Kannst du dich als Zeuge Jehovas zu Jesus als deinem Herrn bekennen?

Jehovas Zeugen sind fest davon überzeugt, Christen zu sein. Diese Überzeugung versuchen sie auch in ihren Schriften und auf ihrer Internetseite JW.Org zu bekräftigen.

Auf die Frage: „Sind Jehovas Zeugen Christen?“ wird folgende Antwort gegeben: Ja. Wir glauben an Jesus, der sagte: ‚Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater außer durch mich. Wir sind der Überzeugung, dass Jesus ursprünglich im Himmel lebte, dann auf der Erde als Mensch geboren wurde und sein vollkommenes Leben als Lösegeld gab (Matthäus 20:28). Durch seinen Tod und seine Auferstehung ist für alle, die an ihn glauben, der Weg zu ewigem Leben offen.“ https://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/haeufig-gestellte-fragen/sind-zeugen-jehovas-christen/

Weiterlesen „Kannst du dich als Zeuge Jehovas zu Jesus als deinem Herrn bekennen?“

Mag ich nicht (25)

Glaubst du schon oder fühlst du noch?

„Jesus sprach zu ihm, solchen Glauben habe ich in Israel bei keinem gefunden“ Mat. 8:10

Fast alle, die wir uns Christen nennen, sind in einer Kultur und einem Umfeld aufgewachsen, in dem die Mehrheit von sich behauptet, irgendwie gläubig zu sein – irgendwie an Christus zu glauben. Lasst uns eine Begebenheit aus der Bibel betrachten, die uns die wirkliche Bedeutung des Glaubens an Jesus Christus offenbart. Weiterlesen „Glaubst du schon oder fühlst du noch?“

Mag ich nicht (14)

Der verdrängte Christus

Christus hat euch freigekauft; ihr gehört jetzt allein ihm. Lasst euch nicht wieder von Menschen versklaven! 1. Korinther 7:23 Hfs

Christus.001Von Beginn an wurden Jesu Nachfolger auf eine Tatsache aufmerksam gemacht: Sie sollten immer darauf gefasst sein, dass es Verführer unter ihnen geben würde, die darauf hinwirkten, sie vom Christus wegzuziehen. Und genau so ist es auch immer wieder gekommen! In den Schriften der Apostel lesen wir an vielen Stellen die Warnungen vor dem Antichristen, dem Menschen der Gesetzlosigkeit und dem schlauen Verführer.

Weiterlesen „Der verdrängte Christus“

Mag ich nicht (2)

Das Gesetz in Christus, unser Ziel !

Welche Rolle spielt das Gesetz vom Sinai in der „Theokratie“ ?

Gesetz.001Da die neutestamentliche Gemeinde kein irdisches Staatsgebilde ist, sondern von Gott gesammelt wird „aus allen Völkern“ mit ihren unterschiedlichsten Rechtsordnungen, stellt sich die Frage, inwieweit ein Christ dem Gesetz vom Sinai unterstellt ist. Nun, wenn es für die Gemeinde auch nicht verbindlich ist, kann es aber im Einzelfall aufgrund seines Modellcharakters für unsere politischen und gesellschaftlichen Einstellungen beispielhaft sein.

Die Regelungen für das kultische/gottesdienstliche Leben des Volkes Israel, das Priestertum, die Opferdienste, Feste, Beschneidung, rituelle Handlungen, Speisegebote etc. sind für die Christenversammlung nur als Schatten zukünftiger Dinge zu sehen. Insoweit ist das Gesetz vom Sinai nach der Botschaft des Hebräerbriefes nur ein Schatten und Abbild der geistlichen u. himmlischen Dinge:

Weiterlesen „Das Gesetz in Christus, unser Ziel !“

Mag ich nicht (0)

Die Endzeitrede Jesu,

»Und es soll geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, da will ich ausgießen von meinem Geist auf alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter sollen weissagen, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen, und eure Alten sollen Träume haben; und auf meine Knechte und auf meine Mägde will ich in jenen Tagen von meinem Geist ausgießen, und sie sollen weissagen.

Und ich will Wunder tun oben am Himmel und Zeichen unten auf Erden, Blut und Feuer und Rauchdampf; die Sonne soll in Finsternis und der Mond in Blut verwandelt werden, ehe der große Tag der Offenbarung des Herrn kommt. Und es soll geschehen: wer den Namen des Herrn anrufen wird, der soll gerettet werden. Apostelgeschichte 2:17-20

Die letzten Tage 2.001

Christi Prophezeiung über die „letzten Tage“ ist laut Bibelgelehrten „einer der am meisten missverstandenen Passagen der Bibel“. Mit der „Endzeitrede“ sind die Vorhersagen Jesu aus Mat. 24; Mar 13 und Luk. 21 gemeint. Gemäß Evangelienkontext wird in dieser Rede in erster Linie von den „Letzten Tagen DES JÜDISCHEN ZEITALTERS“ gesprochen. Andere sehen in dieser Rede eine Beschreibung der Zustände einer Zeitperiode bis zum zweiten Kommen Jesu Christi oder auch beides. Jehovas Zeugen sehen die Erfüllung dieser Ereignisse als Beweis der unsichtbaren Gegenwart Christi seit 1914 im Himmel.

Um diesen nicht immer klar ersichtlichen Kontext der „Endzeitrede“ zu verstehen gilt es einige Dinge vorab zu klären. Was ist unter dem Begriff, „die letzten Tage“ oder „der Tag des Herrn“ zu verstehen?

LINK zum Video:  https://www.youtube.com/watch?v=aSaovEhR300

Weiterlesen „Die Endzeitrede Jesu,“

Mag ich nicht (0)