Die zerstörte Brücke

W2009 15.2. „Diese sind es, die dem Lamm beständig folgen“; Abs. 9-12

Zitat: „Jesus Christus hat den „treuen und verständigen Sklaven“ „über seine ganze Habe“ gesetzt — alles, was auf der Erde mit dem Königreich zu tun hat (Matthäus 24:47). Das schließt die Gebäude der Weltzentrale und der Zweigstellen von Jehovas Zeugen in zahlreichen Ländern ein, ihre Kongress- und Königreichssäle sowie alle Tätigkeiten, die mit dem Verkündigen des Königreichs und dem Jüngermachen zu tun haben. Wer würde eine derart wertvolle „Habe“ jemandem zur Verwaltung und Benutzung übergeben, dem er nicht vertraut?

Weiterlesen „Die zerstörte Brücke“

Mag ich nicht (5)

Scharlatane – Anatomie einer Verführung – Teil 2 –

(Wenn ich den Ursachen der Verführung auf den Grund gehen möchte, dann muss ich mein eigenes Mitwirken daran eingestehen. Manche Betroffene sehen sich als reine Opfer. Wer sich als reines Opfer fühlt, schiebt seine Verantwortung beiseite, er sucht die Schuld seines Versagens bei anderen. Er wird wenig dazulernen.)

Nach Rutherford hat sich ein System entwickelt, das dem der Pharisäer in nichts nachsteht.  Denn der „Richter“ hatte Menschen um sich gesammelt, die von vorauseilendem Gehorsam und Dienstbeflissenheit überliefen.  Sie haben dem „Richter“ zur Hand gearbeitet. Sie haben bis heute einen Gesetzeskodex entwickelt, der das Leben von acht Millionen Menschen bis in kleine Einzelheiten beherrscht. Sie haben durch spitzfindige und logisch wirkende Argumente eine Art Zwangsjacke für jeden gefertigt, der sich ihnen anschließt.

Weiterlesen „Scharlatane – Anatomie einer Verführung – Teil 2 –“

Mag ich nicht (2)

Scharlatane – Anatomie einer Verführung – Teil 1

Warum haben Scharlatane Erfolg? Warum fallen sogar Menschen, die in der Bibel lesen, auf sie herein? Warum halten sie ihren Führer  für tadellos, edel und gut, wenn sie doch wissen, wie der Mensch beschaffen ist? Sie haben es doch gelesen, was die Bibel über Menschen schreibt: „Alle [Menschen] sind abgewichen, alle zusammen sind sie wertlos geworden; da ist keiner, der Güte erweist, da ist auch nicht einer.“  „Ihre Kehle ist ein geöffnetes Grab, sie haben mit ihrer Zunge Trug geübt.“ (Rö. 3:12)

Weiterlesen „Scharlatane – Anatomie einer Verführung – Teil 1“

Mag ich nicht (3)

Der Sabbat für Christen – und was die WTG daraus macht

Man bekommt oft den Eindruck, dass die WTG bestimmte Themen immer nur auf die Zwecke der Organisation zurechtbiegt, um Menschen mit angeblich biblischen Argumenten zu einer bestimmten Handlungsweise zu zwingen. Dieses Zurechtbiegen geschieht oft gewaltsam; man tut dem Wort Gottes Gewalt an, indem man es für seine Zwecke missbraucht. Das ist in vielen „christlichen“ Gemeinschaften Brauch und er hat jene Menschen im Blick, die daran gewöhnt worden sind, stur und blind zu gehorchen und sich einzubilden, dass man ihnen nur die reine Wahrheit sagt. Ihre Vertrauensseligkeit macht sie zu Opfern von Verführern. Die WTG macht auch hier keine Ausnahme!

Weiterlesen „Der Sabbat für Christen – und was die WTG daraus macht“

Mag ich nicht (9)

„Glauben kann man nur allein!”

Das war die knappe Einsicht von Leo Tolstoi, nachdem er mit fünfzig Jahren begonnen hatte, Gott zu suchen. Bis zu seinem fünfzigsten Jahr war er Atheist, dann kam ihm der Verdacht, dass es damit nicht getan sein konnte. Depressionen bedrohten sein Leben, als ihm die Sinnlosigkeit desselben ins Bewusstsein gedrungen war. Gewohnt, als Graf zu befehlen, sagte er im Gebet zu Gott: “Gib mir Glauben!” Aber danach geschah nichts auffälliges.

Weiterlesen „„Glauben kann man nur allein!”“

Mag ich nicht (3)