WT Studienartikel – Wie zuverlässig ist unser Gewissen?

WT Sept 2.001

[Ausgabe 15.9.2015 für 1. – 7. Nov. 2015] von Meleti Vivlon |

Das Ziel dieses Auftrags ist . . . Liebe aus reinem Herzen und gutem Gewissen
und ungeheucheltem Glauben
(1. Tim. 1:5)

Dieser Studienartikel fragt uns, ob unser eigenes Gewissen ein zuverlässiger Wegweiser ist. Man sollte annehmen, dass durch das Studium dieses Artikels, wir in der Lage sein werden diese Frage zu beantworten.

Weiterlesen „WT Studienartikel – Wie zuverlässig ist unser Gewissen?“

Mag ich nicht (0)

WT Studienartikel: Zur christlichen Reife gelangen?

 

WT September.001

[Ausgabe 15.9.2015 für die Studierwochen vom 26. Okt. – 1. Nov. ] von Meleti Vivlon |

Gelangt „zum Maße des Wuchses, der zur Fülle des Christus gehört”. (Eph. 4:13)

Im Wachtturm-Studienartikel dieser Woche werden wir nur wenig auf Stil und Komposition achten, stattdessen vor allem und im Besonderen auf den Inhalt ‚zwischen den Zeilen‘. Aber fangen wir mal an …

Weiterlesen „WT Studienartikel: Zur christlichen Reife gelangen?“

Mag ich nicht (0)

“Bereite dich auf das Leben in der neuen Welt vor!”

Noch einmal den Kommentar zum gleichnamigen WT-Studienartikel v. 15.08.2015, der in dieser Woche in unserem WT-Bibelstudium behandelt wird

Paradies.001

Was habe ich in den vergangenen 50 Jahren eigentlich getan, dass man mir heute beibringen will, dass ich mich auf das Leben im Königreich Gottes vorbereiten soll? Was tue ich als Christ seit meiner Taufe? Wie lebe ich seither, wofür kämpfe ich, wofür stehe ich? Und jetzt soll ich mich auf etwas vorbereiten, was ich schon immer auszuleben versuche? War denn meine Hoffnung nicht immer die gleiche? Warte ich nicht ebenso wie Abraham auf die Stadt, deren Erbauer Gott ist und die feste Grundlagen hat? (Heb. 11:10) Ist für mich nicht jeder Tag auch ein Tag, an dem ich Gott und seinem Gesetz treu sein will?

Weiterlesen „“Bereite dich auf das Leben in der neuen Welt vor!”“

Mag ich nicht (0)

Können wir gegen den Teufel gewinnen?

Kommentar zum WT 15.5.2015: „Widersteht ihm, fest im Glauben“ und „Du kannst gegen den Teufel gewinnen!

Von Meleti Vivlon, Beroean Pickets und Bruderinfo

In dem Artikel „Widersteht ihm, fest im Glauben“wurde uns Satan als mächtiges Geistwesen erklärt, das viel intelligenter und stärker ist als wir Menschen, für jeden gläubigen Christ eine Binsenweisheit.

satan-tempting-jesusDass Satan verantwortlich ist für den Zustand der Sünde, in dem wir alle leben, ist ebenfalls eine Tatsache, die jeder Christ akzeptiert. Ein Christ, der mit sich ehrlich ist, wird auch die Tatsache akzeptieren, dass er sich aus diesem Zustand nicht durch Werke oder ein sündenfreies Leben befreien kann. Von daher ist die Aussage des WT-Artikels, „Du kannst gegen den Teufel gewinnen“, irreführend, wenn in diesem Zusammenhang nicht darauf verwiesen wird, dass wir nur auf Grund des Opfers Jesu die Macht des Teufels und der Sünde brechen können.

Weiterlesen „Können wir gegen den Teufel gewinnen?“

Mag ich nicht (0)

Ihr Ältesten – werdet ihr andere schulen?

 [Ein kurzer Kommentar zum WT 15.4.2015 – Seite 3 für den 1.-7. Juni]

Von Meleti Vivlon, Beroean Pickets  „Für alles gibt es eine bestimmte Zeit.“ – Prediger 3:1

Erkläre dem Schüler, warum etwas getan werden muss, und lobe ihn für die Mühe, die er sich dabei gibt (Siehe Absatz 5—8)
Erkläre dem Schüler, warum etwas getan werden muss, und lobe ihn für die Mühe, die er sich dabei gibt (Siehe Absatz 5—8)

Ein Freund, der noch als Ältester dient, beklagte mir gegenüber, dass mehr als die Hälfte der Ältesten zu alt oder gebrechlich sind, um als Aufseher zu funktionieren. Von den wenig Verbliebenen sind alle in den Sechzigern. Die viele Arbeit, die er zu bewältigen hat, die Vorbereitungen, alle Formalitäten und Verwaltungsaufgaben, die die Organisation ihm auferlegt, hat ihm alle Freude genommen.

Die ganze Zeit fühlt er sich überfordert und müde und möchte von seinem Amt zurücktreten, kann aber nicht, weil das nur die Belastung der anderen vergrößern würde. Sie haben viele Jüngere in der Versammlung, aber keiner strebt nach diesem Amt. Alle halten ihren Stundendurchschnitt so niedrig, dass er bei oder unter dem Durchschnitt der Versammlung liegt, sodass sie nicht einmal in Erwägung gezogen werden, wenn der Kreisaufseher kommt.

Weiterlesen „Ihr Ältesten – werdet ihr andere schulen?“

Mag ich nicht (0)