfrage sein, die im Wachtturm vom März 2016 so beantwortet wird: Diese geistige Gefangenschaft dauerte vom 2. Jahrhundert bis 1919. Worauf stützt sich dieses neue Verständnis?”

Ja, das wollte ich auch wissen. Deshalb las ich die ganze Antwort – und machte mir, wie es gewünscht wird, Gedanken darüber. Nachdem ich die Gedanken des kleinen Aufsatzes “verdaut” hatte, kamen mir ganz erhebliche Zweifel am Sinn dieser Frage.

Weiterlesen „Ein Lehrstück für Verdummung:“

Mag ich nicht (2)

Was es bedeutet „loyal“ zu sein?

Autor Marvin

Unbenannt-1

Der Begriff „Loyalität““ scheint für die WTG immer wichtiger zu werden. Schon allein das Motto der nächsten drei Tage dauernden Regionalkongresse „Bleibe Jehova gegenüber loyal“ zeigt, dass die WTG verzweifelt bemüht ist, ihre flüchtenden Schäfchen zusammen zu halten. Auch ein Blick zurück in die Vergangenheit offenbart, dass die Organisation stets um diese Loyalität bemüht war. Insofern scheute man sich auch nicht, diesen Ausdruck in die Neue-Welt-Übersetzung zu implantieren, um so gleichsam die Forderung nach Loyalität zur Gesellschaft biblisch begründen zu können.

Weiterlesen „Was es bedeutet „loyal“ zu sein?“

Mag ich nicht (1)

Jehova nannte ihn „mein Freund“

Jehova nannte ihn „mein Freund“

by Meleti Vivlon | 5. April 2016 [Zum WT vom Feb 2016 Seite 8, Studium: 4.-10. April]

Abraham.001

Du aber, o Israel, bist mein Knecht, du, o Jakob, den ich erwählt habe, du Same Abrahams, meines Freundes – Jes. 41:8

In den vergangenen Wochen benutzte die leitende Körperschaft das Wachtturm- Studium, um acht Millionen Zeugen Jehovas, rund um die Welt, davon zu überzeugen, dass sie Freunde Gottes sein können. Nicht seine Kinder … nein- seine Freunde. Die meisten Zeugen werden diese Aussage ohne Frage akzeptieren. Bist Du auch einer von ihnen?

Dann wirst Du vielleicht fragen: „Was ist denn verkehrt daran, ein Freund Jehovas zu sein?“Statt einer direkten Antwort, erlaube mir eine Gegenfrage: „Was ist denn verkehrt daran, ein Kind Gottes zu sein?“

Weiterlesen „Jehova nannte ihn „mein Freund““

Mag ich nicht (1)