Glaubst du schon oder fühlst du noch?

„Jesus sprach zu ihm, solchen Glauben habe ich in Israel bei keinem gefunden“ Mat. 8:10

Fast alle, die wir uns Christen nennen, sind in einer Kultur und einem Umfeld aufgewachsen, in dem die Mehrheit von sich behauptet, irgendwie gläubig zu sein – irgendwie an Christus zu glauben. Lasst uns eine Begebenheit aus der Bibel betrachten, die uns die wirkliche Bedeutung des Glaubens an Jesus Christus offenbart. Weiterlesen „Glaubst du schon oder fühlst du noch?“

Mag ich nicht (14)

Kommentar zum Jahrestext 2017 -„Vertraue auf Jehova, und tue Gutes

Unser Jahrestext für 2017 ist aus dem 37. Psalm, Vers  3 entnommen. „Vertraue auf Jehova, und tue Gutes . . . und handle mit Treue“ (PS. 37:3)

Die Botschaft des gesamten Verses für das damalige Israel lautet einfach zusammengefasst: „Verlass dich auf den Herrn Jehova und tue Gutes! Bleibe in Israel, dem verheißenen Land und halte dich immer an die Wahrheit!“

Weiterlesen „Kommentar zum Jahrestext 2017 -„Vertraue auf Jehova, und tue Gutes“

Mag ich nicht (8)

Verändert die Bibel dich weiterhin?

  Bibel 2 .001

[Betrachtung des Wachtturmartikels Mai 2016 gestützt auf Römer 12:2 “Werdet durch die Neugestaltung eures Sinnes umgewandelt.”]

Dieser Wachtturmartikel, der in der Woche vom 18.-25. Juli besprochen wurde, verwendet die Geschichte eines Bruders (alias Kevin), der vor und nach seiner Taufe angeblich drastische Änderungen vorgenommen hatte, um sein Leben mit den grundlegenden Erfordernissen der Bibel in Einklang zu bringen.

Zitat Abs. 3: „Wie Kevin mussten auch wir vor der Taufe womöglich drastische Änderungen vornehmen, um unser Leben mit den grundlegenden Erfordernissen der Bibel in Einklang zu bringen. …. Vielleicht entdeckten wir an uns Menschenfurcht, eine kritische Einstellung, einen Hang zu schädlichem Geschwätz oder andere Schwächen.

Weiterlesen „Verändert die Bibel dich weiterhin?“

Mag ich nicht (23)

Habe ich mich als Kind freiwillig taufen lassen?

Und: war ich mir bewusst, was von mir erwartet wurde?

images-1Zitat WT März 2016, Studienausgabe,“sinngemäß: Gottes Wort zeigt, dass mit der  Hingabe und Taufe ein neues Leben beginnt. Deshalb sollten sich Eltern die Zeit nehmen, ihren Kindern zu erklären, was es heißt, ein Jünger Christi zu sein. Genauso wie man gut planen muss, um ein Bauprojekt erfolgreich abschließen zu können, muss man sich auch gut auf die Taufe vorbereiten, um Jehova bis zum Ende treu bleiben zu können.“

„Wer von euch, der einen Turm bauen will, setzt sich nicht zuerst nieder und berechnet die Kosten, um zu sehen, ob er genug habe, ihn zu vollenden?“ Lukas 14:28

Ja, ich war 12 Jahre alt, als ich mich gemeinsam mit meiner Mutter taufen ließ. Und ja, ich hatte einigermaßen verstanden, dass die Taufe etwas mit der Vergebung von Sünde zu tun hat und Christus der Mittelpunkt unseres Glaubens sein muss, um den Weg zu Gott zu finden.

Weiterlesen „Habe ich mich als Kind freiwillig taufen lassen?“

Mag ich nicht (3)

“Bist du auf dem Weg zum ewigen Leben?”

Kommentar zum „Sondervortrag“ der  Jehovas Zeugen

Weg .001

Am Sonntag d. 3. April 2016 wird es wieder einen Sondervortrag geben, der den Titel trägt: “Bist du auf dem Weg zum ewigen Leben?” Beim ersten Lesen der Disposition kam ich nicht umhin, daran zu denken, wie dürftig und einseitig dieses Thema abgehandelt wird. Eigentlich wollte ich mich nicht weiter damit befassen, weil das Niveau so niedrig und der Stoff so zweckgerichtet im Sinne von Propaganda angewendet wird. Aber nun. Es sei! Die erste Frage, die der Vortrag beantworten soll, lautet: 

Weiterlesen „“Bist du auf dem Weg zum ewigen Leben?”“

Mag ich nicht (1)