Jehova tötete Aarons Söhne sofort!

Kommentar zum Gemeinschaftsentzugsvideo

Kontaktverbot 2.001Dieses Video wird auf den Regionalkongressen 2016 der Zeugen Jehovas, unter dem Motto: „Bleibe Jehova gegenüber loyal!“ vorgeführt.

Dieses Video wird auf den Regionalkongressen der Zeugen Jehovas, unter dem Motto: „Bleibe Jehova gegenüber loyal!“ vorgeführt. Es handelt von einer Jugendlichen, die rückblickend ihren Ausschluss aus der Gemeinde und die Ächtung durch ihre Familie, als eine von Gott verordnete Strafmaßnahme, zu akzeptieren scheint. In diesem Video ist eine deutliche Änderung der Sichtweise erkennbar, die zu einem Ausschluss führt. Die Tochter wird aus dem Haus geworfen, weil sie sich entschlossen hatte, ihren eigenen Weg zu gehen. Zitat der Tochter: Ich war entschlossen, nur das zu tun was ich will“.

Link zum Video: https://youtu.be/LucXVqWu2Wg

Weiterlesen „Jehova tötete Aarons Söhne sofort!“

Mag ich nicht (3)

Unser christliches Rechtssystem (Teil 2)

Schritt 1 des Rechtsprozesses

Kommitee.001„Überdies, wenn dein Bruder eine Sünde begeht, so gehe hin, lege seinen Fehler zwischen dir und ihm allein offen dar.“ (Mat. 18:15)

Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=4iHKcK40yhE&nohtml5=False

Jesus beschränkt diese Anweisung nicht auf spezielle Sünden. Es ist also nicht so, dass es sich hier nur um Vergehen handelt, die Dich persönlich betreffen, wie es uns vom Sklaven gesagt wird. Wenn du zum Beispiel deinen Bruder bei einer Lästerei ertappst, stelle ihn unter vier Augen zur Rede. Wenn Du ihn aus einem Bordell kommen siehst, stelle ihn unter vier Augen zur Rede. Einer konfrontiert den anderen- dies macht es dem Bruder leichter und ist die einfachste und diskreteste Methode. Jesus fordert uns nirgendwo auf, jemand anders zu informieren. Diese Sache bleibt zwischen dem Sünder und dem, der es beobachtet hat.

Weiterlesen „Unser christliches Rechtssystem (Teil 2)“

Mag ich nicht (1)

Eine abtrünnige Interessierte?

Wenn Sie mit Jehovas Zeugen die Bibel studieren, versichert man Ihnen, dass Sie alles prüfenStudium 2.001 können, was Sie kennenlernen. Sie würden von der Annahme ausgehen, dass Ihre Meinung zählt und Ihre Fragen nicht als tabu betrachtet werden.

Genau dieser Ansicht war auch Rochelle Sevier, als sie beschloss mit einer Zeugin aus ihrer örtlichen Gemeinde in Salem, Massachusetts, der Heimat der berüchtigten Hexenprozesse aus dem späten 17. Jahrhundert, die Bibel zu studieren.

Weiterlesen „Eine abtrünnige Interessierte?“

Mag ich nicht (0)

Durch einen Gemeinschaftsentzug „dem Satan übergeben“?

Durch einen Gemeinschaftsentzug „dem Satan übergeben“? (1.Tim 1:20)

Die nachfolgenden Gedanken sind eine Zusammenfassung aus dem Aufsatz von Frank Bruder „Das Kontakt- u. Grußverbot bei Zeugen Jehovas nach einem Gemeinschaftsentzug“

Nach einem Gemeinschaftsentzug wird ein Zeuge Jehovas von seinen ehemaligen Mitbrüdern als jemand betrachtet, der dem „Satan übergeben wurde“ und deshalb von nun an „zur bösen Welt Satans“ gehört; siehe Der
Wachtturm vom 15. Juli 2008, S. 26-27 mit Verweis auf 1.Joh. 5:19, wo es heißt: „Wir wissen, daß wir von Gott stammen, aber die ganze Welt liegt in der [Macht] dessen, der böse ist“.

Um jedoch herauszufinden, inwiefern ein Ausgeschlossener „zur bösen Welt Satans“ gehört, muss diese Stelle vor dem Hintergrund von 1.Kor 5:5 und 1.Tim 1:20, betrachtet werden; dort lesen wir: „[…] einen solchen Menschen zur Vernichtung des Fleisches dem Satan übergebt, damit der Geist am Tag des Herrn gerettet werde (1.Kor 5:5).


„Zu diesen gehören Hymenäụs und Alexander, und ich habe sie dem Satan übergeben, damit sie durch Züchtigung gelehrt werden, nicht zu lästern“ (1.Tim 1:20).
Weiterlesen „Durch einen Gemeinschaftsentzug „dem Satan übergeben“?“

Mag ich nicht (0)